Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Sahne steif schlagen

Sahne steif schlagen: Tipps und Tricks für ein optimales Ergebnis

Kennen Sie das? Eine pappige, leichte gelbe Masse klebt im Rührbecher und hat mit Sahne so viel Ähnlichkeit wie Zahnpasta mit Zuckerguss. Wieder einmal ist das Sahne-steif-Schlagen misslungen. Das muss nicht sein: Mit unseren Tipps machen Sie es beim nächsten Mal besser.

So gelingt es: Sahne steif schlagen

Fest wie Butter oder viel zu flüssig: Die Bandbreite der Konsistenz misslungener Schlagsahne ist groß. Ärgerlich, wenn Sie nur eine Packung zu Hause haben und dadurch Kuchen, Torte oder Dessert eine wichtige Zutat fehlt. Um Sahne steif zu schlagen, sind ein wenig Know-how und Gefühl für das richtige Timing erforderlich, weiß der EDEKA-Kochexperte. Auch Sahnesteif hilft: Das Standmittel besteht aus einem Bindemittel wie Gelatine oder modifizierter Stärke und macht den Schaum kompakter. Sie können es übrigens sogar selbst herstellen, indem Sie zwei Teile Puderzucker mit einem Teil Johannisbrotkernmehl mischen. Sahnesteif lässt sich mit Zucker und/oder Vanillezucker mischen und wird unter ständigem Schlagen nach und nach in die Sahne gegeben. Derart hergestellte Schlagsahne eignet sich mit ihrer festen Konsistenz gut zum Backen, etwa für unsere Knusperküchlein mit Sahne.

Sahne steif schlagen mit dem Schneebesen

Ist in Ihrer Küche kein elektrisches Handrührgerät vorhanden, können Sie auch mit dem Schneebesen Sahne steif schlagen. Das dauert etwas länger und erfordert Muskelkraft. Legen Sie den Quirl zusammen mit der Rührschüssel eine Stunde vor dem Aufschlagen in den Kühlschrank oder kurz in den Gefrierschrank, lässt sich das flüssige Milchprodukt leichter in feste Sahne verwandeln. Die schnellere Stufe eines Rührgeräts können Sie händisch nachbilden, indem Sie den Griff des Schneebesens in den Handflächen hin- und herdrehen wie einen Feuerstock. Bis die Sahne steif ist, dauert es mit der manuellen Methode bis zu 15 Minuten. Dafür krönen Sie Ihren Schwedeneisbecher und andere Leckereien mit in echter Handarbeit hergestellter Sahne.

Was tun, wenn die Sahne partout nicht steif wird?

Sie schlagen und schlagen, aber es tut sich nichts? Mit ein paar Tricks wird die Sahne doch noch fest. Lösen Sie Gelatine in heißem Wasser auf und mischen Sie sie mit einem Teil der Sahne. Diese rühren Sie unter den Rest und erreichen so ein Festwerden. Auch ein Spritzer Zitrone oder eine Prise Salz kann zum Erfolg führen. Dazu geben Sie einfach eines von beiden unter Rühren zur Sahne.

Tipp: Ist die steif geschlagene Sahne endlich gelungen und Sie haben etwas übrig, hält sie sich in einem luftdichten Gefäß im Kühlschrank aufbewahrt etwa drei Tage lang. So können Sie die leckere weiße Creme noch für andere Rezepte verwenden und müssen nichts wegschmeißen.