Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Nougat-Pralinen

Nougat-Pralinen

Ob mit Butterflocken und Mandelkrokant oder Orangenblütenwasser und Goldstaub – die Zubereitung unseres Nougat-Pralinen-Rezepts ist ein Fest für alle Sinne.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

15 Portionen

Für den Schokodeckel:
  • 150 g Couverture, zartbitter

Für den Mandelkrokant:
  • 25 g Mandel, gehackt

  • 25 g Zucker

Für die Pralienenmasse:
  • 150 g Mandelnougat

  • 60 g Couvertüre, Vollmilch

  • 1 TL Honig, flüssig

  • 40 g Mandel, gemahlen

  • 150 g Butter

Zubereitung

  1. 1

    Mandelnougat in eine hitzebeständige Schüssel geben. Kuvertüre kleinhacken und mit dem Honig zufügen. Schüssel auf ein heißes Wasserbad stellen, unter Rühren schmelzen. Die Masse darf nur 40 Grad heiß werden.

  2. 2

    In der Zwischenzeit die Mandeln in einer geschichteten Pfanne ohne Zugabe von Fett golden rösten, vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

  3. 3

    Nougatmasse vom Herd ziehen und die Mandeln gründlich unterrühren, so dass eine homogene Masse entsteht. Zugedeckt über Nacht kühl stellen.

  4. 4

    Am nächsten Tag die weiche Butter cremig schlagen, die Nougatmasse aufschlagen und die Butter flöckchenweise unterschlagen. Die Nougatcreme in einen Spritzbeutel mit Lochtülle Nr. 6 füllen. Die Pralinenförmchen auf ein Blech stellen und die Nougatcreme bis knapp unter den Rand der Förmchen spritzen. Pralinen kühl stellen.

  5. 5

    Für den Krokant den Puderzucker zu hellem Karamell schmelzen, die Mandeln untermischen. Auf ein Stück geölte Alufolie geben und mit zwei Gabeln in kleine Häufchen zerteilen. Abkühlen lassen.

  6. 6

    Für die kleinen Schokoladendeckel die Kuvertüre nach Packungsanweisung schmelzen. In eine Papierspritztüte füllen und auf ein Stück Backpapier kleine Tupfen von 2,5 cm Durchmesser spritzen. Etwas anziehen lassen, dann mit dem Mandelkrokant garnieren.

  7. 7

    Die kühlgestellten Pralinen mit den Schokoladendeckeln verschließen nund erneut Kühl lagern.

  8. 8

    Probieren Sie auch unser Gebrannte-Mandeln-Rezept!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 247kJ 3%

    Energie

  • 59kcal 3%

    Kalorien

  • 4g 2%

    Kohlenhydrate

  • 5g 7%

    Fett

  • 1g 2%

    Eiweiß

Nougat-Pralinen-Rezept: mit Mandeln und Orangenblütenwasser

Aufgrund des hohen Aufwands gilt die Herstellung von Pralinen als die Königsdisziplin der Chocolatierskunst. Die kleinen Leckerbissen sind meist mit Schokolade überzogen und mundgerecht portioniert. Ihre Füllung besteht für gewöhnlich aus hochwertigen Zutaten wie Marzipan, Nougat, Gewürzen oder Früchten. In unserem Nougat-Pralinen-Rezept werden die köstlichen Häppchen mit Butterflocken, Vollmilch-Kuvertüre, gemahlenen Mandeln und Honig zubereitet. Mithilfe einer Papierspritztüte wird die Nougatcreme bis zum unteren Rand in eine entsprechende runde Form aus Papier gefüllt. Mit einem Deckel aus Zartbitterschokolade und Mandelkrokant werden unsere Nougat-Pralinen komplett. Gemahlene Mandeln finden auch in unserem Rezept für die Pistazien-Marzipan-Pralinen Verwendung – nämlich in Form von fertigem Marzipan. Weitere Zutaten sind fein geriebene Pistazien und Orangenblütenwasser. Das Eintauchen der länglichen Pralinen in die Zartbitter-Kuvertüre ist ein Fest für alle Sinne. Kleine Ovale aus grünem Fondant und ein Hauch Goldstaub führen diese edle Kreation zur Vollendung.

Alternative Pralinen-Rezepte mit Haselnüssen

Schauen Sie sich weiterführend unsere anderen Pralinen-Rezepte an, die ebenso gut für Einsteiger erklärt sind wie unser Nougat-Pralinen-Rezept! Außer einem Einstichthermometer, einem ausreichend feinen Auskühlgitter und einem Spritzbeutel mit Lochtülle benötigen Sie hierfür kein besonderes Küchenwerkzeug. Beliebte Zutaten zum Verfeinern sind neben Nüssen und Flakes auch Kaffee und Tee sowie alkoholische Getränke – zum Beispiel Liköre oder Obstbrände –, die nicht nur für ein intensives Aroma sorgen, sondern die Pralinen auch länger haltbar machen. In unserem Rezept für die [Schokoladen-Nusspralinen](https://www.edeka.de/rezepte/rezept/schokoladen-nusspralinen.jsp "https://www.edeka.de/rezepte/rezept/schokoladen-nusspralinen.jsp "Schokoladen-Nusspralinen EDEKA") geschieht dies mithilfe von Sherry. Die Pralinenmasse selbst wird aus gemahlenen Haselnüssen, Noisetteschokolade – also Vollmilchschokolade mit Haselnusscreme –, Honig und Haselnusskrokant hergestellt. Haselnusskrokant wird außerdem zum Bestreuen der mit Vollmilch-Kuvertüre überzogenen Leckereien verwendet.