Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Skyr-Kuchen

Skyr-Kuchen

In Island seit der Wikingerzeit Tradition, bei uns erst in den letzten Jahren zum Trend geworden: Skyr. Auch Kuchen lässt sich hervorragend mit dem mageren Frischkäse herstellen. Unser Rezept für einen cremigen Skyr-Kuchen mit Beeren müssen Sie unbedingt probieren!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Für den Mürbeteig:
  • 150 g Dinkelmehl (Typ 630)

  • 100 g Haselnuss, gemahlen

  • 1 Prise Salz

  • 100 g Zucker

  • 100 g Butter

  • 1 Ei

Für die Füllung:
  • 800 g Skyr

  • 150 g Zucker

  • 1 Vanilleschote

  • 200 ml Sahne

  • 4 Ei

  • 2 Eigelb

  • 3 EL Dinkelmehl (Typ 630)

  • 250 g Beerenmischung, tiefgekühlt

Außerdem:
  • Fett für die Form

Utensilien

Springform (26 cm Durchmesser)

Zubereitung
  1. 1

    Mehl, Salz, Zucker in einer Schüssel vermengen. Butter in Flocken sowie Ei zugeben und alles mit den Knethaken eines Handrührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten. Dabei 3-4 EL eiskaltes Wasser nach und nach einarbeiten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

  2. 2

    Backofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 170 Grad) vorheizen.

  3. 3

    Skyr und Zucker in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät (Schneebesen) glatt rühren. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark auskratzen. Sahne, Eier, Eigelbe und Vanillemark in einer separaten Schüssel mit dem Handrührgerät cremig schlagen. Mehl unterheben und die Masse unter den Skyr rühren.

  4. 4

    Beeren auftauen und abtropfen lassen. Die Springform einfetten. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Springform ausrollen und die Form damit vollständig auskleiden. Die Skyrmasse darauf verteilen und mit den Beeren toppen. Mit einem Messer vorsichtig ein Strudelmuster durch die Beeren und die Skyrmasse ziehen.

  5. 5

    Kuchen für 50-60 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen backen, bis die Oberfläche zart goldbraun wird. Den Ofen ausschalten und den Kuchen noch 1 Stunde im warmen Ofen ruhen lassen. Dabei die Ofentür einen Spaltbreit geöffnet lassen.

  6. 6

    Skyr-Kuchen für 2-3 Stunden im Kühlschrank kaltstellen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1608kJ 19%

    Energie

  • 384kcal 19%

    Kalorien

  • 37g 14%

    Kohlenhydrate

  • 22g 31%

    Fett

  • 9g 18%

    Eiweiß

Bei diesem Skyr-Kuchen-Rezept werden die Wikinger neidisch

Ob die Wikinger wohl schon Kuchen mit Skyr gebacken haben? Vermutlich eher nicht – zumindest nicht so einen wie unseren Skyr-Käsekuchen. Den mageren Frischkäse namens Skyr jedoch haben die furchtlosen Nordmänner und -frauen erfunden. Sie schöpften dafür von Kuh- oder Schafsmilch den Rahm ab, verarbeiteten diesen zu Butter und machten aus der verbleibenden Magermilch Skyr. Für den Fall, dass Sie zu Hause Skyr selber machen möchten: Er wird wie Joghurt mit Bakterien gesäuert – und wie Quark mit Lab eingedickt. Im Geschmack ist er säuerlicher als Quark, aber nicht so säuerlich wie Joghurt. Und seine Konsistenz ist fester und cremiger als die von Joghurt. Aber wiederum nicht so fest und cremig wie die von Quark. Als Milchprodukt befindet sich Skyr damit durchaus irgendwo zwischen Joghurt und Quark. Kalorien stecken in ihm übrigens etwa genauso viele, wie in fettarmem Joghurt oder Magerquark: 62 kcal pro 100 g.

Tipp: Von der süßen Waffel bis zur herzhaften Bowl – entdecken Sie, welche abwechslungsreichen Leckereien unsere Skyr-Rezepte bereithalten! Und falls Sie keinen Skyr zur Hand haben, geht cremig luftiger Genuss auch ohne. Zum Beispiel mit unserem Rezept für japanischen Käsekuchen.

Kuchen backen mit Skyr – warum es sich lohnt

Was Sie alles mit der isländischen Spezialität zaubern können, beweist unser Rezept für Skyr-Kuchen! Zugegeben: Das köstliche Gebäck gehört nicht unbedingt zu den schnellen Skyr-Kuchen. Das liegt allerdings vor allem daran, dass zunächst der Mürbeteig eine Stunde lang ruhen muss. Der fertige Kuchen muss dann – nach dem Backen – ebenfalls noch einmal eine Stunde im ausgeschalteten Ofen ruhen. Darauf folgen zwei bis drei weitere Stunden im Kühlschrank. Sie sollten also entsprechend Zeit einplanen und mitbringen. Aber das Warten lohnt sich allemal: Der raffinierte Kuchen mit der säuerlichen Füllung und den leckeren Beeren schmeckt wunderbar sommerlich frisch und wird Sie garantiert kulinarisch verzaubern. Schneller gebacken sind unsere Skyr-Brötchen: Da liegen zwischen dem ersten und dem letzten Handgriff knapp zwei Stunden. Ganz von der schnellen Sorte hingegen ist der Protein-Kuchen mit Skyr, der nach 90 Minuten serviert werden kann.

Übrigens: Auch wenn unser Skyr-Kuchen-Rezept nicht low carb ist, wird das Milchprodukt wegen seines hohen Eiweißgehalts häufig in der kohlenhydratarmen Küche eingesetzt. Suchen Sie nach entsprechendem Backwerk, stöbern Sie einfach in unserer Rezeptsammlung für Low-Carb-Kuchen! Hier finden Sie vielfältige Inspirationen und Tipps für das Backen mit wenig Kohlenhydraten.