Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Probieren Sie unser Rezept für einen vegetarischen Süßkartoffel-Salat einmal aus: Als leckere Bowl mit Kichererbsen, frischen Feigen, Äpfeln und Spinat!
Schließen

Süßkartoffel-Salat

Unser Rezept für Süßkartoffel-Salat trifft verschiedene Geschmacksnerven. Ein säuerliches Dressing, süß marinierte Süßkartoffelspalten sowie ein Hauch Schärfe ergeben eine gelungene winterliche Salat-Komposition. Probieren Sie selbst!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 1 TL Senf, grobkörnig

  • 3 TL Balsamessig

  • 0.5 Beet Kresse

  • 3 Süßkartoffel

  • 2 EL Sesamöl

  • 100 g Cashewkerne

  • 100 g Kichererbsen

  • 0.5 TL Paprikapulver

  • 1 Prise Chilipulver

  • 100 ml Orangensaft

  • 4 Feige, frisch

  • 2 Apfel, süßlich-sauer

  • 2 TL Honig

  • Salz

  • Pfeffer

  • 150 g Spinat

  • 1 EL Olivenöl

Zubereitung
  1. 1

    Den Backofen auf 165 °C Umluft vorheizen.

  2. 2

    Die Süßkartoffel schälen, in Spalten schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Sesamöl und Honig miteinander verrühren, über den Süßkartoffelspalten verteilen und für 30 Min. goldbraun backen.

  3. 3

    Die Cashewkerne zusammen mit den Kichererbsen in einer Rührschüssel miteinander vermischen und mit Paprika- und Chilipulver würzen. Die Kichererbsen-Cashew-Mischung auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ebenfalls in den Ofen geben und für 10 Min. mit backen. Anschließend mit 100 ml Orangensaft, Salz und Pfeffer in den Mixer geben und fein pürieren.

  4. 4

    Die Feigen sowie die Äpfel waschen und in mundgerechte Spalten schneiden.

  5. 5

    Den Spinat waschen, trockenschleudern und auf die Schüsseln verteilen.

  6. 6

    Das Olivenöl mit Senf, Balsamessig und Orangensaft zu einem Dressing vermischen.

  7. 7

    Den Salat mit den Süßkartoffeln, den Kichererbsen sowie dem Obst und den getrockneten Cranberries anrichten. Die Kresse schneiden und über der Bowl verteilen. Alles mit Dressing beträufeln.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2244kJ 27%

    Energie

  • 536kcal 27%

    Kalorien

  • 82g 32%

    Kohlenhydrate

  • 22g 31%

    Fett

  • 12g 24%

    Eiweiß

Süßkartoffel-Salat mit winterlichen Aromen

Im Winter ist das Verlangen nach Salaten meist nicht so groß wie während der Sommermonate. Es gibt jedoch viele leckere Salate mit winterlichen Gemüsesorten, die sich wunderbar für die kalte Jahreszeit eignen. Für unseren Süßkartoffel-Salat geben Sie Süßkartoffelspalten mit einer Marinade aus Sesamöl und Honig in den Ofen. Beim Backen saugt sich die Süßkartoffel damit voll und entfaltet ihre süßen Aromen. Dazu ein Dressing mit Orangensaft und fertig ist Ihr Süßkartoffel-Salat mit einer gelungenen Kombination aus Süße und Säure. Für unseren Süßkartoffel-Salat mit Parmesan-Dressing kochen Sie das Gemüse nur kurz und rösten es anschließend für den extra Biss in der Pfanne rund zehn Minuten lang an. Spinat und Gurke sowie frische Gewürze runden Ihre Salat-Kreation nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch ab. Ebenso winterlich schmecken ein Rote-Bete-Salat oder ein Grünkohlsalat: Beide sind nahrhaft und die optimale Beilage in der kalten Jahreszeit.

Vielfältige Rezepte mit Süßkartoffeln

Obwohl die Süßkartoffel in Form von Pommes häufig als trendige Version der normalen Kartoffel angeboten wird und Sie beide ähnlich zubereiten können, sind die beiden Knollen nicht verwandt. Geschmacklich ähnelt die Süßkartoffel eher einem Kürbis und ist im Gegensatz zur Kartoffel ebenso roh wie gekocht genießbar.

Die Zubereitung ist dabei sehr vielfältig: Kochen Sie sie mit oder ohne Schale etwa 5 Minuten im Topf, braten Sie sie an oder geben Sie die Knolle wie hier für eine halbe Stunde in den Ofen. Sogar in der Mikrowelle lässt sich die Knolle garen. Nach nur 8 bis 10 Minuten ist die eingestochene Süßkartoffel gar. Möchten Sie die Süßkartoffel mit Schale essen, waschen Sie sie vorher gründlich unter fließendem Wasser ab. Eine Gemüsebürste entfernt den Schmutz schnell und gründlich. Wollen Sie die Süßkartoffel doch schälen, gelingt dies mit einem Sparschäler am besten.

So verschieden wie die Zubereitungsmöglichkeiten sind auch unsere Rezepte mit der orangefarbenen Knolle, ob mexikanisch als Süßkartoffel mit Salsa, als Süßkartoffel-Waffeln oder zum Dessert als Süßkartoffel mit Fruchtsalat – hier sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt!