Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Reissalat

Reissalat

Reis kann so viel mehr sein als eine sättigende Beilage. Als Salat mit weiteren Zutaten wie Fleisch, Fisch, Käse und Gemüse schmeckt er nicht nur klasse, sondern ist auch eine willkommene Abwechslung zu Nudel- und Kartoffelsalat.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für das Dressing:
  • 1 Avocado, reif, z.B. EDEKA mit Apeel-Schutzhülle

  • 1 Bund Schnittlauch

  • 1 Limette, davon der Saft

  • 3 EL Balsamico Bianco

  • 0.5 TL Gemüsebrühe

  • 2 EL Pflanzenöl

  • 1 TL Zucker

  • 0.25 TL Chilipulver

  • Salz

  • Pfeffer

Für den Reissalat:
  • 500 g Basmati-Reis

  • 1 mittelgroße Karotte

  • 0.5 Salatgurke

  • 1 Paprika, gelb

  • 250 g Cherrytomaten

  • 0.5 Bund Koriander

Zubereitung
  1. 1

    Für den Salat Reis gründlich waschen, abtropfen lassen, einmal aufkochen und dann 15 Minuten auf kleiner Flamme weiterköcheln lassen. Anschließend abgießen, kalt abschrecken und in einem feinen Sieb gut abtropfen lassen.

    Reis kochen
  2. 2

    Für das Dressing Avocado halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch mit einer Gabel fein zermusen. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Limette rollen, halbieren und Saft auspressen.

  3. 3

    Avocado, Limettensaft, Schnittlauchröllchen, Essig, Gemüsebrühe, 3 EL Wasser (bei 4 Portionen), Öl, Zucker und Chili in einer Salatschüssel miteinander verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Reis zum Dressing geben, mischen und ziehen lassen.

  4. 4

    Karotten waschen, ggf. schälen und fein würfeln. Salatgurke waschen und fein würfeln. Paprika waschen, halbieren, entkernen und fein würfeln. Tomaten waschen, den Strunk entfernen und fein würfeln. Koriander waschen, trockenschütteln und grob schneiden.

  5. 5

    Gemüse zum Reis geben, alles gut mischen und ca. 15 Minuten ziehen lassen. Reissalat mit abschmecken, mit Koriander bestreuen und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2638kJ 31%

    Energie

  • 630kcal 32%

    Kalorien

  • 119g 46%

    Kohlenhydrate

  • 15g 21%

    Fett

  • 12g 24%

    Eiweiß

Reissalat – tolle Rezepte für kulinarische Abwechslung

Als Soßenaufnehmer zum Sonntagsbraten, als Standardbeilage zu asiatischen Gerichten oder in einer würzigen Reispfanne: So kennen wir das beliebte Getreide. Bei den Salaten sind dagegen Nudeln und Kartoffeln die Favoriten. Dabei lassen sich mit Reis ebenfalls leckere Salate kreieren. Ob als vegetarische Variante mit Paprika, Tomaten und Karotten oder in einer Zubereitung mit saftigem Hähnchenfleisch – die Möglichkeiten sind ebenso vielfältig wie köstlich. Für ein rein vegetarisches Reissalat-Rezept kommen fast alle Gemüsesorten als Zutaten infrage. Probieren Sie zum Beispiel eine Kombination mit Erbsen oder Brokkoli – oder eine griechisch-mediterrane Variante des Reissalats mit Oliven, Paprika, Gurken, Äpfeln und einem Dressing mit feinstem Knoblauch. Das Beste daran: Die meisten Rezepte nehmen nur rund eine halbe Stunde Arbeitszeit in Anspruch. Damit punkten Reissalate mit einer schnellen Zubereitung und geschmacklicher Raffinesse – ideal auch für eine Reisdiät!

Tipp: Besonders exotische Früchte wie Mango, Ananas und Papaya passen hervorragend zu Reis, aber auch mit Zitrusfrüchten wie Orangen und Mandarinen ergibt sich eine abwechslungsreiche Mischung.

Kleine Reiskunde für Ihre Rezepte

Risotto-, Parboiled- oder Basmatireis – den verwenden Sie auch für unseren thailändischen gebratenen Reis –, Langkorn- und Wildreis: Im Verkaufsregal Ihres EDEKA Marktes finden Sie zahlreiche Reissorten. Aber welche ist die richtige für Ihren Salat? Am besten eignen sich Sorten, die nach dem Kochen schön locker bleiben und nicht kleben. Mit Parboiled- und Langkornreis können Sie deshalb nichts falsch machen. Auch Wildreis trumpft im Salat auf. Übrigens handelt es sich dabei gar nicht um Reis, sondern um den Samen einer nordamerikanischen Wassergraspflanze. Der kräftig-nussige Geschmack passt bestens für kulinarische Kombinationen mit Früchten.

Unabhängig von der verwendeten Sorte sollten Sie den Reis – sofern es im Rezept nicht anders angegeben ist – nach dem Kochen stets kalt abschrecken und gut abtropfen lassen, bevor Sie ihn mit den übrigen Zutaten mischen. Zum Würzen genügen in der Regel Salz, Pfeffer, Essig und Öl. Abwechslungsreicher wird Ihr Reissalat-Rezept mit frischen Kräutern wie Petersilie, Schnittlauch und Basilikum.

Übrigens: Eine leichte und schnell gekochte Hauptmahlzeit gelingt Ihnen mit unserem Reistopf. Das vegetarische Gericht steht in nur 35 Minuten auf dem Tisch! Sogar noch ein paar Minuten schneller gelingen unsere Reispfanne und unser Safranreis.