Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Schokokekse
Schließen

Schokokekse

Unser Schokokekse-Rezept schmeckt nicht nur in der Weihnachtszeit: Der knusprige Mürbeteig wird als i-Tüpfelchen mit einer Creme aus Sahne, Butter und geschmolzener Schokolade gekrönt.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

45 Portionen

Für die Ganache:
  • 70 g Sahne

  • 30 g Butter, kalt

  • 140 g Couverture, zartbitter

  • 1.5 TL Zimt

Für den Keksteig:
  • 260 g Weizenmehl

  • 80 g Kakaopulver

  • 0.25 TL Salz

  • 225 g Butter, weich

  • 240 g Rohrohrzucker

  • 1 Stück Ei

  • 1 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung

  1. 1

    Für den Keksteig Mehl, Kakaopulver und Salz in einer kleinen Schüssel mischen.

  2. 2

    Butter und 160 g Zucker mit dem Mixer auf höchster Stufe 3 Min. luftig schlagen. Ei und Vanillezucker unterrühren und dann bei kleinster Stufe die Mehl-Kakao-Mischung kurz unterheben.

  3. 3

    Backofen auf 155°C Umluft vorheizen.

  4. 4

    Teig auf der Arbeitsfläche ausbreiten und einen länglichen Strang formen. Stücke abtrennen, die etwa 15 g schwer sind und diese rasch mit den Händen zu kleinen Kugeln rollen. 80 g Zucker auf einen Teller geben und die Kugeln darin wälzen.

  5. 5

    Kugeln mit etwas Abstand auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen und im vorgeheizten Ofen 5 Min. bei 155°C Umluft backen.

  6. 6

    Bleche aus dem Ofen holen und mit einem Holzstiel oder Messlöffel kleine Vertiefungen in die Schokokekse drücken.

  7. 7

    Schokokekse zurück in den Ofen schieben und weitere 7 Min. bei 155°C Umluft backen. Auf Fingerdruck sollten die Kekse trocken sein, sich aber noch weich anfühlen. Nach der Backzeit Kekse aus dem Ofen holen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.

  8. 8

    Für die Ganache die Couvertüre sehr fein hacken. In einem Topf die Sahne zum Kochen bringen und vom Herd nehmen. Couvertüre unterrühren und schmelzen lassen.

  9. 9

    Kalte Butter in Stückchen schneiden und unter die Couvertüre rühren. Mit Zimt abschmecken und so lange kräftig rühren, bis eine homogene Masse entsteht. Ganache einige Minuten abkühlen lassen (dadurch dickt sie leicht an und lässt sich besser weiterverarbeiten).

  10. 10

    Ganache in einen Spritzbeutel oder eine Dosierflasche füllen und in die Vertiefung der Kekse spritzen.

  11. 11

    Schokokekse an einem kühlen Ort fest werden lassen und verschlossen in Dosen kühl aufbewahren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 456kJ 5%

    Energie

  • 109kcal 5%

    Kalorien

  • 13g 5%

    Kohlenhydrate

  • 6g 9%

    Fett

  • 2g 4%

    Eiweiß

Schokokekse-Rezept: mit cremiger Füllung

Schokokekse-Rezepte gibt es viele und eines ist leckerer als das andere. Das Besondere an unserem Schokokekse-Rezept ist sein i-Tüpfelchen: In einer Mulde in den Cookies sitzt ein dicker Tropfen Schokocreme. Die Ganache rühren Sie selbst aus Sahne, Butter, geschmolzener Zartbitterschokolade und etwas Zimt an: Sie macht das an sich eher schlichte Rezept zu einem besonderen Genuss. Überhaupt lassen sich einfache Kekse wie unser Buttergebäck oder Mini-Lebkuchen durch ein besonderes Topping oder eine Verzierung rasch aufhübschen: Zuckerguss in allen erdenklichen Farben, Liebesperlen, Schokostreusel, Zuckerdeko, Mandelstifte und alles, was Ihr Küchenschrank hergibt, peppen simple Kekse auf. Mit der richtigen Verzierung gelingt Ihnen außerdem zu jedem Anlass das passende Plätzchen: Weihnachten, Kindergeburtstag, Halloween oder Mottoparty lassen sich alle mit demselben Keksteig feiern.

Tipp: Geben Sie zu unserem Schokokekse-Rezept ein paar Tropfen Rum oder Whisky in die Schoko-Ganache. Das wird Ihren erwachsenen Gästen schmecken!

Low-Carb-Kekse: Köstliches mit weniger Kohlenhydraten

Sie möchten statt unseres Schokokekse-Rezepts lieber Kekse mit weniger Kohlenhydraten backen? Auch da haben wir was für Sie. Unsere schottischen Kekse kommen mit nur 100 Gramm Mehl und 50 Gramm Zucker im Teig aus – und erfreuen Ihren Gaumen stattdessen mit Sultaninen, Whisky, Walnusskernen, Nelke und Muskatnuss. Damit schmecken sie nicht nur zum heißen Grog, sondern auch zu einem Glas Whisky am Abend. Sie können die Hälfte des Mehls außerdem durch gemahlene Haselnüsse ersetzen, um den Kohlenhydratanteil weiter zu reduzieren. Ein weiteres Low-Carb-Gebäck zaubern Sie mit unserem Rezept für Low-Carb-Kuchen: Hier kommt gar kein Mehl, sondern stattdessen gemahlene Haselnüsse für den Teig zum Einsatz.

Übrigens: Für die Low Carb-Backstube können Sie in jedem Rezept das herkömmliche Mehl durch Haselnussmehl ersetzen. Anders als gemahlene Haselnüsse entsteht dieses bei der Gewinnung von Nussöl, bei der nach dem Auspressen der Nüsse ein Presskuchen übrig bleibt, der dann zu dem Mehl verarbeitet wird.