Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mehlsuppe mit Käse

Mehlsuppe mit Käse

Sie lieben kräftige Hausmannskost? Dann sollten Sie unsere rustikale Mehlsuppe unbedingt probieren! Das Traditionsgericht wird in unserem Rezept noch mit würzigem Emmentaler verfeinert und verspricht so Löffel für Löffel deftigen Genuss!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 30 g Butter

  • 30 g Roggenmehl

  • 500 ml Milch

  • 500 ml Gemüsebrühe

  • 100 g Emmentaler

  • 2 große Küchenzwiebel

  • 3 EL Rapsöl

  • 2 Scheiben Graubrot

  • 3 Stängel Petersilie

Zubereitung

  1. 1

    Die Butter in einem Topf zerlassen. Das Weizenmehl hineingeben und mit einem Schneebesen glattrühren. Das Mehl für etwa 1 Minute unter Rühren mit anschwitzen, es sollte dabei nicht zu rösten beginnen.

  2. 2

    Nach und nach die kalte Milch aufgießen und mit dem Schneebesen einrühren.

  3. 3

    Die Mehlschwitze mit Gemüsebrühe auffüllen und aufkochen. Für 10 Minuten unter gelegentlichem Rühren bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

  4. 4

    In der Zwischenzeit den Emmentaler reiben, die Zwiebeln pellen und in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel mit etwas Rapsöl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze 10 Minuten anrösten.

  5. 5

    Das Graubrot von Rinde trennen und in Würfel schneiden. Die Brotwürfel unter Zugabe von etwas Rapsöl in einer Pfanne etwa 3-5 Minuten goldbraun anrösten. Die Petersilie waschen und fein hacken.

  6. 6

    Die Mehlsuppe in einem flachen Teller servieren und mit geriebenem Emmentaler, Brotcroutons, Zwiebeln und Petersilie garnieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1566kJ 19%

    Energie

  • 374kcal 19%

    Kalorien

  • 19g 7%

    Kohlenhydrate

  • 25g 36%

    Fett

  • 15g 30%

    Eiweiß

Mehlsuppe mit Käse: einfach, schnell, lecker

Genießen Sie diese vegetarische Suppe auf Mehlschwitze-Basis mit Emmentaler, Zwiebeln und goldbraun geröstetem Graubrot als wärmendes Mittag- oder Abendessen. Unsere rustikale Mehlsuppe steht in nur dreißig Minuten dampfend auf dem Tisch und ist somit das ideale Wohlfühlgericht für den spontanen Hunger. Dabei ist das Rezept dank seiner einfachen Zubereitung auch für Küchen-Anfänger problemlos zu meistern.

Tipp: Damit die Mehlschwitze gelingt und garantiert nicht klumpt, sollte sie stets mit kalter bis maximal lauwarmer Flüssigkeit abgelöscht werden.

Mehlsuppe: ein einfaches Traditionsgericht

Die Mehlsuppe gilt in der Schweiz, in Österreich sowie in Süd- und Ostdeutschland als Traditionsgericht. Dabei zählt das Original-Rezept zu den klassischen Speisen, die noch heute regional in der Fastnachtzeit gegessen werden – dies vor allem in der Schweiz, wo das Gericht auch als Basler Mehlsuppe bekannt ist.

Die Mehlsuppe galt wie auch die Brotsuppe ursprünglich als einfaches Arme-Leute-Essen, das über die Jahre verfeinert wurde. In ihrer einfachsten Form wurde sie lediglich mit Mehl und Wasser oder Milch gekocht und mit Salz oder Zucker gewürzt.

Heute wird die Suppe – wie auch in unserem Rezept – mit weiteren kräftigen Zutaten angereichert, darunter etwa Speck, Zwiebeln, Gemüse oder Käse.

Mehlschwitze: das beliebte Bindemittel

Der Begriff Mehlschwitze wirkt auf Hobby-Köche oftmals abschreckend, da er sich häufig in aufwendigen Rezepten findet – dabei ist die Zubereitung denkbar einfach. Doch was ist Mehlschwitze eigentlich und wofür wird sie in de modernen Küche verwendet? Mehlschwitze ist ein traditionsreiches Bindemittel aus in Butter gebratenem Mehl.

Das Bindemittel dient in der internationalen Küche als Basis vieler sämiger Soßen. Die bekannteste: die Béchamelsauce, die etwa bei der Zubereitung einer original italienischen Lasagne unverzichtbar ist.

Ebenfalls gerne verwendet wird Mehlschwitze als Basis kräftiger Eintöpfe, z. B. der klassischen Mehlsuppe und dem sogenannten Schnüsch, einem beliebten Eintopf der norddeutschen Küche.

Ähnliche Rezepte