Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Ein festliches Menü zu Ostern gesucht? Probieren Sie doch einmal unsere Spaghetti mit Thunfisch - schnell und einfach zubereitet und ein wirklicher Genuss!
Schließen

Spaghetti mit Thunfisch

Italien – Land des Genusses. Dabei kommt es gar nicht darauf an, möglichst komplizierte und aufwendige Gerichte zu kochen, denn meist reicht es aus, gute Grundzutaten zu nehmen und ihre Eigenaromen zur Geltung kommen zu lassen. Genau das macht unser Spaghetti-mit-Thunfisch-Rezept. Genießen Sie es!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 350 g Spaghetti

  • 1 Schalotte

  • 2 Knoblauchzehe

  • 200 g Kirschtomate

  • 250 g Weiße Thunfisch Filets

  • 1 unbehandelte Orange, Abrieb und Saft

  • 2 EL Honig

  • 2 EL Balsamico

  • 1 Prise Grobes Salz

  • 60 g Pinienkerne

  • 0.5 Bund Basilikum

  • 50 g Pecorino

  • 6 EL Olivenöl

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise schwarzer Pfeffer, gemahlen

Zubereitung
  1. 1

    Spaghetti in ausreichend leicht gesalzenem Wasser nach Packungsanleitung al dente kochen. In ein Sieb abgießen und im Topf bei geschlossenem Deckel warmhalten.

  2. 2

    Schalotte und Knoblauch abziehen, fein hacken. Kirschtomaten waschen, ggf. von Stiel befreien. Thunfisch abgießen, abtropfen lassen. Filets mit einer Gabel in mundgerechte Stücke abtrennen. Orange waschen, halbieren, mit einer Zeste abreiben und auspressen.

  3. 3

    Honig in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen, bis dieser zu karamellisieren beginnt. Kirschtomaten, Knoblauch und Schalotten in die Pfanne geben, durchschwenken. Mit Balsamicoessig und Orangensaft ablöschen, nochmals durchschwenken und mit grobem Salz bestreuen.

  4. 4

    Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Zugabe von Öl goldbraun rösten. Basilikumblätter abzupfen, waschen und zwischen zwei Lagen Küchenpapier trockentupfen. Pecorino mit einem Käsehobel in dünne Streifen hobeln.

  5. 5

    Spaghetti mit dem Olivenöl und Orangenabrieb vermischen. Karamellisierte Tomaten, Knoblauch, Schalotten, Orangensud und Thunfischfilets vorsichtig unterheben.

  6. 6

    Spaghetti auf Tellern zu Nestern anrichten und mit gerösteten Pinienkernen, Basilikum und Pecorino garnieren. Mit einer Prise Salz und Pfeffer bestreuen und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3408kJ 41%

    Energie

  • 814kcal 41%

    Kalorien

  • 76g 29%

    Kohlenhydrate

  • 40g 57%

    Fett

  • 34g 68%

    Eiweiß

Spaghetti-mit-Thunfisch-Rezept: schnelle Pasta aus Italien

Was wäre ein Leben ohne Pasta? Nudelgerichte sind meist schnell gemacht, sind unglaublich vielfältig und schmecken einfach immer. Mit ein wenig Kocherfahrung können Sie in der Regel mit allem, was Sie gerade zu Hause haben, eine leckere Sauce zaubern – Nudeln dazu und schon ist eine sättigende, nahrhafte Mahlzeit fertig. Oder Sie bereiten ganz bewusst so berühmte Spaghetti-Gerichte zu wie die beliebten Spaghetti bolognese mit Tomaten-Hackfleisch-Soße oder den Klassiker Spaghetti Carbonara mit Schinken, Sahne und Ei.

Mit unserem Spaghetti-mit-Thunfisch-Rezept haben Sie noch ein weiteres leckeres Gericht in Ihrem Kochrepertoire. Auch wenn "Nudeln mit Thunfisch" sich ein wenig nach WG-Küche und Studenten-Essen anhören mag, mit unserem raffinierten Rezept zeigen wir Ihnen, wie Sie aus einem einfachen Gericht eine Delikatesse machen. Das Geheimnis liegt in der feinen Abstimmung der Eigenaromen der Zutaten. So bekommt das Gericht durch Kirschtomaten, die in ein wenig Honig karamellisiert werden, eine gewisse fruchtige Süße, die noch durch Orangensaft und -abrieb verstärkt wird. Der würzige Fisch, ganz klassisch aus der Dose oder dem Glas, gibt dem Gericht mehr Tiefe und geröstete Pinienkerne, Knoblauch, Basilikum und geriebener Pecorino sorgen für einen feinen mediterranen Geschmack. Und schon sind unsere Spaghetti mit Thunfisch fertig! In gerade einmal 20 Minuten zaubern Sie so ein wenig Italien und Urlaub am Mittelmeer in Ihre eigenen vier Wände, egal ob die jetzt zu einer Studenten-WG oder zum Zuhause einer Großfamilie gehören mögen.

Nudeln kochen kann jedes Kind?

Ein großer Vorteil von Nudelgerichten wie etwa nach unserem Spaghetti-mit-Thunfisch-Rezept ist, dass sie sehr schnell und wirklich kinderleicht zuzubereiten sind. Doch kann man auch beim Nudelnkochen einige Fehler machen, die Sie aber ganz leicht vermeiden können, wenn Sie unsere Tipps befolgen.

Leider immer noch weit verbreitet ist die Annahme, dass man Pasta nach dem Kochen mit kaltem Wasser abschrecken muss. Das kalte Wasser sorgt lediglich dafür, dass die Pasta schneller abkühlt. Außerdem wird so die Stärke von den Nudeln gewaschen und die leckere Sauce bleibt nicht mehr richtig daran haften.

Nudeln wachsen beim Kochen! Achten Sie also darauf, dass Sie einen ausreichend großen Topf wählen. Als Faustformel können Sie pro 100 Gramm Pasta etwa einen Liter Wasser rechnen. Das Wasser kochen Sie im Übrigen am besten im Wasserkocher vor, bevor Sie es in den Topf geben. So sparen Sie Zeit und Energie. Außerdem ist es wichtig, das Wasser erst zu salzen, wenn es bereits kocht, da Salz den Siedepunkt von Wasser erhöht. Seien Sie nicht zu sparsam mit dem Salz! Rechnen Sie pro 100 Gramm Nudeln mit etwa einem Teelöffel Salz. Fangen Sie ein wenig von dem Kochwasser auf! Das stärkehaltige Nudelwasser hilft dabei, die Soße zu binden, und verhindert, dass die Nudeln im Topf zusammenkleben.

Vor allem bei Spaghetti-Gerichten wie unseren Thunfisch-Spaghetti ist es wichtig, die Pasta beim Kochen ab und zu umzurühren, auch das verhindert das Zusammenkleben.

Sehr wichtig ist das Timing! Als Regel können Sie sich merken: Die Soße wartet auf die Nudeln, nicht die Nudeln auf die Soße!

Wenn Sie diese Tipps beherzigen, gelingen Ihnen unsere Spaghetti mit Thunfisch oder unser Rezept für Spaghetti alla Puttanesca sicher perfekt!