Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Romesco-Sauce

Romesco-Sauce

Cremig und pikant: Mediterranen Genuss garantiert die spanische Salsa Romesco aus Tomaten, Paprika und Nüssen, die zu Fleisch- und Fischgerichten, als Dip oder Brotaufstrich auf dem Teller landet.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 1 Paprikaschote, rot

  • 4 Tomate, reif

  • 4 Knoblauchzehe

  • 0.5 Zitrone, unbehandelt

  • 150 ml Olivenöl

  • 50 g Mandel, blanchiert, ganze Kerne

  • 50 g Haselnuss, blanchiert

  • 1 Scheibe Weißbrot

  • 1.5 EL Sherryessig

  • 1 TL Paprikapulver, rosenscharf

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer, weiß

Zubereitung
  1. 1

    Backofen auf 200 Grad Umluft (220 Grad Ober-/Unterhitze) vorheizen.

  2. 2

    Paprika waschen, von Stiel und Kerngehäuse befreien und halbieren. Tomaten waschen und Strunk herausschneiden. Knoblauch pellen. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen.

  3. 3

    Tomaten, Knoblauch und Paprika auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, mit Olivenöl einstreichen und für 30 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen rösten. Dabei die Knoblauchzehen herausnehmen, sobald sie goldbraun geröstet sind.

  4. 4

    Weißbrot in Würfel schneiden und zusammen mit den Mandeln und Haselnüssen in einer beschichteten Pfanne leicht goldbraun rösten. Anschließend in eine Küchenmaschine oder ein hohes Rührgefäß geben. Das geröstete Gemüse, der Knoblauch, 1 TL Zitronensaft, Zitronenabrieb und die Hälfte des Olivenöls zugeben und gut durchpürieren. Restliches Olivenöl, Sherryessig und Paprikapulver zugeben und nochmals pürieren, bis eine homogene Creme entsteht. Sollte die Creme zu dick sein, etwas Wasser hinzufügen.

  5. 5

    Die Romesco-Sauce nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2236kJ 27%

    Energie

  • 534kcal 27%

    Kalorien

  • 13g 5%

    Kohlenhydrate

  • 52g 74%

    Fett

  • 6g 12%

    Eiweiß

Salsa-Romesco Rezept: Gaumenfreude aus Spanien

Wenig Arbeit, viel Genuss – so lautet die kulinarische Quintessenz der Original Romesco-Sauce. Die Ursprünge der spanischen Salsa liegen in Katalonien, genauer gesagt in der Gegend um die Hafenstadt Tarragona. Dort wird sie aus Paprika, Tomaten, Knoblauch, Mandeln, Nüssen und Weißbrot zubereitet und kalt serviert, wie übrigens auch das berühmte andalusische Gazpacho, in dem ganz ähnliche Zutaten stecken. Diese werden allerdings roh verarbeitet, während Paprika, Tomaten und Knoblauch bei der leckeren Soße aus Tarragona im Backofen geröstet werden.

Wozu passt die Sauce Romesco?

In unserem Rezept für Romesco-Sauce verfeinern wir die pürierte Creme mit etwas Zitronensaft, Sherryessig und Olivenöl. Vor allem der Sherryessig verleiht der Salsa zusätzliche Würze. In ihrer Heimat genießt man die Romesco-Sauce zu fast allen Gerichten: Gerne essen die Spanier sie zu gegrillten Fisch- und Fleischgerichten. Als Klassiker gelten Miesmuscheln oder Schnecken mit dem aromatischen Dip. Die Romesco-Sauce lässt sich übrigens gut bis zu einer Woche im Kühlschrank aufbewahren und eignet sich auch ausgezeichnet als Brotaufstrich.

Soßen – kulinarische Krönung vieler Gerichte

Soßen machen bei vielen Gerichten den feinen Unterschied; ihre Zubereitung gilt als hohe Kunst. Mit unseren Rezepten und den übersichtlichen Schritt-für-Schritt-Anleitungen müssen Sie jedoch kein Sternekoch sein, um eine köstliche Soße zuzubereiten. Wie wäre es z. B. mit einer klassischen Sauce Bernaise aus Butter und frischen Kräutern? Etwas schneller und noch leichter herzustellen ist unsere Cocktailsoße, die hervorragend zu Meeresfrüchten oder Grillfleisch passt. Und apropos Grillfleisch: Haben Sie schon unsere amerikanische Barbecuesauce probiert?