Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Walnussparfait
Schließen

Walnussparfait

Mit unserem einfach zuzubereitenden Walnussparfait beeindrucken Sie Ihre Lieben nachhaltig. Zaubern Sie mit unserem Rezept Schritt für Schritt ein kulinarisches Highlight unter den festlichen Desserts!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Für das Parfait:
  • 150 g Walnusskerne

  • 1 Vanilleschote

  • 4 Eigelb

  • 200 g griechischer Joghurt

  • 200 g Saure Sahne

  • 2 TL Honig

  • 400 g Sahne

  • 100 g Zucker

Für das Topping:
  • 100 g Zucker

  • 100 g Walnusskerne

  • 2 Zweige Thymian

Utensilien

Parfait-Form

Zubereitung
  1. 1

    Walnusskerne grob hacken. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark auskratzen. Eigelbe, Vanillemark, Honig, griechischer Joghurt und saure Sahne glattrühren.

  2. 2

    Sahne unter Zuhilfenahme eines Handrührgerätes (Schneebesen) steif schlagen. Dabei den Zucker langsam einrieseln lassen. Schlagsahne unter die Joghurtcreme heben. Zuletzt die Walnusskerne unterheben. Die Masse in die Form füllen und für mindestens 6 Stunden im Tiefkühler gefrieren lassen.

  3. 3

    Für das Topping den Zucker in eine beschichtete Pfanne geben und bei mittlerer Hitze karamellisieren lassen. Walnüsse zugeben und unter Rühren mit dem Zucker überziehen. Auf einem mit Backpapier ausgekleideten Backblech aushärten lassen.

  4. 4

    Parfait aus dem Tiefkühler nehmen und 15 Minuten bei Zimmertemperatur stehen lassen. Dann aus der Form lösen und mit karamellisierten Walnüssen und Thymianzweigen toppen. Anschneiden und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1231kJ 15%

    Energie

  • 294kcal 15%

    Kalorien

  • 13g 5%

    Kohlenhydrate

  • 25g 36%

    Fett

  • 4g 8%

    Eiweiß

Walnussparfait mit Honig – ein erlesenes Gedicht

Perfekt und vollkommen – das bedeutet der französische Begriff "Parfait" übersetzt. Wir finden, unser Walnuss-Parfait ist perfekt! Das köstliche Halbgefrorene lässt sich ohne Eismaschine ganz einfach in einer halben Stunde zubereiten und muss dann für mindestens sechs Stunden in den Gefrierschrank.

Servieren Sie das Walnuss-Parfait als Dessert eines festlichen Menüs oder zum Kaffeeklatsch an heißen Tagen. Wir verwenden für die Herstellung der Parfaitmasse griechischen Joghurt, Eigelb und saure sowie süße Sahne. Nehmen Sie am besten Konditorsahne, denn die hat einen höheren Fettanteil als normale Schlagsahne. Apropos Fett: Unser Rezept für Walnuss-Parfait hat es – wie alle klassischen Parfait-Rezepte – kalorientechnisch in sich. Möchten Sie Kalorien einsparen, ersetzen Sie einen Teil der Sahne durch Milch. Das Rezept können Sie außerdem ebenso mit anderen Zutaten zubereiten. Geben Sie zum Beispiel gehackte Mandeln und einen Schuss Amaretto unter die Sahnemasse. Oder machen Sie es mit feinster Schokolade zu einer unwiderstehlichen Verführung!

Tipp: Zur Weihnachtszeit passt ein Zimtparfait ideal, Parfaits mit Früchten wie Erdbeeren, Himbeeren oder Pfirsich passen dagegen zum Sommer.

Der Unterschied zwischen Eis, Parfait & Sorbet

Eis, Sorbet und Parfait sind eiskalte und in der Regel süße Verführungen, die sich im Detail erheblich voneinander unterscheiden. Sorbet enthält weder Sahne noch Eier – und wird allein aus Früchten beziehungsweise Fruchtsaft oder Sirup, Wasser und Zucker hergestellt. Die Zutaten werden unter ständigem oder mehrmaligem Rühren gefroren. Je mehr gerührt wird, desto cremiger ist die Konsistenz. Veganer sollten genau nachfragen, welche Zutaten ein Sorbet enthält, denn oft wird ihm auch Eischnee untergemischt.

Auch Eis wird unter Rühren gefroren, in der Regel in einer Eismaschine. Im Gegensatz zum Sorbet enthält Eis Milcherzeugnisse. Allein Fruchteis kommt meistens ohne Milch aus, hat aber einen geringeren Fruchtanteil als Sorbet. Parfaits hingegen brauchen – sind sie einmal im Gefrierfach – keine Aufmerksamkeit mehr: Gerührt wird nur vor dem Einfrieren. Und das ist ein Grund mehr, warum Sie unser Walnussparfait unbedingt probieren sollten! Entdecken Sie bei uns außerdem noch mehr köstliche Walnuss-Rezepte von köstlichen Kuchen über süße Plätzchen und Kekse bis hin zu herzhaftem Brot.