Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Wie Risotto aber auf Basis von kleinen Nudeln: Unser Pastasotto ist mit viel Parmesan super geschmacksintensiv!
Schließen

Pastasotto

Beim Risotto wird die Stärke aus den Reiskörnern nach und nach durch Zugabe von etwas Brühe ausgekocht und sorgt so für die besondere Konsistenz des Reisgerichts. Das klappt aber auch mit Nudeln, wie unser Pastasotto-Rezept beweist!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • Eine große Portion Liebe

  • 1 Knoblauchzehe

  • 2 Schalotte

  • 250 g Cocktailtomate

  • 2 Fleischtomate

  • 2 EL Olivenöl

  • 300 g Reisnudel

  • 1 Prise Salz

  • 1 EL Tomatenmark

  • 130 ml Weißwein

  • 2 TL Gemüsebrühe

  • 1 unbehandelte Orange, Abrieb und Saft

  • 2 EL Balsamico Bianco-Essig

  • 2 EL Kapern

  • 10 schwarze Olive, in Ringe geschnitten

  • 50 g Parmesan

  • 30 g Pinienkerne

  • 1 Handvoll Basilikum

  • 1 Prise schwarzer Pfeffer, gemahlen

Zubereitung

  1. 1

    Knoblauch und Schalotten pellen und sehr fein hacken. Cocktailtomaten waschen und halbieren. Fleischtomaten waschen und fein würfeln.

  2. 2

    Gemüsebrühe in 700 ml Wasser lösen und in einem kleinen Topf erhitzen. Bereithalten.

  3. 3

    Olivenöl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin glasig schwitzen. Reisnudeln hinzufügen und unter ständigem Rühren glasig werden lassen. Tomatenmark einrühren, leicht salzen und mit dem Weißwein ablöschen. Kurz einkochen lassen.

  4. 4

    Gemüsebrühe nach und nach unter Rühren zugießen, sodass die Reisnudeln jeweils knapp mit Flüssigkeit bedeckt sind. Unter ständigem Rühren bei geringer Hitze für etwa 15-20 Minuten im offenen Topf garen.

  5. 5

    Orange heiß abwaschen, trocknen und etwa 1 EL Schale abreiben, Saft auspressen. Orangensaft und –abrieb, Balsamicoessig sowie Kapern zu den Reisnudeln geben, unterrühren. Oliven halbieren und ebenfalls unterrühren.

  6. 6

    Parmesan mit einer Küchenreibe fein hobeln und unter das Pastasotto heben.

  7. 7

    Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Zugabe von Öl goldbraun rösten. Basilikum waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen.

  8. 8

    Pastasotto auf Tellern anrichten, mit einer Prise Pfeffer, Pinienkernen und Basilikum toppen und servieren. Für einen echten Risotto probieren Sie einmal unser Thermomix®-Parmesan-Risotto-Rezept aus.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1126kJ 13%

    Energie

  • 269kcal 13%

    Kalorien

  • 26g 10%

    Kohlenhydrate

  • 10g 14%

    Fett

  • 12g 24%

    Eiweiß

Pastasotto-Rezept: Reisnudeln statt Reis

Eines vorweg: Reisnudeln enthalten keinen Reis, sie ähneln lediglich in Ihrer Form dem Getreide. Sie werden aber wie herkömmliche Pasta aus Hartweizengrieß hergestellt. Die griechischen Kritharaki, die Sie für unser Pastasotto-Rezept benötigen, sind typische Vertreter der Reisnudeln. Sonst läuft eigentlich alles so ab, wie bei einem klassischen Risotto. So werden zunächst Zwiebeln, Knoblauch und anschließend die Nudeln glasig angeschwitzt, bevor sie mit Weißwein abgelöscht werden. Das Anschwitzen der Zwiebeln wird in Italien "solfriggere" und das Anschwitzen des Reises "tostare" genannt. Diese zwei Schritte sind ebenso wichtig wie das Warten, bis der ganze Weißwein absorbiert und verdampft ist. Erst dann beginnt das "Cuocere", das kellenweise Angießen mit Brühe. All diese Schritte benötigt auch unser Pastasotto-Rezept. Für ein besonders mediterranes Aroma sorgen außerdem noch Tomaten, Oliven und Kapern. Wenn das Gericht - egal ob mit Reis oder Nudeln - die gewünschte al dente Konsistenz und die berühmte "Schlotzigkeit" erreicht hat, wird das ganze mit Parmesan gebunden und gewürzt und schon ist das schmackhafte Essen fertig.

Neben unserem etwas ungewöhnlichen Pastasotto-Rezept haben wir noch viele weitere Nudelgericht-Rezepte für Sie zusammengestellt. In der großen Auswahl finden Sie bestimmt etwas Leckeres für Ihren Geschmack.

Egal, ob Risotto oder Pastasotto: Immer dabeibleiben

Nudelgerichte sind einfach fantastisch! Die Zubereitung geht schnell und einfach und bis die Pasta fertig gekocht ist, ist auch schon eine leckere Soße zubereitet. Egal ob vegetarisch oder mit Fleisch. Auch unser Pastasotto-Rezept ist denkbar einfach, wenn Sie eines beherzigen: Bei der Zubereitung des Pastasotto oder auch eines herkömmlichen Risotto müssen Sie immer am Topf bleiben! Nur wenn Sie immer wieder umrühren, zur richtigen Zeit wieder etwas Brühe hinzugeben und stets die perfekte Konsistenz im Auge behalten, wird das Gericht zu einem Erfolg. Das mag zwar etwas mühsam klingen, das leckere Ergebnis belohnt den Aufwand dafür reichlich.

Wenn Ihnen unser Pastasotto-Rezept zu aufwendig ist, haben wir auch einfachere Pasta-Ideen für Sie parat. Wie wäre es zum Beispiel einmal mit unserem Rezept für Spaghetti mit Thunfisch? Oder Sie versuchen auch eine asiatische Variante: Unser Mie-Goreng-Rezept für gebratene Nudeln mit Hähnchenbrust und asiatischen Aromen entführt Sie auf eine kleine kulinarische Reise nach Indonesien.