Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Nudel-Kirsch-Auflauf

Nudel-Kirsch-Auflauf

Aufläufe mit Nudeln schmecken nicht nur herzhaft mit Käse, sondern auch süß mit Kirschen, Zucker, Eiern und Gewürzen. Backen Sie die fruchtige Süßspeise auch einmal mit Quark, Milch, Reis oder Grieß.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Auflauf:
  • 200 g Hörnchennudel

  • Salz

  • 1 Zitrone, unbehandelt

  • 1 Glas Sauerkirsche

  • 4 Ei

  • 100 g Zucker

  • 1 Vanilleschote

  • 1 Prise Nelkenpulver

  • 1 Prise Zimt

  • 80 g Mandel, gehobelt

  • 0.5 Zimtstange

  • 2 Orange

  • 2 TL Speisestärke

Für die Form:
  • 10 g Margarine

  • 10 g Semmelbrösel

Zum Bestreuen:
  • 20 g Mandel, gemahlen

Zubereitung

  1. 1

    Die Nudeln in sprudelnd kochendem Salzwasser al dente kochen, abgießen und gut abtropfen lassen.

  2. 2

    Die Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen und die Schale abreiben. Die Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen. Den Saft auffangen und in einen Topf gießen.

  3. 3

    Den Backofen auf Ober-/Unterhitze 220°C (Umluft 200°C) vorheizen. Die Eier mit 2/3 des Zucker, der Zitronenschale, Mark einer 1/2 Vanilleschote, dem Zimt- und dem Nelkenpulver schaumig rühren, bis der Zucker sich ganz auflöst. Die Nudeln zusammen mit den Mandelblättchen unter den Eischaum rühren

  4. 4

    Eine hohe Auflaufform mit Margarine einfetten und mit den Semmelbröseln ausstreuen. Abwechselnd Nudeln und Kirschen einfüllen. Die letzte Schicht sollten Nudeln sein. Mit gemahlenen Mandeln bestreuen. Den Auflauf im Backofen etwa 35 Minuten garen

  5. 5

    Den Kirschsaft mit der Zimtstange, dem restlichen Vanillemark und dem restlichen Zucker aufkochen. Die Orangen auspressen und den Saft durch ein Sieb gießen. Etwas davon abnehmen und die Speisestärke damit glatt rühren. Die Zimtstange aus dem Kirschsaft nehmen und die Speisestärke einrühren. Alles einmal aufkochen lassen und vom Herd ziehen. Den Orangensaft einrühren. Den Auflauf mit der heißen Kirschsauce servieren.

  6. 6

    Probieren Sie noch mehr Nudelauflauf-Rezepte !

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2696kJ 32%

    Energie

  • 644kcal 32%

    Kalorien

  • 61g 23%

    Kohlenhydrate

  • 22g 31%

    Fett

  • 19g 38%

    Eiweiß

Kirschauflauf-Rezept: als Dessert oder Hauptgericht köstlich

Die meisten Nudelauflauf-Rezepte gibt es für deftige Gerichte mit Fleisch, Gemüse und Käse. Mit den Teigwaren lassen sich aber auch leckere Süßspeisen kreieren. In unserem Nudel-Kirschauflauf-Rezept kombinieren wir Hörnchennudeln mit saftigen Sauerkirschen und einem gezuckerten, mit Vanille, Zimt, Nelke und Zitrone gewürzten Eischaum. Mandeln in der Masse und als Topping sorgen für den Knusperfaktor. Dazu passt eine Kirschsauce, für die Sie neben dem Kirschsaft als Zutaten lediglich Zucker, Zimt, Vanille, Speisestärke und Orangensaft benötigen. Alternativ schmeckt eine warme Vanillesauce hervorragend zu Kirschauflauf.

Tipps: Servieren Sie als Hauptgang ebenfalls ein Ofengericht und den Kirschauflauf als Nachtisch. So nutzen Sie die Backofenwärme voll aus und sparen Zeit beim Kochen. Unsere Auflauf-Rezepte liefern Ihnen jede Menge Kochideen für Schmackhaftes aus dem Backrohr. Ein leichtes Gemüsegratin oder überbackene, gefüllte Zucchini etwa ergeben in Kombination mit einem nahrhaften Nudel-Kirschauflauf eine ausgewogene Mahlzeit.

Alternative Zutaten für Ihr Kirschauflauf-Rezept

Statt Nudeln kommen in Kirschauflauf-Rezepten auch altbackene Brötchen, Zwieback, Haferflocken, in Milch gekochter Grieß oder einfach ein Teig aus Mehl, Milch, Zucker und Eiern zum Einsatz. Letztere Variante wird als französischer Kirschauflauf gerne mit frischen Süßkirschen zubereitet. Mit Quark gebacken erhält der Auflauf eine Konsistenz, die dem beliebten Käsekuchen ähnelt. Diese Rezepte lassen sich mit sehr wenig Weizen- oder Maisgrieß (Polenta) zubereiten, so dass sie sich auch für Low-Carb-Aufläufe eignen. Flexibel sind Sie auch bei der Wahl der Früchte. Haben Sie keine Kirschen zur Hand, lassen sich auch Äpfel, Birnen, Pfirsiche, Zwetschgen und viele andere Obstsorten für einen Auflauf verwenden. Wenn es besonders schnell gehen soll, backen Sie einfach einen Crumble. Dazu buttern Sie die Form aus, geben die Früchte hinein und verteilen Streusel darauf – nach rund 30 Minuten Backzeit ist der Auflauf fertig.

Ein Kirschauflauf ist Ihnen heute trotzdem zu aufwändig? Entdecken Sie auch unsere weiteren Rezepte mit Kirschen. Vom Kirschkompott über den Kirschkuchen bis zum Kirschpfannkuchen ist alles dabei, was Naschkatzen lieben!

Ähnliche Rezepte