Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Kohlsuppen-Rezepte: Deftiger Genuss und kalorienarme Diät-Suppe

"Kohlsuppe" verbinden viele heute mit Diät, aber auch für die etwas kalorienreichere Küche hat dieses Gericht viel zu bieten! Lassen Sie sich von unseren Kohlsuppe-Rezepten inspirieren, zum Beispiel Eintopf mit Hackfleisch oder Borschtsch.

Kohlsuppen-Rezepte: Klar oder sämig

Noch bevor Kohlsuppe vor Jahren zum hippen Diätgericht avancierte, existierte sie als wärmendes Wintergericht im Küchenrepertoire vieler Großmütter. Kohl wurde früher einfach gerne und viel im Winter gegessen, weil die Auswahl an frischem Gemüse noch nicht so groß war und Kohl andererseits den Körper fit macht für die kalte Jahreszeit. Denn die meisten Kohlsorten wie Weißkohl, Grünkohl oder Rosenkohl sind reich an Vitamin C, das zur Erhaltung eines normal funktionierenden Immunsystems beiträgt.

Traditionelle Kohlsuppen-Rezepte

"Kohlsuppe" meint übrigens meist Krautsuppe, also eine Suppe oder ein Eintopf aus Weißkraut sowie anderen Gemüsesorten und nach Wahl Fleisch-Einlagen. Schön deftig und wärmend sind unsere Rezepte für Weißkohl-Eintopf mit Schweinebauch, Eintopf mit Weißkraut und Hackfleisch oder Kohlsuppe mit Speck. Sobald der Kohl im Topf ist, muss er ca. 30 Minuten auf niedriger Stufe garen. Speck und Hackfleisch bringen Fett als Geschmacksträger in das Gericht. Als zusätzliche sättigende Zutat können Sie auch Kartoffeln in Ihrem Eintopf mitkochen.

Übrigens: Auch das russische Nationalgericht Borschtsch ist ein Eintopf mit Weißkraut. Seine dunkelrosa Farbe erhält er durch Rote Bete. Die Suppe wird mit einem Klecks Creme Fraiche serviert. Lecker!

Kohlsuppen-Rezepte zum Abnehmen

Bereits in den 80er Jahren kam die Kohlsuppendiät oder "Magic Soup"-Diät in den USA in Mode. Der Gedanke dahinter war, dem Körper durch ausschließliche Ernährung mit Kohlsuppe weniger Kalorien zuzuführen, als er verbrennt. Dies gilt natürlich nur, wenn Sie keinen fetten Speck oder saure Sahne in Ihrer Suppe verwenden. Heute sehen Ernährungsexperten diese Diätform kritisch, weil sie sehr einseitig ist und zu Mangelernährung führen kann. Zudem ist ein Jojo-Effekt ziemlich wahrscheinlich, wenn Sie wieder anfangen, kalorienreicher zu essen.

Tipp: Probieren Sie für eine kalorienarme Ernährung doch einmal unser Rezept für Grünkohlsuppe mit Sesam oder einfach eine wärmende Gemüsesuppe mit Kartoffeln, Karotten und Kräutern.