Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Rindsbouillon mit Eierstich

Rindsbouillon mit Eierstich

Eierstich hat eine lange Tradition als klassische Suppeneinlage. Klare Brühen lassen sich damit leicht geschmacklich aufwerten und mit fantasievoll ausgestochenen Formen auch optisch aufpeppen. Wir zeigen, wie Sie einen Stich machen!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Eierstich:
  • 5 Ei

  • 10 EL Milch

  • Salz

Utensilien

Schnittlauchröllchen, Rinderbrühe, Öl zum Einfetten

Zubereitung

  1. 1

    Für den Eierstich die Eier in einer Schüssel aufschlagen, Milch, sowie Salz zugeben und alles gut verquirlen. Durch ein Sieb passieren. In eine 16x16 cm große, eingefettete Form füllen und diese abdecken. Die Form in ein Wasserbad setzen, im vorgeheizten Ofen bei 100°C Ober-/Unterhitze (Umluft 80°C) etwa 30 Minuten stocken lassen.

  2. 2

    Herausnehmen, etwas abkühlen lassen, ringsum den Rand lösen und auf ein Küchenbrett stürzen. Den Eierstich in kleine Würfel schneiden.

  3. 3

    Rindsbouillon erhitzen, in vorgewärmte Teller geben. Eierstich in die Suppe geben, mit Schnittlauch bestreuen und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 540kJ 6%

    Energie

  • 129kcal 6%

    Kalorien

  • 4g 2%

    Kohlenhydrate

  • 8g 11%

    Fett

  • 10g 20%

    Eiweiß

Suppen einfach aufpeppen: Eierstich-Rezept

Ob reichhaltige Hochzeitssuppe mit Fleisch oder vegetarische Gemüsesuppe: Eierstich als Einlage rundet klare Suppen perfekt ab. Für eine einfache Eierstichsuppe benötigen Sie lediglich Brühe, Eier, Milch und Salz. Die Eiermilch wird gestockt und anschließend in Würfel geschnitten in die Bouillon gegeben. Mit Förmchen können Sie auch Sterne, Herzen oder Blumen ausstechen wie für unseren Basilikum-Eierstich in Brühe. Ein Tupfer Crème fraîche sorgt gegebenenfalls für einen weiteren dekorativen Akzent und eine cremige Geschmacksnuance. Damit der Eierstich fest wird und die richtige Konsistenz erhält, sind zwei Dinge wichtig: Zum einen sollten Sie die Eier und die Milch nicht schaumig schlagen, sondern nur gründlich verrühren. Zum anderen ist die Masse immer in einem Wasserbad zu erhitzen, das gerade so Kochtemperatur erreicht. Statt im Backofen können Sie die Eiermilch auch im Dampfgarer oder in einem Topf mit Wasser erhitzen. Als Gefäße eignen sich leicht eingefettete und mit Alufolie abgedeckte Tassen oder fest verschlossene Gefrierbeutel. Auch in der Mikrowelle wird die Eiermilch in einem Glasgefäß bei 600 Watt in vier bis fünf Minuten fest.

Tipps für die Verwendung und Aufbewahrung von Eierstich

Unser Eierstich-Rezept lässt sich beliebig um weitere Zutaten ergänzen. Mit frischem oder tiefgefrorenem Suppengemüse, in Streifen geschnittenen Eierkuchen, Mark- und Grießklößchen, Leberknödeln, Nudeln oder Backerbsen sowie Petersilie als Garnitur zubereitet, verwandeln Sie das Gericht in eine sättigende Hauptmahlzeit. Übrig gebliebener Eierstich ist zwei bis drei Tage lang im Kühlschrank haltbar. Verwenden können Sie ihn neben Suppen für Nigiri-Sushi oder in einem Eierragout oder Eiersalat. Auch auf einem bunten Salat macht sich Eierstich als Alternative zu halben gekochten Eiern gut. Sie können Reste auch portionsweise einfrieren und für etwa zwei Monate im Gefrierschrank aufbewahren. Ist Ihnen der Aufwand für das Eierstich-Rezept zu hoch, empfehlen wir Ihnen unser Aqua-cotta-Rezept: Diese einfache italienische Suppe mit Gemüse und Speck wird mit gerösteten Brotscheiben serviert, auf denen mit Parmesan bestreutes Eigelb platziert wird. Ein weiteres denkbar einfaches Eier-Rezept: unser kräftiges Eierragout mit Kartoffeln. Für ein rustikaleres Suppen-Rezept probieren Sie unsere leckere Mehlsuppe mit Käse aus! Tolle Anregungen finden Sie auch bei unseren Rezepten für die Reste vom Weihnachtsessen.