Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Lavendel ernten: der richtige Zeitpunkt?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Lavendel ernten: Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Zurück
Birthe Wulf

Birthe Wulf

Ernährungs-Expertin

Mein Bereich

Der richtige Zeitpunkt, um Lavendel zu ernten, ist im Normalfall zwischen Mitte Juli und Anfang August – unmittelbar bevor er blüht. Prüfen Sie dafür die Rispe. Rund die Hälfte ihrer Blüten sollte noch geschlossen, die andere offen sein. Wie Sie den Lavendel danach genau schneiden, hängt von der Länge seines Stiels ab. Rund zehn Zentimeter sollten Sie unterhalb der Rispe stehen lassen. Gleichzeitig ist die Reife nicht der einzige Faktor, der über den Lavendel-Ernte-Zeitpunkt entscheiden sollte: Nutzen Sie an einem sonnigen Tag die Zeit rund um den späten Vormittag und den Mittag, wenn die Pflanze die meisten ätherischen Öle trägt. Verwenden Sie dabei eine Schere oder ein scharfes Messer. Weit nach Augustbeginn sollten Sie die Pflanze übrigens nicht mehr stutzen. Denn wenn Sie Lavendel nach der Blüte ernten, kann es sein, dass sich bereits eine zweite gebildet hat. Die würde der Pflanze wiederum Energie entziehen, die sie eigentlich braucht, um über den Winter zu kommen. Schneiden Sie sie korrekt ab, können Sie den Prozess des Lavendel-Erntens und -Schneidens jedes Jahr aufs Neue wiederholen.

Lavendel ernten und trocknen, zu Öl verarbeiten oder Speisen verfeinern

Im Normalfall werden Sie Lavendel ernten und verarbeiten – wenn auch bereits der Anblick und Duft der Pflanze ein Genuss ist. Da sie dann irgendwann verblüht, braucht sie einen Rückschnitt, um im kommenden Jahr wieder ihre Lavendel-Knospen öffnen zu können. Wann Sie den Lavendel in diesem Fall schneiden, teilt sich auf. Direkt nach der Blüte nehmen Sie ein Drittel der Länge weg, im Frühjahr noch einmal zwei Drittel. Möchten Sie Lavendel ernten und verarbeiten, haben Sie mehrere Möglichkeiten. Um Lavendel zu trocknen, binden Sie ihn unmittelbar nach der Ernte in Bündel. Danach hängen Sie den Strauß kopfüber an einem schattigen Ort auf. Schutz vor Licht ist besonders essenziell. Nur so bleiben die ätherischen Öle erhalten. Die tun auch gut, wenn Sie Lavendel ernten, um daraus Tee zu kochen. Eis und Speisen können Sie mit der Pflanze – das hat sie beispielsweise mit Zitronenmelisse und Salbei gemeinsam – ebenfalls verfeinern. Dafür sollten Sie jedoch weder Speik- noch Schopflavendel verwenden. Beliebt ist außerdem, Lavendel für Öl zu ernten, um dessen entspannende Wirkung beispielsweise während eines Bades zu genießen.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...