Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Probieren Sie unser leckeres Rezept für Schnitzel Jägerart aus: Mit Spätzle, Petersilienwurzel, geräuchertem Schinken und frischen Pilzen!
Schließen

Schnitzel Jägerart

Leckeres Fleisch, sättigende Spätzle und mit verschiedenen Pilzen die volle Geschmacksintensität des Waldes: So stellen wir uns ein Schnitzel Jägerart vor. Mit unserem Jägerschnitzel-Rezept bereiten Sie den Klassiker zu Hause zu.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 400 g Spätzle (Kühlregal)

  • 2 kleine Petersilienwurzel

  • 50 ml Sahne

  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß

  • 2 Schalotte

  • 2 EL geräucherter Schinken, in Streifen

  • 400 g Pilz

  • 1 EL Petersilie, fein geschnitten

  • Pfeffer

  • Salz

  • 4 Schweineschnitzel

  • 1 TL Thymianblatt

  • 1 EL Rapsöl, kalt gepresst

Zubereitung
  1. 1

    Spätzle nach Packungsanleitung zubereiten.

  2. 2

    Petersilienwurzel grob würfeln und mit 400 ml (bei Zubereitung für 4 Personen) Wasser in einem Topf binnen 15 Minuten weich garen. Sahne und Paprikapulver zugeben und pürieren.

  3. 3

    Schalotte/n würfeln und mit den Schinkenstreifen bei milder Hitze anbraten. Pilze in mundgerechte Abschnitte schneiden und zu den Schinkenstreifen geben. Binnen 5 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Dabei die Pfanne immer wieder hin- und her bewegen, um die Pilze zu wenden. 1 Minute vor Ende der Garzeit die Petersilie unterheben und die Soße dazugeben. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

  4. 4

    Schnitzel mit Thymian bestreuen und pfeffern. In einer weiteren großen Pfanne Rapsöl erhitzen, 1 Tropfen Wasser sollte darin brutzeln und die Schnitzel auf jeder Seite 2–3 Minuten anbraten. Sollte die Pfanne nicht ausreichend groß sein, die Schnitzel in Etappen braten. Die Schnitzel sollten während des Anbratens brutzeln und dürfen kein Wasser ziehen, sonst wird das Fleisch zäh.

  5. 5

    Fleisch auf vorgewärmten Tellern anrichten, darauf Pilze und Soße geben und die Spätzle dazu servieren.

  6. 6

    Auf den Schnitzelgeschmack gekommen? Entdecken Sie weitere Schnitzelrezepte !

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1909kJ 23%

    Energie

  • 456kcal 23%

    Kalorien

  • 47g 18%

    Kohlenhydrate

  • 11g 16%

    Fett

  • 42g 84%

    Eiweiß

Schnitzel-Jägerart-Rezept: der Geschmack des Waldes

Schnitzel Jägerart nach unserem Rezept ist das ideale Essen für alle hungrigen Waldarbeiter, Jäger, Spaziergänger und Schnitzel-Freunde. Sättigend mit leckeren Spätzle, geschmacksintensiv mit Pilzen und Schinkenstreifen, schön cremig mit Sahnesoße und deftig mit zarten Schweineschnitzeln: Ein Jägerschnitzel ist eine sehr lohnende Art, ein herzhaftes Fleischgericht zuzubereiten. Die Vielfältigkeit von Schnitzelgerichten genießen Sie auch mit unserem Rezept für Schnitzeltopf mit Pilzen oder unserem Rösti-Schnitzel-Rezept. Natürlich müssen heutzutage auch Vegetarier nicht auf leckere Rezepte mit Schnitzel verzichten: Entdecken Sie zum Beispiel unser vegetarisches Schnitzel-Rezept und überzeugen Sie sich selbst!

Das Jägerschnitzel: Vorsicht, Verwechslungsgefahr!

Das Schnitzel Jäger Art, so wie wir es in unserem Rezept vorstellen, gibt es so in so manchem Restaurant in Westdeutschland zu bestellen. Ob dabei als Beilage Spätzle, Nudeln oder Pommes serviert werden, kann variieren, ändert den Kern des Gerichtes aber nicht besonders.

Im Osten Deutschlands kann das Gericht jedoch ganz anders aussehen: Unter "Jägerschnitzel" verstand man in der ehemaligen DDR nämlich häufig etwa daumendicke Scheiben panierte Jagdwurst, die in der Regel mit Nudeln und Tomatensoße gegessen wurden. In den neuen Bundesländern lässt diese kulinarische Kreation auch heute noch "Ostalgie" vom Feinsten aufkommen. Vielleicht wäre das auch einmal einen Versuch für Sie wert?

Ansonsten bereiten Sie das Schnitzel Jägerart einfach nach unserem Rezept zu, mit gebratenen Schweineschnitzeln und einer sämigen Soße aus Sahne und Pilzen. Pfeffer, Salz, Petersilie, Thymian, Paprikapulver, geräucherter Schinken und fein gewürfelte Zwiebeln machen das Gericht besonders lecker und raffiniert im Geschmack.

Also, ran an die Pfanne, Waidmannsheil und guten Appetit!