Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Sehr geschmacksintensiv und bekannt aus den USA ist das Flanksteak. Wir servieren es mit selbstgemachter Gin Marinade für den perfekten Grillabend!
Schließen

Flanksteak mit Gin Marinade

Sehr geschmacksintensiv und bekannt aus den USA ist das Flanksteak. Wir servieren es mit selbstgemachter Gin Marinade für den perfekten Grillabend!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • Eine große Portion Liebe

  • 120 g Rohrzucker

  • 2 TL Senf, grobkörnig

  • 2 EL Olivenöl

  • 2 TL schwarzer Pfeffer, gemahlen

  • 2 TL Senfsaat, gelb

  • 8 cl Gin

  • 800 g Flank Steak (franz. Bavette de Flanchet)

  • Meersalz, grob

  • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. 1

    Für die Marinade Rohrzucker, Senf, Olivenöl, Pfeffer, Senfsaat und Gin in einer Schüssel miteinander verrühren. Das Flank Steak mit der Marinade einreiben und in einen Gefrierbeutel geben. Die Marinade mindestens 60 Minuten einziehen lassen.

    Grillmarinade Tutorial
  2. 2

    Nach dem Einziehen das Flank Steak auf den Grill von beiden Seiten 3 Minuten scharf angrillen. Nach dem Angrillen das Fleisch bei indirekter Hitze auf dem Grill 30 Minuten lang medium rare garen. Wie Sie ein richtiges Steak-Grillmuster hinkriegen, erfahren Sie in unserem "Gewusst wie!"-Video.

    Steak-Grillmuster Tutorial
  3. 3

    Nach dem Garen das Fleisch 5-7 Minuten ruhen lassen.

  4. 4

    Das Fleisch dünn, schräg gegen die Faser schneiden und auf einem großen Brett anrichten.

  5. 5

    Ggf. mit Salz und Pfeffer würzen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1784kJ 21%

    Energie

  • 426kcal 21%

    Kalorien

  • 5g 2%

    Kohlenhydrate

  • 20g 29%

    Fett

  • 45g 90%

    Eiweiß

Flanksteak-Rezept: Entdecken Sie dieses Stück vom Rind!

Als Flanksteak bezeichnet man einen Teil des Bauchlappens vom Rind, der direkt unter dem Filet abgetrennt wird. Dieser sogenannte Flank-Cut kommt aus der US-amerikanischen Küche, erobert sich aber auch hierzulande immer mehr Fans. Wie in unserem Flanksteak-Rezept wird er zumeist mariniert und anschließend gebraten oder gegrillt serviert. Sie können das Rindersteak aber auch schmoren oder sous vide, also unter Vakuum garen – so gelingt es besonders saftig. Wie Sous-vide-Garen geht, erklärt Ihnen EDEKA-Experte Kevin von Holt. Fleischfans schätzen das Flanksteak: Der Bauchmuskel ist flach und fein marmoriert und trotz seines geringen Fettanteils sehr intensiv im Geschmack. In unserem Flanksteak-Rezept erhält die Marinade ihren Pfiff durch einen Schuss Gin sowie Rohrzucker als natürlichen Geschmacksverstärker. Als Beilage zum Flanksteak-Rezept passt zum Beispiel unser Rezept für Kartoffelsalat. Tipp: Flanksteak hat sehr lange Fasern! Achten Sie darauf, es nach der Zubereitung mit der Faser erst der Länge nach zu halbieren und danach gegen die Faser in Scheiben zu schneiden.

Rindersteak: So gelingt es perfekt – medium oder done

Wenn Sie zum Grillen oder Braten gern Rindfleisch verwenden, empfehlen wir Ihnen auch unser Rezept für Tomahawk-Steak vom Grill. Dafür verwenden Sie ein Rib-Eye-Steak mit extra langem Knochen; der Form dieses Fleischstücks ist auch der Name geschuldet. Hier wie auch bei unserem Flanksteak-Rezept und allen anderen Rindersteaks gilt: Wenn Sie es gern medium – also innen rosa – mögen, sollte die Kerntemperatur des Fleisches 54 °C betragen. Bevorzugen Sie Ihr Steak done, also richtig durchgebraten, achten Sie darauf, dass die Kerntemperatur 60 °C erreicht. Grillen Sie Ihr Steak bei hoher Temperatur kurz an und lassen Sie es anschließend bei etwas niedrigerer Temperatur zu Ihrem bevorzugten Gargrad kommen. Beim Überprüfen der Kerntemperatur hilft ein Bratenthermometer!