Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Sprossen-Salat mit Huhn
Schließen

Sprossen-Salat mit Huhn

Mung-, nicht Quinoa-Sprossen bilden die Basis. Dazu dominieren intensive Aromen. Unseren Sprossen-Salat verfeinern Sie nicht nur mit Ananas und Sesamhühnchen, zudem wenden Sie die blanchierten Keimlinge in einem aromatischen Dressing.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

2 Portionen

Dazu:
  • Eine große Portion Liebe

  • 4 Reiscracker

Für das Dressing:
  • 1 Becher Naturjoghurt

  • 0.5 EL Ayvar

  • 0.5 TL Agavendicksaft

  • Salz

  • 0.5 EL Zitronenmelisse

Für den Sprossensalat:
  • 200 g Mungobohnensprossen

  • 0.5 Paprikaschote, orange

Für die gebratene Ananas:
  • 2 Scheiben Ananasfruchtfleisch, frisch

  • 0.5 EL Agavendicksaft

Für das Sesamhuhn:
  • 200 g Hähnchenbrustfilet

  • 1.5 EL Sojasauce

  • 0.5 EL Agavendicksaft

  • 2 EL Sesamsamen, hell

  • 1 EL Rapsöl

Zubereitung

  1. 1

    Hähnchenbrustfilet in ein Zentimeter breite Streifen schneiden und mit Sojasauce und Agavendicksaft 15 Minuten marinieren. Ananas schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.

  2. 2

    Sprossen heiß abbrausen, kurz blanchieren, dann abtropfen lassen.

  3. 3

    Paprika in feine Streifen schneiden.

  4. 4

    Dressingzutaten verrühren und mit den abgetropften Sprossen und den Paprikastreifen vermischen und abschmecken.

  5. 5

    Hähnchenfleisch aus der Marinade nehmen und mit Sesam „panieren". Rapsöl in einer Pfanne oder im Wok erhitzen. Ein Tropfen Wasser sollte darin brutzeln. Fleischstreifen rundum goldbraun braten und zugedeckt warm stellen. Ananasstücke in die Pfanne geben und ebenfalls braten. Anschließend mit Agavendicksaft süßen. Zitronenmelisse in Streifen schneiden.

  6. 6

    Sprossensalat auf Teller verteilen und mit gebratener Ananas und Fleischstreifen anrichten. Mit Zitronenmelisse bestreuen. Die Reiscracker dazu servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2713kJ 32%

    Energie

  • 648kcal 32%

    Kalorien

  • 76g 29%

    Kohlenhydrate

  • 13g 19%

    Fett

  • 54g 108%

    Eiweiß

Sprossen-Salat-Rezept: asiatisch mit Sesamhuhn und Ananas

Die Idee stammt aus China. Dort erkannte man bereits vor rund 3000 Jahren, dass sich erst kürzlich gekeimte Samen von Pflanzen hervorragend als Nahrungsmittel eignen, dass gerade die Sprossen von Hülsenfrüchten, Getreide und Kresse wertvolle Nährstoffe enthalten. So etwas sprach sich natürlich herum. Von Süd- über Mittel- und Nordamerika bis nach Europa – der Nährboden für unser Sprossen-Salat-Rezept. Dabei nutzen Sie nicht nur die Keimlinge. Sie bereiten dazu mit gegrillter Ananas, aromatischem Sesamhuhn sowie einem Sprossen-Salat-Dressing aus Naturjoghurt, Ajvar, Agavendicksaft und Zitronenmelisse eine köstliche Kreation zu, bei der alle Zutaten hervorragend mit dem milden Aroma der Salatsprossen harmonieren. Einmal fertig, entscheiden Sie. Servieren Sie den Sprossen-Salat als Beilage oder nutzen Sie ihn als leichten Hauptgang zum Mittag- oder Abendessen? Beides ist möglich.

Weitere Rezepte mit Sprossen und Salat

Mit unserem Rezept bereiten Sie gewissermaßen einen Mungbohnensalat zu. Die Keimlinge könnten Sie – anders als jene von Sojabohnen, Erbsen und Kichererbsen – theoretisch auch roh genießen. Dennoch gehen Sie für unseren asiatisch angehauchten Sprossen-Salat vor wie bei den Verwandten der Mungbohne: Die Keimlinge werden kurz blanchiert. Dank der schonenden Zubereitung gehen dabei weniger Nährstoffe verloren. Ein Stück weg von der asiatischen Küche, ohne dabei die wertvollen Inhaltsstoffe und das unverkennbare Aroma von Sprossen aufzugeben, gehen Sie mithilfe unseres Rezepts für jungen Salat mit Sprossen. Dabei fügen Sie Heidelbeeren, Ziegenweichkäse, Vollkornbrötchen und ein Sprossen-Salat-Dressing mit Dijon-Senf zu einer leckeren Beilage oder einem leichten, sommerlichen Hauptgericht zusammen. Ähnlich frisch, dafür Sojasprossen-frei ist unser Frühlingssalat. Für zwischendurch empfehlen wir unsere Kräuter-Sprossenbrötchen.