Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Wir lieben Aufläufe. Und ganz besonders unseren Thunfischauflauf aus Maccaroni, Thunfisch, Tomaten und Sahne. Dazu reichen wir selbstgemachtes Erbsen-Pinienkern-Pesto.
Schließen

Thunfischauflauf

Wenn dieses Wohlfühlessen goldgelb gebacken und verführerisch dampfend aus dem Backofen kommt, gibt es kein Halten mehr: Mit unserem Rezept für Thunfischauflauf an grünem Pesto gelingt Ihnen ein deftiger Genuss für den ganz großen Hunger.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Auflauf:
  • 400 g Makkaroni

  • Salz

  • 2 Schalotte

  • 1 Knoblauchzehe

  • 2 Dosen Thunfischfilet, im eigenen Saft

  • 1.5 EL Olivenöl, kalt gepresst

  • 1 TL Paprikapulver

  • 1 EL Oregano, getrocknet

  • 2 EL Tomatenmark

  • 200 ml Sahne

  • 400 g Tomaten, stückig

  • 1 Prise Zucker

  • 1 Prise schwarzer Pfeffer, gemahlen

  • 1 Kugel Mozzarella

Für das Pesto:
  • 300 g Erbsen, tiefgekühlt

  • 4 EL Olivenöl

  • 50 g Pinienkerne

  • 1 Bund Basilikum

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

Zubereitung
  1. 1

    Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze (Umluft 180 °C) vorheizen. Maccaroni in ausreichend gesalzenem Wasser 6-7 Minuten bissfest kochen. Abgießen.

  2. 2

    In der Zwischenzeit Schalotten und Knoblauch pellen und fein hacken. Thunfisch abgießen.

  3. 3

    Das Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Schalotten und Knoblauch hineingeben und anschwitzen. Paprikapulver, Oregano und Tomatenmark einrühren und kurz mit anschwitzen. Mit Sahne ablöschen und kurz aufkochen lassen. Stückige Tomaten und die Hälfte des Thunfischs hinzugeben und alles bei mittlerer Hitze 3-4 Minuten köcheln lassen. Hitze abstellen. Mit Zucker, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken und mit einem Pürierstab pürieren.

  4. 4

    Maccaroni und Soße in eine Auflaufform geben und mischen. Den restlichen Thunfisch als Topping auf den Auflauf geben. Mozzarella abgießen, in kleine Stücke schneiden oder zupfen und darauf verteilen. Für 25-30 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen überbacken, bis der Käse goldbraun ist.

  5. 5

    Für das Pesto die Erbsen etwas antauen lassen. Erbsen, Olivenöl und Pinienkerne in ein hohes Gefäß geben. Die Basilikumblätter waschen, trockenschütteln, die Hälfte beiseitelegen. Die andere Hälfte grob zupfen und zu den anderen Zutaten geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit einem Pürierstab grob pürieren.

  6. 6

    Thunfischauflauf aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen, Pesto dazu reichen und mit den beiseitegelegten Basilikumblättern garnieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3823kJ 46%

    Energie

  • 913kcal 46%

    Kalorien

  • 93g 36%

    Kohlenhydrate

  • 49g 70%

    Fett

  • 33g 66%

    Eiweiß

Thunfischauflauf: Deftiges Wohlfühlessen an grünem Pesto

Sie mögen die mediterrane Küche? Dann werden Sie unseren Thunfisch-Tomaten-Auflauf lieben. Das kräftige Backofengericht für die ganze Familie vereint Makkaroni, eine fruchtig würzige Tomatensoße, saftiges Thunfischfilet und feinen Mozzarella zu einem rustikalen Hauptgericht mit ordentlich Italo-Flair. Nicht zuletzt dank des einfachen Erbsen-Pinienkern-Pestos, das Sie als aromatische Soße dazu reichen. Dieses unkomplizierte Auflauf-Gericht ist in weniger als einer Stunde fertig und kinderleicht zuzubereiten.

Ein Tipp: Natürlich können Sie die Reste unseres Thunfisch-Nudel-Auflaufs am nächsten Tag problemlos aufwärmen. Erhitzen Sie diese hierfür aber auf mindestens siebzig Grad.

Der gesamte Thunfischauflauf hält sich übrigens drei bis vier Tage. Vorausgesetzt, Sie stellen ihn gut abgedeckt direkt nach dem Abkühlen in den Kühlschrank.

Und wenn Sie nach der Zubereitung dieses Gerichts noch Thunfisch übrig haben: unsere Thunfisch-Sandwiches stehen in unter fünf Minuten auf dem Tisch. Toll zum Frühstück, Mittag oder als Snack für unterwegs. Gleich vormerken!

Thunfischauflauf: Tipps für den idealen Käse zum Überbacken

Zum Überbacken dieses Thunfisch-Rezepts nehmen Sie Mozzarella. Sie können allerdings auch auf Gouda oder Butterkäse ausweichen. Und wenn Sie etwas kräftigeren Geschmack bevorzugen: Probiere Sie zum Überbacken Ihres Thunfischauflaufs doch mal Greyerzer, Emmentaler, Parmesan oder Comté. Diese Sorten garantieren eine goldgelbe, knusprige und intensiv aromatische Kruste. Übrigens schmeckt die oberste Schicht Ihres Thunfischauflaufs noch besser, wenn Sie dem Käse Ihrer Wahl Semmelbrösel, Röstzwiebeln oder gehackte Nüsse hinzufügen.

Gerichte wie unser Hähnchen-Nudel-Auflauf werden gerne auch mal als Gratins bezeichnet. Zwischen Auflauf und Gratin gibt es jedoch Unterschiede. So bestehen Gratins, zu denen etwa auch unsere Fischlasagne oder klassisches Kartoffelgratin zählen, immer aus klaren Schichten in Scheiben geschnittener Zutaten, die zum Schluss mit Käse gratiniert werden. Die Zutaten für Aufläufe wie etwa Tortellini al Forno werden dagegen oft gemischt, sind von unterschiedlicher Größe und Dicke und können z. B. auch mit Semmelbröseln gekrönt werden.