Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Hände präsentieren Eier beim färben auf Tisch
Eier färben: So bekommen Sie die Osterdeko schön hin

Ostern ohne Eier wäre wie Weihnachten ohne Tannenzweige: Sie sind fester Bestandteil der Osterdekoration. Wir haben die besten Tipps für Sie zusammengestellt, damit Sie Ostereier ausblasen, färben oder bemalen können, wie es Ihnen gefällt.

Für perfekten Osterschmuck: Eier färben

Sammlung von beim Eier färben entstandener Osterdeko.
Vielfältig gefärbte und gemusterte Eier sind eine perfekte Osterdeko

Eierfärben macht großen Spaß, wenn Sie ein paar Tricks kennen. Denn wer schon beim Ausblasen der Eier scheitert, verliert schnell die Lust. Damit die zarte Schale nicht zerbricht, stechen Sie die Eier am besten zunächst an beiden Enden mit einer feinen Nadel ein und vergrößern die Löcher erst danach mit einem Spieß oder Dosenpiekser. Setzen Sie einen Strohhalm auf die obere Öffnung und pusten Sie Eiweiß und Dotter nach unten heraus – sie lassen sich zum Backen verwenden, etwa für unsere Oster-Cake-Pops. Die Kuchen-Eier am Stiel lassen sich wunderbar in einem "Nest" mit gefärbten Eiern anrichten.

Damit die Farbtöne gut zur Geltung kommen, verwenden Sie am besten weiße Eier. Wischen Sie die Schale mit Essig ab, haften die Farben besser. Möchten Sie ausgeblasene Eier bemalen oder färben, können Sie nach Belieben Finger- oder Wasserfarben, wasserfeste Marker, Acrylfarben, Filzstifte, spezielle Marmorierfarben oder auch Nagellack verwenden.

Gekochte Eier natürlich färben

Sollen die Eier noch gegessen werden, empfehlen sich dagegen lebensmittelechte Eierfarben oder natürliche Hausmittel. Kochen Sie die Eier zunächst in ausreichend Wasser – die Kochzeit für harte Exemplare und wie das perfekte Frühstücksei gelingt, verrät Ihnen unser Experte. Anschließend lassen sich die Eier in einem Sud aus Lebensmittelfarben baden, bis sie die gewünschte Farbtiefe haben. Die Farben gibt es flüssig, als Pulver oder in Form von Tabletten zu kaufen.

Alternativ können Sie einen Gemüsesud aus Roter Bete, Zwiebel, Rotkohl oder Spinat kochen und die Eier darin färben. Auch farbintensive Kräuter und Gewürze wie Petersilie, Kurkuma und Safran eignen sich, ebenso roter Traubensaft, Granatapfelsaft und Heidelbeeren. Legen Sie die Eier nach dem Farbbad zum Trocknen auf Küchenpapier und reiben Sie sie zum Schluss mit etwas Öl ein: Dadurch glänzen sie schön.

Eier mit Mustern färben

Möchten Sie Motive oder Muster auf die Eier zaubern, hilft Zitronensäure. Am besten legen Sie eine Vorlage bzw. Schablone auf die Eierschale und betupfen sie mit Zitronensaft: An diesen Stellen bleibt keine Farbe haften und Sie erhalten ein Negativ des Motivs. Alternativ befestigen Sie die Papiermotive vor dem Farbbad mit einem fest darum gewickelten Nylonstrumpf auf der Schale. Sie können auch nur eine Hälfte oder die Spitzen der Eier färben oder Gummibänder darumwickeln.

Übrigens: Findet sich nach den Festtagen noch viel von der essbaren Deko auf dem Tisch, müssen Sie sie nicht gleich wegwerfen: Mit unseren Tipps verwerten Sie übrig gebliebene Ostereier.