Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Markt wählen
  • Jobs bei EDEKA
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
Rezepte
Lebkuchentorte
Lebkuchentorte
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Genuss - Tipps & Trends
Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Bewusst Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • Tests & Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel
Lasagne mit Mangold

Mangold-Rezepte: vitaminreiches Gemüse für Hauptgerichte und Beilagen

Geschmacklich ähnelt er etwas dem Spinat, das Aroma seiner Stiele erinnert an Spargel, dennoch pflegt Mangold seine ganz eigene Identität; eine vielseitige, vitaminreiche, leckere. Mangold-Rezepte beinhalten Aufläufe, Salate, Beilagen, Hauptspeisen. Lassen Sie sich inspirieren!

Leckeres Blattgemüse: Mangold zubereiten

Heimisch, vitaminreich und äußerst köstlich – all das ist Mangold. So naheliegend es erscheinen mag, ein naher Verwandter des Spinats ist er dagegen nicht. Deutlich näher steht er der Zucker- und Steckrübe sowie Roter Beete. Geschmacklich erinnert Mangold dann allerdings doch ein wenig an Spinat und musste ihm im Laufe der Zeit auf deutschen Tellern daher immer mehr Platz machen. Dabei zählte das würzig nussige Blatt-Gemüse im 17. Jahrhundert zu den beliebtesten Gemüsesorten.

Seine teils kräftigen Stiele, die wie Spargel schmecken und auch so zubereitet werden können, lassen sich auch heute noch besten Gewissens mitgaren. Da sie mehr Zeit benötigen, beginnen Sie mit ihnen. Sie können Mangold in der Pfanne dünsten, das Gemüse blanchieren oder in kochendem Wasser garen. Alles Wissenswerte zur Zubereitung von Mangold erklären Ihnen unsere EDEKA-Experten.

Iskander Madjitov: Koch-Experte

Wie kann ich Mangold zubereiten?

Mangold können Sie im Grunde wie Spinat zubereiten. Wie sein Verwandter lässt er sich – zum Beispiel in einer Tarte – backen, dünsten, braten oder roh verzehren. Vor der Mangold-Zubereitung müssen Sie das Gemüse gründlich waschen. Befreien Sie die Blätter und Stiele von Sandkörnern, die sich zwischen Stiel und Blatt oder in den Rillen der Blätter abgesetzt haben können. Da sich sonst an den Schnittkanten unansehnliche braune Stellen bilden, verarbeiten Sie danach alles zeitnah. Beispielsweise können Sie Mangold in der Pfanne zubereiten. Um Nährstoffe zu erhalten, können Sie Mangold außerdem zubereiten, um ihn roh zu essen. Die Blätter eignen sich als Wraps oder für unseren Mangold-Smoothie. Darüber hinaus lässt sich Mangold als Salat zubereiten. Da er die eigentlich unschädliche Oxalsäure enthält, empfiehlt es sich dennoch, die Blätter zu erwärmen bzw. zu blanchieren, sollten Sie ihn zu Smoothies oder Salaten verarbeiten wollen, da Sie so den Anteil reduzieren. Zu viel Oxalsäure kann die Eisenaufnahme des Körpers bremsen und zur Bildung von Nierensteinen beitragen.

Mangold zubereiten: mit Stiel

Beachten Sie beim Verarbeiten des Blattgemüses, das Sie regional angebaut vor allem zwischen Juni und August erhalten, die Unterschiede zwischen Blatt- und Stielmangold. Für Letzteren trennen Sie zunächst Blätter und Stiele voneinander, da sie sich in ihren Garzeiten unterscheiden. Stiele brauchen länger, um durchzugaren. Daher bereiten Sie sie als Erstes zu. Beispielsweise können Sie sie wie Spargel kochen. Dafür ziehen Sie die zähen Fasern an der Außenseite ab, ehe Sie die Stiele in einen Topf geben, in dem sie acht Minuten in kochendem Wasser garen. Mangoldblätter brauchen dagegen nur vier bis sechs Minuten, bis sie gar sind. Geben Sie sie einfach etwas später in das Wasser zu den Stielen. Für eine würzige Note können Sie Blätter und Mangoldstiele auch in einer Gemüsebrühe kochen und einige Minuten darin ziehen lassen.

Blattmangold zubereiten

Blattmangold können Sie wie Stielmangold in kochendem Wasser garen. Gleichzeitig eignen sich die Blätter wunderbar zum Dünsten oder Blanchieren. Soll der Mangold seine satte grüne Farbe behalten, entscheiden Sie sich am besten für das Blanchieren. Dafür geben Sie die Blätter für ein bis zwei Minuten in kochendes Wasser und schrecken sie danach mit Eiswasser ab. Gedünsteter Mangold entfaltet seine nussige Geschmacksnote wiederum besonders gut. Braten Sie dafür zuerst gehackte Zwiebeln und Knoblauch schonend in Olivenöl und Butter in einer Pfanne an. Danach geben Sie den Mangold hinzu. Nach etwa fünf Minuten Garzeit ist das Gemüse verzehrfertig. Für Stielmangold gilt auch hier, dass die Stiele länger brauchen: Sie müssen sie etwa zehn Minuten dünsten, die Blätter nur fünf.

Mangold und Fleisch? Lamm passt besonders gut

Mangold-Saison ist in Deutschland zwischen Mai und Ende September. Natürlich erhalten Sie das Blattgemüse jedoch das gesamte Jahr über. Dann kommt es meist aus dem Mittelmeerraum, dem es auch ursprünglich entstammt. Mit seinem kräftig würzigen Geschmack dient Mangold als optimale Ergänzung zum feinen Aroma von Lammfleisch. Setzen Sie mit fruchtigen Kräuter-Obstsaucen zum Beispiel einen Akzent zu deftigen Lammlachsen und verfeinern Sie den gedünsteten Mangold mit frischem Ziegenkäse, Muskat und Frühlingszwiebeln. Oder kochen Sie einen Lammbraten mit Mangold.

Mangold-Rezepte

Garnelen-Mangoldsalat
Garnelen-Mangoldsalat
  • 40 min.

  • Mittel

Vitaminreiche Vielfalt: Mangold-Rezepte

Nutzen Sie Mangold auch als wertvolle Nährstoffquelle. Er ist reich an Vitamin C sowie A, enthält zudem Eisen. Sie können das Blatt-Gemüse wie Spinat als Beilage für Fisch oder Fleisch verwenden. Auch zu Meeresfrüchten wie bei unserem Garnelen-Auflauf oder Garnelen-Mangosalat schmeckt er hervorragend. Verfeinern Sie einen knackigen Salat oder nehmen Sie ihn als hochwertige Zutat für unseren Mangold-Smoothie. Dank weiteren Zutaten wie Banane und Mango zaubern Sie dabei innerhalb weniger Minuten einen fruchtigen, vitaminreichen Drink mit Mangold.

Doch nicht nur als Beilage oder Drinkzutat eignet sich Mangold. Ein vorzügliches Risotto ergibt die Kombination aus Tomaten, Mangold und Reis. Auch eine Tarte oder Lasagne ist eine Option. Tipp: Am besten schmeckt Mangold marktfrisch. Danach hält er sich im Kühlschrank maximal zwei Tage.

Spinat-Tartelettes
Vielseitiges Blattgemüse

Lieber Spinat als Mangold? Das grüne Blattgemüse ist voller gesunder Inhaltsstoffe und kann vielfältig zubereitet und kombiniert werden.