Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Karamellisierte Zwiebeln

Karamellisierte Zwiebeln

Karamellisierte Zwiebeln geben Gerichten wie Burgern, Steaks oder Kartoffelpüree den letzten Schliff. Mit unserem Rezept bereiten Sie sie ganz einfach zu: Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie köstliche karamellisierte Zwiebeln selber machen!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Zutaten:
  • 4 Zwiebel

  • 3 EL Butter

  • 2 EL Olivenöl

  • 2 EL Zucker

  • 1 Prise Salz

Zubereitung
  1. 1

    Zwiebeln pellen und nach Belieben in feinere oder dickere Ringe schneiden.

  2. 2

    Butter und Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Zwiebeln zugeben und für 8-10 Minuten goldbraun braten. Zwischendurch wenden. Mit Zucker bestreuen, vermengen und goldbraun karamellisieren.

  3. 3

    Karamellisierte Zwiebeln mit Salz abschmecken und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 808kJ 10%

    Energie

  • 193kcal 10%

    Kalorien

  • 6g 2%

    Kohlenhydrate

  • 18g 26%

    Fett

  • 0g 0%

    Eiweiß

Karamellisierte Zwiebeln selber machen: So geht's

Zwiebeln karamellisieren geht ganz einfach: Alles, was Sie dazu brauchen, ist ein Topf, etwas Butter und Öl sowie ein wenig Zucker. Damit – und mit unserem Rezept für karamellisierte Zwiebeln – legen Sie die Grundlage für eine leckere Beilage, die Sie zudem vielfältig variieren können. Welche Zwiebelsorte Sie verwenden, bleibt Ihrem persönlichen Geschmack überlassen. Die großen, milden Gemüsezwiebeln eignen sich ebenso wie kleine scharfe Schalotten oder rote Zwiebeln. Achten Sie bei der Zubereitung darauf, die Pfanne oder den Topf nicht zu stark zu erhitzen. Mittlere Hitze ist völlig ausreichend. Darüber hinaus sollten Sie den Zwiebeln genug Zeit für das Karamellisieren geben. Am besten schmecken sie, wenn sie von tiefbrauner Farbe und schön weich in der Konsistenz sind. Statt Zucker können Sie übrigens auch Honig oder Agavendicksaft verwenden. Für eine zuckerfreie Zubereitung orientieren Sie sich an unserem Rezept für Schmelzzwiebeln.

Dazu schmecken karamellisierte Zwiebeln besonders gut

Unser Rezept für karamellisierte Zwiebeln eröffnet Ihnen tolle Möglichkeiten zur Verfeinerung für eine große Anzahl an unterschiedlichsten Gerichten. Die würzig-süßlichen Zwiebeln eignen sich zum Garnieren von Burger-Rezepten oder Hot Dogs ebenso wie als Beilage zu Steak oder gegrillter Leber. Auch als Topping für Kartoffelpüree, Maultaschen oder Bratkartoffeln schmecken sie wunderbar. Zu gekochten Speisen servieren Sie die Zwiebeln am besten warm. Aber auch nach dem Erkalten geben sie noch einen guten Begleiter ab – beispielsweise zu Käse, kaltem Roastbeef oder auf einem Schmalzbrot. Für geschmackliche Variationen können Sie die karamellisierten Zwiebeln am Ende mit Balsamicoessig, Sojasauce, Sherry, Rot- oder Weißwein ablöschen: Das verleiht ihnen eine besonders feine, eigene Note. Und sind Sie ein Zwiebel-Fan, dann sollten Sie unbedingt unsere selbst gemachten Röstzwiebeln probieren!