Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Fisch-Tajine-mit-Kokosmilch

Tajine-Rezepte: Köstliche Schmorgerichte aus Marokko

Würzig und abwechslungsreich, dabei kalorienarm: Bei Tajine-Gerichten handelt es sich um Schmorgerichte aus dem Lehmtopf, die ganz ohne Zugabe von Fett zubereitet werden. Hauptzutaten sind Couscous, Gemüse, Fleisch und marokkanische Gewürze.

Schonende Zubereitung: Tajine-Rezepte

Die Tajine ist ein Nationalgericht aus Marokko und gleichzeitig der Name des Kochtopfs, in dem sie zubereitet wird: Ein Lehmtopf mit spitzem oder halbrundem Deckel. Ähnlich wie bei Gerichten aus dem Römertopf kochen hier alle Zutaten über längere Zeit im eigenen Saft, was eine besonders schonende und fettarme Zubereitung ermöglicht. Eine rein vegetarischen Tajine zum Beispiel hat nur 184 Kalorien pro Portion.

Traditionell verwendete Zutaten bei Tajine-Rezepten sind Getreide (Couscous oder Reis) sowie Gemüse und Hähnchen- oder Lammfleisch. Für die charakteristische Würze sorgt die marokkanische Mischung Ras-el-Hanout. Das ist eine Mix aus scharfen, süßen und bitteren Gewürzen wie Chili, Muskatnuss, Zimt, Anis usw. Gerne werden auch Rosinen und Mandeln mitgekocht. Gesalzen wird nur mit in Salz eingelegten Zitronen, eine marokkanische Spezialität.

Tipp: Tajine-Gerichte schmecken auch sehr lecker, wenn sie im normalen Kochtopf zubereitet werden. Nur ist hier noch die Zugabe von Fett zum Anbraten notwendig.

Typische fleischhaltige Eintöpfe – Tajine-Rezepte

Fleisch, das in der Tajine zubereitet wird, wird sehr zart und zergeht nach dem Schmoren förmlich auf der Zunge. Probieren Sie unsere Hähnchen-Tajine mit Süßkartoffeln, Zitronen und Mandeln-Reis. Die eingelegten Zitronen schmecken übrigens nur noch leicht sauer. Mit der Verwendung von Kichererbsen anstatt der Hähnchenbrust können Sie dieses Tajine-Rezept auch ganz leicht vegetarisch abwandeln. Die Hülsenfrüchte sind proteinhaltig und ersetzen das tierische Eiweiß.

Eine frische Ingwer-Note hat unsere Lamm-Tajine. Dazu kommen Karotten, Wirsing und Zucchini sowie Couscous als sättigende Beilage.

Tipp: Verwenden Sie für diese Tajine am besten das etwas festere Fleisch aus der Lamm-Schulter, Filet würde beim Schmoren zerfallen.

Tajine-Rezepte: Diese marokkanische Vorspeisen passen dazu

Griechischer Rote Bete Salat

Schon gewusst? Ein frisch zubereiteter Salat aus Orangen und Rote ist genau das Richtige, um auf den marokkanischen Eintopf einzustimmen. Auch hier wird orientalisch gewürzt. Mit der Zugabe von cremigem Ziegenkäse und Datteln kann dieser Vorspeisen-Salat schon fast als Hauptmahlzeit gelten.