Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Spargel-Tortilla mit Chorizo

Spargel-Tortilla mit Chorizo

Unser Spargel-Tortilla-Rezept liefert eine feine Abwandlung des spanischen Klassikers. Weißer Spargel und würzige Chorizo sind hier die geschmacksgebenden Elemente. Wir verraten Ihnen außerdem, welche Kartoffelsorten sich besonders gut für die Zubereitung eignen. Probieren Sie es gleich mal aus!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 300 g Drillinge

  • Salz

  • Pfeffer

  • 500 g Spargel, weiß

  • 200 g Chorizo

  • 4 EL Olivenöl

  • 8 Ei

  • 0.5 TL Paprikapulver, geräuchert

  • 3 Stiele Petersilie

Zubereitung
  1. 1

    Die Drillinge waschen und ungeschält in kochendem Salzwasser 15–20 Minuten garen. Abgießen, ausdampfen lassen, pellen und vierteln.

  2. 2

    Spargel schälen, die Enden abschneiden und schräg in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. Die Chorizo in 1 cm breite Scheiben schneiden. Chorizo in einer Pfanne (ø 24 cm) ohne Fett knusprig braten, dann aus der Pfanne nehmen. Die Hälfte von dem Fett abgießen, die Kartoffeln darin rundherum goldgelb braten. Spargel und Olivenöl hinzufügen und 2–3 Minuten mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  3. 3

    Eier mit 1 Prise Salz und der Hälfte vom Paprikapulver verquirlen. Chorizo zurück in die Pfanne geben. Eimasse zugeben, die Temperatur reduzieren und zugedeckt ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze garen.

  4. 4

    Sobald das Ei an der Oberfläche zu stocken beginnt, die Tortilla losschütteln und auf den Deckel gleiten lassen. Die Temperatur erhöhen, ggf. etwas Olivenöl zugeben. Die Tortilla dann umgekehrt in die Pfanne gleiten lassen und weitere 3–4 Minuten garen. Die Tortilla mit dem restlichen Paprikapulver und fein gehackter Petersilie bestreut servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2215kJ 26%

    Energie

  • 529kcal 26%

    Kalorien

  • 15g 6%

    Kohlenhydrate

  • 40g 57%

    Fett

  • 26g 52%

    Eiweiß

Spargel-Tortilla – feine Variante des spanischen Klassikers

Sie lieben Tortilla Espanola, die Mutter aller spanischen Kartoffel-Tortillas? Würden Sie aber auch gerne mal abwandeln? Dann kommt unser Spargel-Tortilla-Rezept mit Chorizo wie gerufen! Weißer Spargel und die pikante spanische Wurst, die in den Bars und Restaurants des Landes auch oft als Chorizo-Tapas genossen wird, verleihen dem Tortilla-Grundrezept das beliebte Aroma des Stangengemüses sowie ordentlich Würze. Sie mögen lieber den etwas nussigeren grünen Spargel? Kein Problem, auch dieser harmoniert mit den übrigen Zutaten unserer Kartoffel-Spargel-Tortilla.

Für das spanische Omelette eignen sich besonders festkochende Kartoffelsorten. Wir verwenden für dieses Rezept Drillinge, aber auch mit Sorten wie Annabelle, Linda oder Sieglinde gelingt Ihre Tortilla de Patatas. Wenn Sie großzügig Spargel eingekauft haben, können Sie nach diesem Rezept auch noch unsere Spargelpfannenkuchen ausprobieren oder sich mal an Spargel-Flammkuchen versuchen.

Wie kann man spanische Tortilla abwandeln?

Statt die Tortilla mit Spargel und Kartoffeln zuzubereiten, können Sie auch auf andere Gemüsesorten setzen. Das Ganze nennt sich dann Tortilla Verdura: Gemüsetortilla. In Spanien kommen häufig Paprika zum Einsatz, auch Champignons, Tomaten, Oliven, Lauch oder Zucchini eignen sich gut. So verwandeln Sie das Grundrezept in immer neue Variationen. Diese können Sie übrigens auch kalt genießen, etwa als leichtes Mittagessen im Büro, zum Picknick oder als Reiseproviant für lange Auto- oder Zugfahrten. Frisch zubereitet und mit einem grünen Salat serviert, eignet sich Tortilla aber auch wunderbar als vollwertiges Hauptgericht.

Extra-Tipp: Tauschen Sie die Chorizo in unserem Spargel-Tortilla-Rezept mal gegen Shrimps oder Garnelen – ein Genuss!