Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Gebundene-Suppen-Rezepte: sämige Brühen mit Gemüse, Fleisch und Fisch

Cremesuppen mit Pilzen oder Edelgemüse wie Spargel zählen zur Königsklasse der Suppenküche. Wir zeigen, wie Sie die typisch sämige Konsistenz hinbekommen und stellen abwechslungsreiche Rezepte für gebundene Suppen vor.

Vielfältige Rezepte für gebundene Suppen

Klassische Spargelcremesuppe

Feine Rahmsuppen wie die beliebte Champignoncremesuppe gehören als Vorspeisen zum Standardrepertoire der gehobenen Küche. Durch ein Bindemittel werden die Brühen dieser Suppen herrlich sämig und zergehen förmlich auf der Zunge. Für die leckere Konsistenz sorgen beispielsweise Mehlschwitze, Reis, Brot, Pürees aus Gemüse, Hülsenfrüchten oder Fleisch sowie Kartoffeln. Die Stärke in diesen Lebensmitteln verdickt die Flüssigkeit. Zum Verfeinern und Abrunden werden oft noch Sahne oder Butter hinzugefügt. Auf diese Weisen lassen sich fünf Arten von gebundenen Suppen zubereiten: Püreesuppen, Creme- und Rahmsuppen, Schleimsuppen, sämige Kraftbrühen wie die gebundene Ochsenschwanzsuppe und Gemüsesuppen. Entsprechend groß ist die Bandbreite an Suppen-Rezepten, die von gesunden Suppen mit Gemüse über chinesische Suppen bis zu festlichen Varianten mit Einlage reicht – lassen Sie sich von unserer kleinen Auswahl inspirieren!

Vegetarische Suppen mit viel Gemüse

Als leichter Auftakt für ein Hauptgericht mit Fleisch empfehlen sich Gemüsesuppen. Ein Klassiker im Frühjahr ist die Spargelsuppe, die mit Muskat und Kerbel feinwürzig abgestimmt wird. Bei unserem Rezept werden die edlen Stangen komplett verwertet: Aus den Schalen entsteht ein Fond als Grundlage für die Cremesuppe. Raffiniert präsentiert sich auch unsere kräftig-aromatische Rucola-Cremesuppe, für die Kartoffeln und Pastinaken als Bindemittel zum Einsatz kommen. Ein Rote-Bete-Topping setzt als Abschluss farblich und geschmacklich Akzente.

Tipp: Im Sommer ist eine kalte Suppe eine willkommene Erfrischung. Probieren Sie unsere leicht sämige Variante der kalten Gemüsesuppe, die Gazpacho "Andalusien".

Wenn es gehaltvoller sein darf: Samt- und Püreesuppen

Suchen Sie Rezepte für gebundene Suppen als sättigende Hauptspeise, sind sogenannte „Schleimsuppen“ eine gute Wahl. Gekochtes Fleisch, Gemüse oder Fisch bilden die Grundlage für eine kräftige Bouillon, als Bindemittel dienen Hafer, Reis oder Gerste. Eigelb und Sahne verleihen diesen Suppen eine nahezu samtige Konsistenz, weshalb sie auch als Samtsuppen bekannt sind. Einen köstlich-exotischen Vertreter dieser Suppenart stellen wir Ihnen mit unserer Tomaten-Kokos-Suppe vor. Auch Püreesuppen, einfach gemixt mit einem Stabmixer, füllen den Magen recht gut, da sie aus mehligen Zutaten bestehen: Probieren Sie die klassische Kartoffelcremesuppe.

Rezepte für gebundene Suppen mit Einlage

Kürbiscremesuppe mit Mango

Ob Creme- oder Püreesuppe, mit Einlagen lassen sich gebundene Suppen beliebig anreichern. Ob Sie Fleischstücke, Garnelen, Brot- oder Fetawürfel wählen, ist reine Geschmackssache. Bei Gemüsesuppen sorgen Stücke der verwendeten Gemüsesorte für Biss, etwa Brokkoliröschen oder Spargelspitzen. Bei einer Kürbiscremesuppe empfehlen sich die angerösteten Kürbiskerne als knackiges Topping. Auch Nudeln, Reis oder Hülsenfrüchte sind ideale Einlagen. Sie haben altbackenes Brot übrig? Kochen Sie einfach eine Allgäuer Brotsuppe damit!