Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Schnitzelburger

Schnitzelburger

Servieren Sie Ihr Schnitzel doch einmal ganz anders: z. B. im Burger Bun. Mit Salat, Tomate und Gewürzgurken belegt, bereiten Sie sich so nicht nur einen Snack zu, den Sie gleich aus der Hand essen können – das Schnitzel schmeckt mit Remoulade und Ketchup gleich viel saftiger.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 4 Schweineschnitzel

  • 3 Ei

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

  • 1 TL Paprikapulver

  • 120 g Weizenmehl (Type 405)

  • 200 g Paniermehl

  • 8 EL Bratöl

  • 1 Zwiebel, groß

  • 2 Gewürzgurke

  • 2 Rispentomate

  • 4 Salatblatt

  • 4 Burger-Buns

  • 2 TL Senf

  • 2 TL Tomatenketchup

  • 4 TL Remoulade

Zubereitung
  1. 1

    Schweineschnitzel trocken tupfen und mit dem Fleischklopfer leicht flachklopfen. Von beiden Seiten mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

  2. 2

    Mehl, Paniermehl und Eier in separate Teller geben. Eier mit einer Gabel verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Schnitzel zuerst im Mehl wenden, dann durch die Eimasse ziehen und zuletzt in Paniermehl wenden.

  3. 3

    Zwiebel pellen und in feine Ringe schneiden. Gewürzgurke in Scheiben schneiden. Tomaten waschen, Strunk herausschneiden und in Scheiben schneiden. Salatblätter waschen und trockenschleudern. Burger Buns nach Packungsanleitung im Ofen aufbacken.

  4. 4

    Jeweils 2 EL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Schnitzel nacheinander von beiden Seiten für je 4-5 Minuten goldbraun braten. Bei 80 Grad Umluft im Ofen warmhalten.

  5. 5

    Senf und Ketchup verrühren und auf der oberen Hälfte der Buns verstreichen. Die untere Hälfte mit Remoulade bestreichen. Die Burger Buns mit Salatblatt, Zwiebeln, Tomate, Gewürzgurke und einem Schnitzel belegen. Den Deckel aufsetzen und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3496kJ 42%

    Energie

  • 835kcal 42%

    Kalorien

  • 96g 37%

    Kohlenhydrate

  • 25g 36%

    Fett

  • 59g 118%

    Eiweiß

Schnitzelburger klassisch oder rein pflanzlich

Ein Schnitzel statt eines Fleisch-Pattys zwischen zwei Brötchenhälften zu stecken – diese Idee ist nicht ganz neu: Unter dem Namen Schnitzel-Brötchen oder Hamburger-Schnitzel ist das Schnitzel-Sandwich ein beliebter Mittagspausen-Klassiker. Mit ein paar Salatblättern, Gurkenscheiben, Senf oder Mayonnaise wandert das panierte Schweine-, Kalbs- oder Geflügelschnitzel in ein Brötchen und macht Fleischliebhaber glücklich.

Doch auch Veganer müssen auf das Schnitzel-Brötchen nicht verzichten. Denn auch ohne Fleisch schmeckt das traditionelle Fastfood: mit einem knusprigen Sojaschnitzel zum Beispiel oder leckeren Gemüse-Bratlingen aus Blumenkohl, Hülsenfrüchten oder Sellerie.

Welches Fleisch für den Schnitzelburger?

In unserem Rezept für Schnitzelburger landet aber ein Schweineschnitzel zwischen den Brothälften. Welches Fleisch sich am besten für Schnitzel eignet, verrät Ihnen unser Expertenwissen. Je nachdem, welches Fleisch Sie verwenden, weist ein Schnitzelburger auch einen unterschiedlichen Kaloriengehalt auf. Die Variante mit Schweinefleisch etwa 450 Kalorien.

Passen Sie das Rezept Ihren individuellen Brot-Vorlieben an: Statt mit Burger-Buns können Sie die Schnitzelburger mit hellen Brötchen, Vollkorn- oder Laugenbrötchen zubereiten. Für Abwechslung in der Semmel sorgen Röstzwiebeln, Käse, kross gebratener Bacon und eine würzige Schnitzelburger-Soße.

Sandwiches mit Fleisch: eine Idee, viele kulinarische Kreationen

Im Prinzip handelt es sich beim Schnitzelburger um echte Fusionkitchen: german Schnitzel meets american burger! Das Ergebnis: herzhafter Fleischgenuss für zu Hause oder zum Mitnehmen. Viele Landesküchen begeistern mit Varianten des Burgers: In Italien landet eine Scheibe gerollter Schweinebauch, die sogenannte porchetta, im Brötchen. Nicht wegzudenken aus der italienischen Streetfoodküche ist auch die Salsiccia, die sich gerne von Broccoletti ins Panino begleiten lassen. Diese Variante des klassischen Brokkoligemüses hat auf dem Stiefel kulinarischen Kultstatus und besticht durch ein leicht bitteres Aroma, das sich hervorragend mit dem herzhaft-süßlichen Geschmack der Salsiccia vereint.

Die französische Gourmetküche verführt Feinschmecker mit einem ganz besonderen Burger: Zartes, fein gewürztes Fleisch eingelegter Entenkeulen, Confit de Canard, wird für die Zubereitung des Burgers à la francaise verwendet. Holen Sie sich in unserer Rezeptewelt noch mehr kulinarische Inspirationen für Burger- und Schnitzel-Rezepte. Wir wünschen Ihnen guten Appetit!