Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Angebote entdeckenMarkt wählen
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
  • Jobs bei EDEKA
Rezepte
Vegetarischer Nudelauflauf
Vegetarischer Nudelauflauf
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Genuss - Tipps & Trends
Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Bewusst Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • Tests & Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Vitamin-B1-Lebensmittel: Warum ihr regelmäßiger Konsum wichtig ist

Wie alle B-Vitamine ist auch B1 oder Thiamin wasserlöslich und somit vom Körper nicht ausreichend speicherbar. Um keinen Mangel zu entwickeln, muss es deshalb regelmäßig mit der Nahrung aufgenommen werden. Welche Lebensmittel viel Vitamin B1 enthalten, erfahren Sie hier.

Bedarf decken: Vitamin-B1-Lebensmittel

Thiamin gehört zu den Vitaminen der B-Gruppe, die in jedem Fall Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung sein sollten. Vitamin B1 trägt im Körper dazu bei, dass der Energiestoffwechsel, die Psyche, das Herz und das Nervensystem normal funktionieren. Um den Bedarf zu decken, empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) Frauen, 1 mg täglich zu sich zu nehmen (Schwangere und Stillende: 1,2 bis 1,3 mg), Männern der Altersgruppe 19 bis 25 Jahre 1,3 mg und ab 65 Jahren 1,1 mg. Alle anderen sollten 1,2 mg konsumieren. Diese Mengen im Rahmen einer normalen Ernährung mit Vitamin-B1-Lebensmitteln zu erreichen, fällt in Deutschland nicht schwer. Auch wer sich vegan ernährt, ist in der Regel ausreichend mit dem Vitalstoff versorgt, da Thiamin in tierischen wie pflanzlichen Nahrungsmitteln enthalten ist.

Empfehlenswerte Vitamin-B1-Lebensmittel für das Frühstück

Unsere Haferflockensuppe liefert schon morgens viel Vitamin B1.

Ein wichtiger Lieferant für Vitamin B1 ist Getreide in der Vollkornversion. Insbesondere Haferflocken tragen zur Versorgung bei, weshalb ein Porridge zum Frühstück im Bezug auf Thiamin zu den vitaminreichen Rezepten gehört. Ergänzt um Obst und Milch schneidet das beliebte Gericht auch im Hinblick auf andere Vitamine und Mineralstoffe gut ab. Ob Sie Bananen, Kirschen, Wassermelone, Himbeeren oder andere Früchte wählen, ist Geschmackssache. Zur Vitamin-B1-Versorgung trägt Obst jedoch nur wenig bei. Um den Haferbrei oder ein Müsli in dieser Hinsicht aufzupeppen, eignen sich Kleie, Hefeflocken und Weizenkeime besser. Auch Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne und Leinsamen gehören zu den ausgewiesenen Vitamin-B1-Lebensmitteln. Herzhaftesser genießen morgens ein Vollkornbrötchen mit Lyoner Wurst, Bierschinken, Fleischkäse und ähnlichen Wurstspezialitäten vom Schwein, die alle reich an Thiamin sind.

Mittag- und Abendessen mit viel Vitamin B1

Lamm-Curry
Unser Lamm-Curry entält viele Vitamin-B1-Lebensmittel.

Wer als Vegetarier, Veganer oder aus religiösen Gründen auf Schweinefleisch verzichtet, für den sind Hülsenfrüchte und Nüsse ergiebige Vitamin-B1-Lebensmittel. Ansonsten zählen auch andere Fleischsorten dazu, etwa Lamm, Geflügel und Innereien vom Rind. Weitere Quellen mit einem geringeren Gehalt an Thiamin sind Fisch, Eier, Rindfleisch, Hähnchen, Zucchini und Erbsen. Essen Sie also regelmäßig Brot, Reis, Mais, Bohnen, Linsen, Fleisch, Wurst und die anderen genannten Vitamin-B1-Lebensmittel, dann benötigen Sie keine Nahrungsergänzungsmittel – auch wenn diese oft leistungssteigernde Wirkungen versprechen. Eine Vitamin-B1-Überdosierung schadet zwar in aller Regel nicht der Gesundheit, weil der Körper Überschüsse einfach mit dem Urin oder über den Darm ausscheidet. Es bringt Ihnen aber auch keine Vorteile, wenn Sie dem Körper B1 und andere Vitamine in größeren Mengen zuführen als nötig.

Informieren Sie sich außerdem darüber, in welchen Lebensmitteln Vitamin A, Vitamin B2, Vitamin B6 oder Folsäure steckt.

Zitrusfrüchte und Fruktose
Diese Lebensmittel enthalten Vitamin C

Vitamin C findet sich längst nicht nur in frischem Obst und Gemüse. Lassen Sie sich überraschen, welche weiteren Lebensmittel ebenfalls Vitamin C enthalten.