Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Zartes Buttergebäck zu Weihnachten: So fusionieren Milch und Kakao zu unserem marmorierten Heidesand mit feinem Marzipan und Vanillemark.
Schließen

Marmorierter Heidesand

Wenige Zutaten und einfach zu verarbeiten: Heidesand-Plätzchen sind nicht nur als lecker-knuspriges Weihnachtsgebäck beliebt, sie sind vor allem ideal, um zusammen mit Kindern zu backen. Unser raffiniertes Heidesand-Rezept zeigt Ihnen, wie Sie den Klassiker etwas verfeinern können.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

70 Portionen

Für den Teig:
  • 50 g Marzipanrohmasse

  • 200 g Butter

  • 80 g Puderzucker

  • 0.5 Vanilleschote

  • 1 Msp. Salz

  • 250 g Weizenmehl

  • 1 EL Kakaopulver

  • 2.5 EL Milch

Außerdem:
  • 1 Eigelb

  • etwas Zucker

Zubereitung
  1. 1

    Den Backofen auf 190˚ C Ober-/Unterhitze (Umluft 170 Grad) vorheizen.

  2. 2

    Vanillemark wie unten beschrieben herausschaben. Die Marzipanrohmasse würfeln und auf der Arbeitsfläche mit einem kleinen Teil der Butter verkneten, bis eine cremige Masse entstanden ist. Dann die übrige Butter, den Puderzucker, das Vanillemark und das Salz kräftig unterarbeiten und zuletzt das Mehl rasch darunter kneten.

  3. 3

    Den Teig halbieren und unter die eine Hälfte rasch das Kakaopulver und die Milch kneten. Nun beide Teige leicht miteinander verkneten, so dass ein Marmormuster entsteht. Den Teig in 2 gleich große Stücke schneiden und 2 Rollen von etwa 25 cm Länge daraus formen. In Folie wickeln und im Kühlschrank etwas fest werden lassen, wieder heraus nehmen und falls die Rollen etwas oval sein sollten, nochmals nachrollen, bis sie schön rund sind. Im Kühlschrank in etwa 1-2 Stunden fest werden lassen.

  4. 4

    Die Teigrollen mit dem verquirlten Eigelb bestreichen und in Zucker wälzen. Von jeder Rolle etwa 35 Scheiben schneiden und diese mit genügend Abstand voneinander (Heidesand läuft beim Backen ziemlich auseinander) auf das mit Backpapier belegte Blech legen. In 10-12 Minuten schön gelb bis hellbraun backen. Kaffeeliebhaber? Entdecken Sie unser Honigkuchen-Rezept, bei dem frisch gebrühter Kaffee auf der Zutatenliste steht.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 184kJ 2%

    Energie

  • 44kcal 2%

    Kalorien

  • 4g 2%

    Kohlenhydrate

  • 3g 4%

    Fett

  • 1g 2%

    Eiweiß

Heidesand-Rezept: Auf ausreichend Kühlung achten!

Plätzchenbacken ist etwas sehr Familiäres. Im Kreise seiner Lieben gemeinsam zu rühren, zu kneten, auszurollen, auszustechen und zu verzieren macht die fertigen Plätzchen letztlich zu etwas ganz Einzigartigem und Besonderem. Die Sorgfalt, die beim Backen reingesteckt wird, spürt man einfach und genau deswegen schmeckt das eigene Weihnachtsgebäck auch immer am besten. Beim Backen mit Kindern muss man natürlich darauf achten, dass die Arbeitsschritte nicht zu komplex sind und die Kleinen möglichst viel selber machen können. So können die Kinder stolz auf ihre Plätzchen sein und Frust hat keine Chance. Empfehlenswert für das Backen mit Kindern sind etwa unser Buttergebäck-Rezept und unser Heidesand-Rezept.

Damit auch beim Backen unseres Heidesand-Rezepts kein Frust aufkommen kann, ist es sehr wichtig, dass Sie sich ausreichend Zeit dafür nehmen, den Heidesand-Teig richtig durchkühlen zu lassen. Das Problem, dass Heidesand vor dem Backen oft zerfällt, liegt meist daran, dass der Teig nicht kalt genug war bei der Verarbeitung. Die im Teig enthaltene Butter kann im warmen Zustand einfach den Teig nicht ausreichend in Form halten, so dass die Heidesand-Plätzchen dann leider zerbrechen. Daher vor der Verarbeitung den Teig immer noch im Kühlschrank ruhen lassen!

Tipp: Übrigen Heidesand-Teig können Sie zu Rollen geformt und in Frischhaltefolie verpackt problemlos einfrieren.

Noch eine kleine "Falle" beim Backen von Heidesandkeksen: Achten Sie auf ausreichend Abstand auf dem Backblech. Die Kekse laufen beim Backen etwas auseinander und kleben sonst leicht zusammen.

Heidesand mit Marzipan: Klassiker neu entdecken

Beim klassischen Heidesand-Gebäck kommt der besondere Geschmack vor allem durch die verwendete Butter, die vorher sogar oft noch zu aromatischer Nussbutter verfeinert wird. Bei unserem Heidesand-Rezept sind wir noch ein bisschen raffinierter. Zum einen kommt bei unserem Rezept Marzipan als höchst aromatische Zutat mit ins Spiel. Zum anderen veredeln wir einen Teil des Teiges für unseren Heidesand mit Kakao. So erhält das Gebäck eine feine Kakaonote und eine schöne Marmorierung, die auf der Kaffeetafel und auf dem Plätzchenteller gleichermaßen gut ankommt. Der Kontrast zwischen hellem und dunklem Teig erinnert beinahe ein wenig an das beliebte Schwarz-Weiß-Gebäck.

Beim Backen von Keksen und Plätzchen gilt derselbe Grundsatz wie immer in der Küche: Ehren Sie die Klassiker, aber scheuen Sie sich nicht davor, auch ganz traditionelle Rezepte nach Ihrem eigenen Geschmack zu variieren. Heidesand mit Marzipan und Kakao ist ein gutes Beispiel für ein Rezept, das sich am Original orientiert, es aber raffiniert verfeinert. In unseren vielfältigen Weihnachtsplätzchen-Rezepten finden Sie noch mehr klassische Rezepte mit einem kleinen, überraschenden Twist. Ob Spritzgebäck in Pommes-Form, Kokos-Makronen mit einem Hauch Karibik oder Shortbread mit Salzkaramell: Hier können Sie sich neue Ideen für die Plätzchensaison holen!

Übrigens: Lagern Sie Ihre Plätzchen immer kühl und trocken. So bleiben sie schön knusprig und frisch. Wenn Sie Ihre Kekse lieber etwas mürber bevorzugen, geben Sie ein Stückchen Apfel mit in die Plätzchendose.