Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Salisbury Steak

Salisbury Steak

Frikadelle auf amerikanische Art: Entdecken Sie unser Rezept für Salisbury Steak – mit leckerer brauner Soße und gebratenen Champignons.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 1 Brötchen, altbacken

  • 1 große Zwiebel

  • 5 Stiele Petersilie, glatt

  • 350 g Champignon, braun

  • 800 g Rinderhack

  • 2 Ei

  • 1 EL Worcestershiresoße

  • 1 EL Senf

  • 1 EL Tomatenmark

  • 1 TL Estragon, gerebelt

  • 2 Prisen Salz

  • 2 Prisen Pfeffer

  • 2 EL Butterschmalz

  • 2 EL Weizenmehl (Type 405)

  • 600 ml Rinderfond

  • 2 EL Butter

Für die Beilage:
  • 1 kg Kartoffel, mehlig kochend

  • 200 ml Milch, warm

  • 100 g Butter

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer, weiß

  • 1 Prise Muskatnuss, frisch gerieben

Zubereitung
  1. 1

    Für die Beilage die Kartoffeln schälen, in grobe Würfel schneiden und für ca. 20 Minuten in einem Topf mit ausreichend kochendem Salzwasser gar kochen. Abgießen.

  2. 2

    Inzwischen das Brötchen in kleine Würfel schneiden und in einer Schüssel mit Wasser für 10 Minuten einweichen lassen. Zwiebel pellen und fein würfeln. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Champignons putzen und in Scheiben schneiden.

  3. 3

    Die Brötchenwürfel ausdrücken und zusammen mit 2/3 der Zwiebelwürfel und der Petersilie, Hackfleisch, Eiern, Worcestershiresoße, Senf und Tomatenmark in eine große Schüssel geben. Alles zu einer homogenen Masse vermengen und mit Estragon sowie einer Prise Salz und Pfeffer abschmecken. Nochmals gut durchkneten. Dann zu ovalen Patties formen.

  4. 4

    Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze zerlassen und die Hackfleischpatties für 4-5 Minuten pro Seite braten. Aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Dann die restlichen Zwiebeln in dem Bratfett anschwitzen, mit Mehl bestäuben und für weitere 2 Minuten unter Rühren braun werden lassen. Mit Rinderfond ablöschen und einmal aufkochen lassen. Hitze reduzieren und für 10 Minuten einkochen lassen. Mit einer Prise Salz und Pfeffer abschmecken.

  5. 5

    Butter in einer separaten Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen und die Champignons darin von beiden Seiten anbraten. Die Salisbury Steaks in die Soße geben und 2-3 Minuten in der Soße erhitzen.

  6. 6

    Die Kartoffeln mit warmer Milch und Butter zu einem feinen Püree stampfen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

  7. 7

    Salisbury Steaks mit gebratenen Champignons und der restlichen Petersilie anrichten. Mit Kartoffelpüree servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 5652kJ 67%

    Energie

  • 1350kcal 68%

    Kalorien

  • 66g 25%

    Kohlenhydrate

  • 83g 119%

    Fett

  • 58g 116%

    Eiweiß

Was ist ein Salisbury Steak?

Bei dem Salisbury Steak handelt es sich nicht etwa um ein Filetsteak, sondern um ein Beefsteak aus Hackfleisch, zu Deutsch: eine Frikadelle. Das typisch amerikanische Hacksteak ist nicht – wie man vielleicht denken könnte – nach der südenglischen Stadt Salisbury benannt, sondern nach dem US-amerikanischen Arzt James Salisbury. Dieser trat im 19. Jahrhundert entschieden für eine fleischbasierte Ernährung ein und gilt als Erfinder des Salisbury Steaks.

In den USA gibt es zahlreiche Varianten des beliebten Hackfleisch-Gerichts: In unserem Rezept für Salisbury Steak bereiten wir die Patties mit Petersilie, Zwiebeln, Worcestersoße, Tomatenmark, Senf und Eiern zu. Aber auch aromatische Zutaten wie Kapern, Paprika, Rauchspeck oder Rindernierenfett werden gerne unter das Fleisch gemengt. Die Frikadellen werden dann gegrillt oder in der Pfanne gebraten. Doch das ist noch nicht alles!

Rezept für Salisbury Steak

Denn entscheidend für den Erfolg dieses amerikanischen Hacksteaks ist die Soße, die wie unsere braune Soße aus dem Bratfett, Zwiebeln, einem Rinderfond und Mehl zubereitet wird. In dieser werden die Salisbury Steaks vor dem Servieren noch einmal erhitzt und dann mit gebratenen Champignons serviert. Als Beilage haben wir uns für Kartoffelpüree entschieden. Hervorragend zum Salisbury Steak passen aber auch Nudeln oder Reis sowie Mais und Erbsen.

Sie sind auf den Geschmack gekommen und haben Lust auf mehr amerikanische Fleischspezialitäten? Dann probieren Sie auch unsere Rezepte für Flanksteak mit Gin Marinade und Philly Cheesesteak aus. Die kulinarischen Wurzeln des berühmten Pfannengerichts Lomo Saltado hingegen liegen etwas weiter südlich in Peru.