Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Quarkkuchen ohne Boden

Quarkkuchen ohne Boden

Schnell und unkompliziert backen – das geht mit unserem Rezept für Quarkkuchen ohne Boden. Am Ende backen Sie so ohne großen Aufwand einen cremigen Kuchen mit leckerem Vanille-Aroma. Wir zeigen Ihnen, wie dieser besondere Genuss gelingt.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

  • 1 kg Magerquark

  • 125 g Butter, weich

  • 230 g Zucker

  • 60 g Weizenmehl (Type 405)

  • 1 Päckchen Vanillepudding-Pulver

  • 1 Vanilleschote

  • 1 Zitrone, unbehandelt

  • 6 Ei

Außerdem:
  • Butter zum Einfetten

  • Puderzucker zum Besieben

Utensilien

Springform (26 cm Durchmesser)

Zubereitung
  1. 1

    Backofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 150 Grad) vorheizen. Eine Springform mit Butter einfetten.

  2. 2

    Quark und Butter mit den Schneebesen eines Handrührgerätes glattrühren. Zucker, Mehl und Vanillepuddingpulver vermischen. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark auskratzen. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Die Zutaten unter den Quark rühren, bis eine homogene Masse entsteht. Eier nach und nach einarbeiten.

  3. 3

    Quarkmasse in die vorbereitete Springform füllen und für 50-55 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen backen, bis sich der Rand der Oberfläche goldbraun färbt. Ofen ausschalten und den Kuchen bei geöffneter Ofentür 1 Stunde auskühlen lassen.

  4. 4

    Den Kuchen nach Belieben nochmals im Kühlschrank kaltstellen oder mit Puderzucker bestäuben und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1147kJ 14%

    Energie

  • 274kcal 14%

    Kalorien

  • 26g 10%

    Kohlenhydrate

  • 11g 16%

    Fett

  • 15g 30%

    Eiweiß

Quarkkuchen ohne Boden – einfach und unkompliziert

Eine aromatische Masse anzurühren stellt mit einigen Hilfsmitteln keine großer Hürde dar. Sie danach in eine Springform zu füllen und zu warten, bis der Ofen eine feste Konsistenz erzeugt hat, ebenso wenig. Genau dieser Hang zum Unkomplizierten macht unser Rezept für Quarkkuchen ohne Boden so verlockend. Das – und seine Zutaten. Für das Aroma sorgen Magerquark, Zucker, Zitrone und Vanille. Den Zusammenhalt stellen Mehl, Eier sowie Butter sicher. Denn indem Sie die Masse mit Mehl anrühren und Eier dazugeben, erzeugen Sie gewissermaßen einen Hybriden aus Teig und Kuchencreme: die Basis, um einen Quarkkuchen ohne Boden zu backen. Für unser Rezept verwenden Sie, wie übrigens auch für unseren Käsekuchen ohne Boden, die Springform. Alternativ können Sie einen Quarkkuchen ohne Boden und ohne Grieß auf einem Blech backen. In einer Auflaufform hingegen wird unser Quarkauflauf mit frischen Erdbeeren zubereitet.

Rezept für Quarkkuchen ohne Boden: mit Vanille

Wie unser Quarkkuchen benötigt auch der Käsekuchen nicht zwingend einen Boden. Basis für letzteren ist übrigens – auch mit Boden – Frischkäse. Quark wiederum ist gewissermaßen eine magere Frischkäsevariante. Entsprechend gibt es zwischen Käse- und Quarkkuchen kaum einen nennenswerten Unterschied. Manche Regionen verwenden beide Bezeichnungen sogar als Synonym. Eine ganz eigene Kategorie stellt dagegen das isländische Milchprodukt Skyr dar: Probieren Sie es zum Beispiel in Form unseres köstlichen Skyr-Kuchens! Für unser Rezept verwenden Sie Magerquark. Außerdem backen Sie unseren Quarkkuchen ohne Boden mit Puddingpulver. Das eignet sich auch hervorragend zur Herstellung anderer süßer Varianten und Nachspeisen. So verfeinert Vanillepuddingpulver zum Beispiel unseren köstlichen Zwetschgen-Quarkkuchen. Hier trifft leckerer Mandel-Mürbeteig auf saftige Früchte und herrliches Vanillearoma – unbedingt probieren! Saftige Äpfel landen in unserem versunkenen Apfelkuchen, der allerdings einen Boden hat. Eine riesige Auswahl cremiger Kuchen und toller Backideen haben wir Ihnen außerdem unter Käsekuchen-Rezepte zusammengestellt. Hier gilt: Entdecken, zu Hause nachbacken und genießen!