Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Rice Paper Dumplings

Rice Paper Dumplings

Reispapier schmeckt keineswegs so trocken, wie es sich anhört. Mit der richtigen Füllung wird es zu köstlichen Häppchen. Bei unserem Rezept für Rice Paper Dumplings bildet eine würzige Gemüse-Räuchertofu-Mischung das Innenleben.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 2 Frühlingszwiebel

  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 Stk. Ingwer (2 x 2 cm)

  • 0.5 kleiner Chinakohl

  • 1 große Karotte

  • 150 g Shiitake-Pilze

  • 200 g Tofu, geräuchert

  • 12 Blatt Reispapier

  • 2 EL Sojasauce

  • 0.5 TL Chiliflocken

Für den Dip:
  • 1 Knoblauchzehe

  • 0.5 Zitrone, unbehandelt

  • 3 EL Erdnussbutter, cremig

  • 100 ml Kokosmilch

  • 1 EL Reisessig

  • 2 EL Sojasauce

  • 1 EL Ahornsirup

Zubereitung
  1. 1

    Frühlingszwiebeln waschen, Enden abschneiden und in feine Röllchen schneiden. Knoblauchzehe pellen und fein hacken. Ingwer schälen und auf einer Küchenreibe fein reiben. Chinakohl in einzelne Blätter teilen, waschen, trocken schleudern und in feine Streifen schneiden. Karotte schälen, Enden abschneiden und auf der Küchenreibe hobeln. Pilze putzen und klein schneiden. Tofu abtropfen lassen und in kleine Würfel schneiden.

  2. 2

    2 EL Sesamöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Frühlingszwiebeln. Knoblauch und Ingwer hineingeben und 1 Minute anschwitzen. Tofu zugeben und von allen Seiten anbraten. Chinakohl, Pilze und Karotte zugeben und für 2-3 Minuten mitbraten. Mit Sojasoße und Chiliflocken abschmecken.

  3. 3

    Einen flachen Teller mit Wasser füllen und die Reispapierblätter nacheinander vorsichtig für einige Sekunden in das Wasser eintauchen, bis sie biegsam sind. Das feuchte Reispapier auf einen Teller legen und einen gehäuften Esslöffel von der Füllung in die untere Mitte des Reispapiers geben. Das Reispapier von unten über die Füllung falten, dann die Seiten nacheinander einschlagen und zum Verschließen von unten nach oben aufrollen. Auf diese Weise alle Reispapiere füllen und falten.

  4. 4

    Das übrige Öl erneut in der Pfanne erhitzen und die Dumplings von allen Seiten bei mittlerer Hitze goldbraun braten.

  5. 5

    Für den Dip den Knoblauch pellen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Knoblauch, Zitronensaft, Zitronenabrieb, Erdnussbutter, Kokosmilch, Reisessig, Sojasoße und Ahornsirup zu einem cremigen Dip verrühren.

  6. 6

    Rice Paper Dumplings mit dem Dip servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1214kJ 14%

    Energie

  • 290kcal 15%

    Kalorien

  • 21g 8%

    Kohlenhydrate

  • 17g 24%

    Fett

  • 14g 28%

    Eiweiß

Teigtaschen auf Chinesisch: Dumplings mit Rice Paper

Dumplings sind chinesische Teigtaschen, bei denen die Hülle aus klassischem Mehl oder Reispapier bestehen kann. Letzteres hat den Vorteil, dass es sehr dünn ist und somit extra viel leckere Füllung hineinpasst. Diese kann aus allen erdenklichen Zutaten bestehen, wobei typisch asiatische Würzmittel wie Sojasoße, Ingwer und Chiliflocken das Ganze mit exotischen Aromen abrunden. Unsere Rice Paper Dumplings sind vegan: In die Taschen kommen Gemüse, Pilze und Tofu, ein veganer Dip als Sidekick bringt zusätzlichen Geschmack. Bei Füllung und Soße können Sie sich nach Belieben ausprobieren und verarbeiten, was Kühl- und Vorratsschrank gerade hergeben. Inspiration liefert unser Rezept für Regenbogen-Dumplings: Ingwer-Hack-, Shrimp- und Veggie-Füllung der dreierlei eingefärbten Mehlteigtaschen lassen sich auch für die Rice Paper Dumplings nutzen.

Weich oder knusprig? Teigtaschen ganz nach Gusto

Während Mehlteigtaschen eher weich sind wie beim Rezept für Mandu, lassen sich Varianten aus Reispapier schön knusprig braten. Damit die Crispy Rice Paper Dumplings nicht zu trocken schmecken, sollten Sie unbedingt einen Dip oder eine Soße dazu anbieten. Neben dem cremigen Kokosmilch-Erdnuss-Dip aus unserem Rezept passt auch einfach eine Sojasoße dazu, gerne in Kombination mit Sesam. Wer es scharf mag, serviert die Dumplings mit Sambal Oelek, wer es eher süßlich liebt, wählt eine Hoisin-Soße: Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Um ein authentisch asiatisches Geschmackserlebnis zu feiern, fehlt nur noch Geschirr und Besteck. Kredenzen Sie die Rice Paper Dumplings auf einem großen Teller, stellen Sie den Dip in einem Schälchen in die Mitte und essen Sie sie mit Stäbchen: So weht ein Hauch China durch Ihr Zuhause!