Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mousse au chocolat

Mousse au chocolat

Ob mit schwarzer oder weißer Schokolade zubereitet, Mousse au Chocolat ist auf jeden Fall der Star auf jedem Nachtischbuffet. Das luftig aufgeschlagene Dessert schmeckt einfach traumhaft lecker!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 200 g Zartbitterschokolade, 81% Kakaoanteil

  • 100 g Zartbitterschokolade, 72% Kakaoanteil

  • 2 Ei

  • 70 g Zucker

  • 125 ml Sahne

  • 50 g Walnuss

  • 50 g Haselnuss, ganz

  • 150 g Himbeere

  • 1 Bio-Orange

  • 0.5 Bund frische Minze

  • 1 EL Honig, flüssig

  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  1. 1

    Die 81%ige Schokolade in grobe Stücke hacken und im Wasserbad schmelzen.

  2. 2

    In der Zwischenzeit die Eier trennen. Die Eigelbe mit 20 g Zucker über dem Wasserbad schaumig schlagen, bis der Zucker vollständig gelöst ist.

  3. 3

    Die Sahne mit einem Handrührgerät steif schlagen. Die Eiweiße mit 50 g Zucker zu Eischnee schlagen.

  4. 4

    Die vorbereiteten Zutaten bereithalten, damit die Mousse bei optimaler Temperatur zubereitet werden kann. Zunächst das schaumige Eigelb unter die flüssige Schokolade rühren. Die Masse sollte dabei noch lauwarm sein.

  5. 5

    Die Schlagsahne mit dem Schneebesen unterrühren. Anschließend den steifen Eischnee mit einem Kochlöffel vorsichtig unterheben, um möglichst wenig an Volumen zu verlieren.

  6. 6

    Die 72%ige Schokolade fein hacken und unter die Mousse heben.

  7. 7

    Die Mousse in eine große Schüssel füllen und im Kühlschrank erkalten lassen.

  8. 8

    Die Himbeeren waschen und zum Trocknen auf einigen Lagen Küchentuch verteilen. Die Orange unter warmen Wasser abspülen und abreiben. Die Minze ebenfalls kurz abspülen, mit einem Küchentuch trockentupfen und fein zerhacken.

  9. 9

    Himbeeren, Orangenabrieb, Salz, geschnittene Minze und Honig miteinander vermischen. Die Nüsse in einer beschichteten Pfanne anrösten und grob hacken.

  10. 10

    Von der abgekühlten Mousse mit einem Esslöffel Nocken abstechen und auf 4 Desserttellern anrichten.

  11. 11

    Die Himbeermasse auf den Nocken verteilen und mit den Nüssen garnieren.

  12. 12

    Entdecken Sie auch unser Mousse au Chocolat Rezept und das italienische Zabaione-Rezept .

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3291kJ 39%

    Energie

  • 786kcal 39%

    Kalorien

  • 72g 28%

    Kohlenhydrate

  • 53g 76%

    Fett

  • 15g 30%

    Eiweiß

Zum Dahinschmelzen: Mousse au Chocolat-Rezepte

Mousse au Chocolat findet sich in der Rangliste der beliebtesten und besten Rezepte für Nachspeisen ganz weit oben. Der feine Schokoladengeschmack und die schaumige Konsistenz machen den französischen Rezeptklassiker zum Beispiel kombiniert mit fruchtigen Crepês zu einem besonderen Genusserlebnis – die Mousse zergeht buchstäblich auf der Zunge! Auch die Liste der Zutaten ist übersichtlich, sodass Sie sich und Ihre Lieben jederzeit mit dem leckeren Dessert verwöhnen können und nicht auf die nächste Party warten müssen. Neben im Wasserbad geschmolzener dunkler oder weißer Schokolade brauchen Sie Eier, Zucker sowie Sahne oder Butter. Das Geheimnis einer luftigen Mousse au Chocolat liegt in der richtigen Temperatur der Zutaten und in der sorgfältigen Handhabung der Eier. Schlagen Sie das Eigelb mit Zucker schön schaumig und das Eiweiß richtig steif, ebenso die Sahne. Genauso wichtig sind das vorsichtige Verrühren der Zutaten und das Unterheben des Eischnees. Übrigens, falls Ihnen die Sahne zu mächtig und kalorienreich ist: Mit Mineralwasser angerührter Magerquark ergibt eine sahnige Masse, die dank der Kohlensäure sehr locker und luftig ist. Der nächste zentrale Schritt in jedem Mousse au Chocolat-Rezept ist die ausreichend lange Kühlung. Damit das Dessert fest wird, müssen Sie mindestens zwei Stunden einkalkulieren. Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn Sie es über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Mousse au Chocolat-Rezepte mit Pfiff Mousse au Chocolat lässt sich auf vielfältige Weise veredeln: Kaffee, Rum, Cognac oder Liköre verleihen dem Schokoladenschaum ein besonderes Aroma. Eine Fruchtsoße oder Kompott ergänzen die Leckerei geschmacklich perfekt und Kokosraspel sehen nicht nur dekorativ aus, sondern runden die Gaumenfreude auch fein ab. Die Dessertspezialität lässt sich sogar fürs Backen verwenden: Genießen Sie unser Rezept für Mousse au Chocolat-Torte. Fans der weißen Version werden die Spekulatius-Mousse-Torte lieben. Kann eine Mousse au Chocolat ganz ohne Sahne, ohne Butter und ohne Ei gelingen, sodass sie für eine vegane Ernährung geeignet ist? Die Antwort lautet: Ja. Dazu vermischen Sie einfach pürierte Avocados mit Kakaopulver und Zucker oder Agavendicksaft zu einer cremigen Masse. Die Konsistenz ist nicht mit einem klassischen Schokoladenschaum zu vergleichen, aber das Dessert ist trotzdem ein Genuss und schmeckt überraschend wenig nach der fettreichen Frucht. Alternativ können Sie auch Sojasahne mit Schokolade und Zucker vermischen, dann wird die vegane Mousse luftiger. Eine dritte Möglichkeit ist die Verwendung von Seidentofu. Probieren Sie die Mousse au Chocolat-Rezepte am besten einfach einmal aus!