Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Probieren Sie doch mal Zucchini-Reibekuchen indem Sie neben Kartoffeln auch noch Zucchini reiben. Die Reibekuchen werden knusprig angebraten und mit einem selbstgemachten Dip mit Ziegenfrischkäse serviert!
Schließen

Zucchini-Reibekuchen

Kartoffelpuffer sind eine feine Sache! Geben Sie Ihren Röstis noch einen Teil Zucchini dazu, dann wird das Gericht sogar noch besser: Es sieht toll aus, schmeckt vorzüglich, hat weniger Kohlenhydrate als das Original – und ist mit unserem Zucchini-Reibekuchen-Rezept genauso schnell auf dem Tisch!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Außerdem:
  • Öl zum Braten

Für den Dip:
  • 300 g Magerquark

  • 100 g Ziegenfrischkäse

  • 2 EL Olivenöl

  • 0.5 Bund Petersilie

  • 1 TL Thymian

  • 1 Limette

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Zucker

  • 1 Pfeffer

Für die Reibekuchen:
  • 400 g Kartoffeln, vorwiegend festkochend

  • 400 g Zucchini

  • 2 EL Dinkelmehl (Typ 630)

  • 1 Ei

  • 3 Frühlingszwiebel

  • 1 Prise Muskat

  • 0.5 TL Salz

  • 1 TL Pfeffer

Zubereitung
  1. 1

    Zucchini waschen und von Enden trennen. Kartoffeln schälen und gründlich waschen. Frühlingszwiebeln von Wurzeln befreien, waschen und in feine Ringe schneiden.

  2. 2

    Zucchini und Kartoffeln mit einer Küchenreibe grob reiben und mit den Händen leicht auspressen. Zucchini- und Kartoffelraspeln mit Ei, Mehl und Frühlingszwiebeln vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

  3. 3

    Den Backofen auf 50 Grad Umluft vorheizen.

  4. 4

    Rapsöl in einer großen Pfanne erhitzen und etwa 8x8 cm große Portionen der Zucchini-Kartoffel-Masse goldbraun braten. Nach etwa 3-4 Minuten wenden. Die fertigen Zucchini Reibekuchen im Backofen warmhalten.

  5. 5

    Für den Dip den Quark mit dem Ziegenfrischkäse und dem Olivenöl glattrühren. Petersilie waschen, trockenschütteln und grob hacken. Die Limette waschen und den Saft in den Dip pressen. Petersilie und Thymian einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  6. 6

    Die Zucchini Reibekuchen mit dem Dip anrichten und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1658kJ 20%

    Energie

  • 396kcal 20%

    Kalorien

  • 34g 13%

    Kohlenhydrate

  • 16g 23%

    Fett

  • 25g 50%

    Eiweiß

Zucchini-Reibekuchen-Rezept: Kartoffelpuffer 2.0

Knusprig ausgebackene Kartoffelpuffer sind lecker und vielseitig. Sie können sie einfach so genießen, als Beilage zu Fleischgerichten mit einer sämigen Soße essen, mit Salat und Kräuterquark servieren oder mit Apfelmus als Süßspeise – wie bei unserem Süße-Kartoffelpuffer-Rezept – präsentieren.

Unser Zucchini-Reibekuchen-Rezept geht sogar noch ein paar Schritte weiter. Zum einen wird die Hälfte der geriebenen Kartoffeln durch geraspelte Zucchini ersetzt. Das macht das Gericht leichter, ersetzt einige Kohlenhydrate durch Low-Carb-Gemüse, gibt den Puffern eine tolle grünliche Färbung und schmeckt obendrein ganz fantastisch. Zum anderen gehört bei unserem Rezept für Zucchinipuffer ein Dip dazu, der seinesgleichen sucht: Würziger Ziegenfrischkäse geht zusammen mit proteinreichem Magerquark eine cremige Verbindung ein, die hervorragend zu Ihren Zucchini-Kartoffelpuffern passt und den subtilen Geschmack des Gemüses schön unterstreicht.

Natürlich können Sie Ihre Zucchini-Rösti genauso vielfältig einsetzen wie herkömmliche Kartoffelpuffer. Wie wäre es zum Beispiel mit ein paar Scheiben geräuchertem Lachs zu den Zucchini-Bratlingen? Oder Sie reichen eine fruchtige Tomatensalsa zu den Rösti. Leckeres Fingerfood bieten Sie auf Ihrer nächsten Gartenparty an, indem Sie aus dem Teig kleine Zucchini-Taler formen und in der Pfanne knusprig ausbacken. Wenn Sie sich ganz ohne tierische Produkte ernähren möchten, lassen sich die Zucchinipuffer ebenso gut vegan zubereiten, indem Sie einfach das Ei weglassen und stattdessen mit ein paar Esslöffeln Haferflocken für mehr Bindung im Röstiteig sorgen. Traditionell ohne Ei braten Sie unsere Rösti, wobei Sie als Beilage Speckquark servieren.

Reibekuchen für jeden Geschmack: Probieren Sie es aus!

Unser Zucchini-Reibekuchen-Rezept zeigt es ganz deutlich: Das Grundrezept für Kartoffelrösti kann vielseitig variiert und kreativ verändert werden. Verzichten Sie zum Beispiel einmal ganz auf die Kartoffeln und bereiten Sie Ihre Zucchinipuffer low carb zu. Oder reiben Sie noch andere Gemüsesorten mit in den Röstiteig. Denkbar wären beispielsweise Karotten, Rote Beete, Süßkartoffeln oder Kohlrabi. Unser Pillekuchen-Rezept ist die Blaupause für eine deftige XXL-Version des Kartoffelpuffers mit herzhaftem Schinken. Bei unserem Kräuter-Kartoffelpuffer-Rezept kommt zusätzlich noch würziger Bergkäse mit ins Spiel und macht das Gericht so besonders herzhaft.

So ist der Reibekuchen allerdings dann nicht mehr unbedingt als Diätessen zu gebrauchen, wohingegen unser Zucchini-Reibekuchen-Rezept mit gerade einmal 396 kcal pro Portion durchaus der leichten Küche zuzurechnen ist.

Natürlich sollte, auch wenn man etwas auf die Kalorien achten möchte, der Genuss nicht zu kurz kommen. Mit unserem Zucchini-Reibekuchen-Rezept lernen Sie eine weitere Art kennen, wie Sie Zucchini schmackhaft zubereiten können. Zucchini bestehen zu einem Großteil aus Wasser und eignen sich sehr gut für eine Low-Carb-Ernährung. Wir liefern Ihnen tolle Rezeptideen!