Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Saté-Spieße mit Radieschen

Saté-Spieße mit Radieschen

Sie sind experimentierfreudig und interessiert an exotischen Gerichten? Bereiten Sie unsere Saté-Spieße mit Zwetschgensoße und Radieschensalat zu.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

6 Portionen

Für die Saté-Spieße:
  • 500 g Hähnchenbrustfilet

  • 1 Stück Ingwer, walnussgroß, in dünne Scheiben geschnitten

  • 1 Zwiebel, weiß

  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 gestr. TL Koriander, gemahlen

  • 1 TL Harissa (Würzpaste)

  • 2 EL Kokosmilch

  • 2 EL Sojasoße

Für die Zwetschgensoße
  • 300 g Zwetschge

  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 Stück Ingwer, walnussgroß, in dünne Scheiben geschnitten

  • 1 kleine Zwiebel

  • 0.5 Chilischote, rot

  • 1 EL Rapsöl

  • 1 EL Apfelessig

  • 70 ml Pflaumensaft

  • gestr. EL Zucker, braun

  • Salz

Für den Radieschensalat
  • 2 Bund Radieschen

  • Salz

  • 3 EL Balsamico Bianco

  • 1 Prise Zucker

  • grober schwarzer Pfeffer

  • 3 EL Walnussöl, kaltgepresst

  • 1 Bund Petersilie, glatt

Zum Bestreuen
  • 1 Bund Koriandergrün

Dazu
  • 400 g Grissini

Zubereitung

  1. 1

    Fleisch in dünne lange Streifen schneiden. Fleischstreifen längs wellenförmig auf Spieße aufstecken.

  2. 2

    Ingwer, Zwiebel und Knoblauchzehe sehr fein schneiden und zusammen mit gemahlenem Koriander, Harissa, Kokosmilch und Sojasoße zu einer Marinade verrühren. Spieße damit marinieren und abgedeckt kühl stellen.

  3. 3

    Inzwischen Zwetschen entsteinen und vierteln, Knoblauch, Ingwer, Zwiebel und Chili fein schneiden. Wer es etwas schärfer mag, verzichtet auf das Entkernen der Chilischote und verwendet die scharfen Kerne mit. Knoblauch, Ingwer, Zwiebel und Chili in Rapsöl bei mittlerer Temperatur zwei Minuten anbraten. Anschließend die Zwetschgenviertel zugeben und zwei Minuten mitbraten. Mit Apfelessig und Pflaumensaft ablöschen. Zucker unterrühren und 20 Minuten leise köcheln lassen. Soße pürieren, etwas abkühlen lassen und gegebenenfalls mit Zucker und Salz abschmecken.

  4. 4

    Für den Salat Radieschen putzen und in dünne Scheibchen hobeln oder schneiden, anschließend leicht salzen. Mit Balsamico, etwas Zucker, Pfeffer und Walnussöl marinieren. Vor dem Servieren mit fein geschnittener Petersilie vermengen.

  5. 5

    Erdnusskerne grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten. Koriandergrün fein schneiden. Saté-Spieße aus der Marinade nehmen und bei mittlerer Hitze unter Wenden insgesamt fünf Minuten grillen. In eine vorgewärmte Schale geben, mit Erdnusskernen sowie dem Koriandergrün bestreut und zu Radieschensalat, Zwetschgensoße und Grissini-Stangen servieren.

  6. 6

    Tipp: Probieren Sie unser köstliches Baklava-Rezept! Entdecken Sie unsere Grillrezepte, wie dieses Stockbrot-Rezept! Weitere Ingwer-Rezepte finden Sie hier!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2144kJ 26%

    Energie

  • 512kcal 26%

    Kalorien

  • 39g 15%

    Kohlenhydrate

  • 24g 34%

    Fett

  • 34g 68%

    Eiweiß