Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Fisch-Tajine-mit-Kokosmilch

Tajine-Rezepte – köstliche Schmorgerichte aus Marokko

Würzig, abwechslungsreich, kalorienarm: Tajine-Rezepte sind Schmorgerichte aus dem Lehmtopf, die Sie ohne Zugabe von Fett zubereiten. Hauptzutaten sind Couscous, Gemüse, Fleisch und marokkanische Gewürze. Es gibt jedoch viele Variationen. Entdecken Sie mit uns die Vielfalt der orientalischen Küche!

Was genau ist Tajine?

Die Tajine ist ein Nationalgericht aus Marokko und gleichzeitig der Name des Kochtopfs, in dem sie zubereitet wird. Es handelt sich dabei um einen Lehmtopf mit spitzem oder halbrundem Deckel. Darin kochen alle Zutaten über längere Zeit im eigenen Saft, ähnlich wie bei Gerichten aus dem Römertopf. Das ermöglicht eine sehr schonende und fettarme Zubereitung. Eine rein vegetarische Tajine hat zum Beispiel nur circa 184 Kalorien pro Portion. Tajine-Rezepte mit Gemüse oder als rein vegetarische Variante sind dabei ebenso verbreitet wie solche mit Rind oder anderem Fleisch. In unserem Expertenwissen erfahren Sie zudem mehr darüber, wie ein Tajine-Topf funktioniert.

Traditionell verwendete Zutaten für die Rezepte sind in aller Regel Getreide – Couscous oder Reis – sowie Gemüse und Hähnchen- oder Lammfleisch. Für die charakteristische Würze sorgt die marokkanische Mischung Ras-el-Hanout. Das ist ein Mix aus scharfen, süßen und bitteren Gewürzen wie Chili, Muskatnuss, Zimt, Anis und vielem mehr. Gerne werden auch Rosinen und Mandeln mitgekocht. In Salz eingelegte Zitronen, eine marokkanische Spezialität, sorgen für eine weitere unverwechselbare Note.

Tipp: Tajine-Gerichte schmecken auch sehr lecker, wenn sie im normalen Kochtopf zubereitet werden. Jedoch ist hier die Zugabe von Fett zum Anbraten notwendig.

Marokkanische Rezepte: Tajine mit Fleisch

Viele Tajine-Rezepte mit Hackfleisch oder anderen Fleischsorten sind sättigend, schmackhaft und deftig. In der Tajine zubereitetes Fleisch wird zudem sehr zart. Es zergeht nach dem Schmoren förmlich auf der Zunge. Probieren Sie beispielsweise unser Rezept für Hähnchen-Tajine mit Süßkartoffeln, Zitronen und Reis. Die eingelegten Zitronen schmecken übrigens nur noch leicht sauer. Mit der Verwendung von Kichererbsen anstelle der Hähnchenbrust können Sie dieses Tajine-Rezept vegetarisch abwandeln. Die Hülsenfrüchte sind proteinhaltig und ersetzen das tierische Eiweiß.

Tipp: Tajine-Rezepte gelingen auch im Backofen. Mit Umluft oder Ober- und Unterhitze klappt eine gleichmäßige Verteilung der Hitze meist recht gut. Prüfen Sie jedoch sicherheitshalber die Herstellerangaben, bevor Sie Ihren Tajine-Topf im Backofen

Passende marokkanische Vorspeisen

Griechischer Rote Bete Salat

Ein frisch zubereiteter Salat aus Orangen und Roter Bete ist zum Beispiel ideal, um auf den marokkanischen Eintopf einzustimmen. Auch hier kommen orientalische Gewürze zum Einsatz. Mit der Zugabe von cremigem Ziegenkäse und Datteln geht dieser Vorspeisen-Salat allerdings schon fast als Hauptmahlzeit durch. Also lieber in kleinen Tellern anrichten – und Platz zum Genießen der feinen Tajine-Rezepte lassen!