Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Spargelsalat mit Schinken

Spargelsalat mit Schinken

Mit unserem Rezept für Spargelsalat mit Schinken, saftiger Mango und aromatischen Wachteleiern kreieren Sie ein raffiniertes Sommergericht, das nicht nur Spargel-Fans begeistert – so haben Sie das beliebte Königsgemüse noch nie genossen!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

2 Portionen

Für das Dressing:
  • 0.5 TL Senf, mittelscharf

  • 2 EL Walnussessig

  • 25 ml Gemüsebrühe

  • 1 Msp. Zucker, braun

  • Salz

Für den Salat:
  • 1 EL Cashewkern

  • 500 g Spargel, grün

  • 1 kleine Schalotte, fein geschnitten

  • 0.5 Mango

  • 50 g Trüffelschinken

  • 35 g Kochschinken

  • 2 Vollkorntoastie

  • 0.5 Kugel Mozzarella

  • 4 Wachtelei

  • 2 EL Rapsöl, kalt gepresst

Zubereitung

  1. 1

    Backofen auf 170 Grad vorheizen. Cashewkerne in der Pfanne ohne Fettzugabe golden anrösten und zurückstellen. Anschließend sofort aus der Pfanne nehmen, weil die Nachhitze die Kerne verbrennen könnte.

  2. 2

    Spargel im unteren Drittel schälen, Enden neu anschneiden und in 3 cm lange Abschnitte schneiden. Schalotte/n fein schneiden.

  3. 3

    Mango schälen, Fruchtfleisch vom Kern und in 1 cm große Würfel schneiden. Trüffelschinken in 1 cm breite Streifen schneiden.

  4. 4

    Kochschinken auf die Toasties legen. Mozzarella würfeln und ebenfalls gleichmäßig auf den Toasties verteilen. Toasties auf der mittleren Schiene 15 Minuten backen, bis der Mozzarella zu fließen beginnt.

  5. 5

    Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Die Wachteleier binnen 2,5 Minuten wachsweich garen.

  6. 6

    Öl in die Pfanne geben und mit dem Pinsel verteilen. Ein Tropfen Wasser sollte darin brutzeln. Spargel und Schalotten zugeben und bei mittlerer Hitze 5 Minuten anbraten, sodass sich an manchen Stellen goldene, jedoch keine braunen Stellen zeigen.

  7. 7

    Währenddessen die Dressingzutaten verrühren, zum Spargel geben und weitere 8 Minuten bei milder Hitze ziehen lassen.

  8. 8

    Mango, Trüffelschinken und Cashewkerne unterheben und gegebenenfalls mit Salz abschmecken. Die Toasties in Streifen schneiden und dazu servieren.

  9. 9

    Entdecken Sie weitere Spargelsalat-Rezepte !

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2303kJ 27%

    Energie

  • 550kcal 28%

    Kalorien

  • 41g 16%

    Kohlenhydrate

  • 28g 40%

    Fett

  • 33g 66%

    Eiweiß

Spargelsalat mit Schinken: ein raffiniertes Sommergericht

Unser kräftiger Spargelsalat mit Schinken erhält durch goldene Mangowürfel, geröstete Cashewkerne, Wachteleier und intensiven Trüffelschinken ein ganz besonderes und wunderbar vielschichtiges Aroma, mit dem Sie jeden Feinschmecker überzeugen. Mit Kochschinken und Mozzarella belegte Vollkorntoasties und die feine Würze eines Walnuss-Senf-Dressings runden dieses außergewöhnliche Spargelsalat-Rezept hervorragend ab.

Servieren Sie den Salat als vollwertiges Mittag- oder Abendessen, knackige Köstlichkeit auf dem Partybuffet oder frische Grillbeilage – das Gericht steht in weniger als einer Stunde auf dem Tisch.

Tipp: So erhalten Sie ganz einfach gleichmäßige Mangowürfel: Schneiden Sie links und rechts vom Fruchtkern zwei dicke Scheiben ab. In das kernlose Fruchtfleisch schnitzen Sie bis zur Schale ein Schachbrettmuster ein. Nun stülpen Sie die Scheiben nach außen und schneiden die eingeritzten, nun abstehenden Würfelchen ab.

Das unterscheidet grünen von weißem Spargel

Unser Spargelsalat mit Schinken wird mit knackigen grünen Stangen zubereitet. Diese unterscheiden sich optisch und auch geschmacklich vom hierzulande häufig bevorzugten weißen Spargel, der klassisch mit Schinken und Sauce hollandaise serviert wird. Probieren Sie für dieses einfache aber sehr leckere Gericht unser Rezept für Spargel mit Schinken aus!

Grüner Spargel wächst im Gegensatz zu weißem nicht unter, sondern über der Erde, wo er dem Sonnenlicht ausgesetzt ist. Aus diesem Grund bildet das Gemüse Chlorophyll, das für die intensive Färbung verantwortlich ist. Gleichzeitig entwickelt das Gemüse auch ein besonders intensives Aroma, das deutlich würziger und kräftiger ausfällt, als das des milden weißen Spargels.

Die grünen Stangen sind darüber hinaus deutlich bissfester, was sie zu idealen Zutaten für knackige Salate macht. Die Kombination von grünem und weißem Spargel ergibt übrigens raffinierte Gerichte, wie unser mediterraner Spargelsalat mit Erdbeeren beweist – so lecker!

Tipp zum Kauf: Achten Sie auf die Schnittstellen der einzelnen Stangen. Diese sollten leicht feucht und keinesfalls eingetrocknet sein oder Verfärbungen aufweisen. Ein sicheres Merkmal für erntefrische Ware liefert der Quietsch-Test: Reiben Sie hierfür zwei Stangen aneinander. Ist der Spargel frisch, quietscht er.

Das bedeuten die Spargel-Handelsklassen

Sie haben sich sicher schon einmal gefragt, was die auf Spargel-Bündeln angegebenen Handelsklassen bedeuten. Generell sagen diese wenig über die geschmackliche Qualität des Gemüses aus – entscheidender ist hier die Optik.

Eine Erklärung im kompakten Überblick:

Klasse Extra Spargel muss gleichmäßig durchgefärbt und vollkommen gerade gewachsen sein und fest geschlossene Köpfe aufweisen.

Klasse I darf leicht gebogen sein, muss aber ebenfalls gleichmäßig gefärbt sein und über fest geschlossene Köpfe verfügen.

Für Klasse II gilt: Erhebliche Verformungen sind erlaubt, die Köpfe dürfen geöffnet sein und die Färbung Makel aufweisen.