Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Matcha Latte

Matcha Latte

Der Latte macchiato ist mit seinem Milchschaum die Kaffeespezialität für Genießer. Bereiten Sie das Getränk mit Matcha-Pulver statt Espresso zu, kommen auch Teeliebhaber auf ihre Kosten. Entdecken Sie ein grünes Getränk, das es in sich hat!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

1 Portionen

Matcha Latte:
  • 200 ml Milch

  • 0.5 TL Matcha-Pulver

  • 1 TL Agavendicksaft

Utensilien

Milchaufschäumer

Zubereitung

  1. 1

    Für den Matcha Latte etwa 100 ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Das Matchapulver in ein hohes Schälchen geben. Ein Barmaß à 4 cl mit dem heißen Wasser auffüllen, auf das Matchapulver geben und anschließend nochmals knapp zur Hälfte füllen und ebenfalls auf das Pulver geben. Mit einem Milchaufschäumer oder kleinen Schneebesen schaumig schlagen.

  2. 2

    Die Milch im Topf aufkochen. Den heißen Grünteeschaum in ein großes Glas füllen und mit der heißen Milch auffüllen.

  3. 3

    Den Matcha Latte nach Belieben mit Agavendicksaft oder Kokosblütensirup süßen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 800kJ 10%

    Energie

  • 191kcal 10%

    Kalorien

  • 24g 9%

    Kohlenhydrate

  • 7g 10%

    Fett

  • 6g 12%

    Eiweiß

Matcha-Latte-Rezept: Grüntee trifft Milchschaum

Das aus Japan stammende Matcha hat sich zur Trendzutat für viele Getränke und Speisen gemausert. Als eines der angesagten Superfoods ist das Pulver aus gemahlenem grünen Tee im morgendlichen Smoothie, Shake oder Matcha-Porridge zu finden, erfrischt als Matcha-Eis an warmen Tagen und ersetzt in Form eines Matcha-Latte den Espresso mit Milchschaum. Das enthaltene Koffein macht ebenso munter wie Kaffee, sodass der grüne Latte eine echte Alternative zum braunen Wachmacher ist. Die Zubereitung ist ähnlich einfach: Der wichtigste Punkt, wenn Sie einen Matcha-Latte selber machen, ist die Verwendung von nicht mehr kochendem Wasser und das sorgfältige Verrühren des Pulvers. Mit einem speziellen Matchabesen aus Bambus oder einem elektrischen Milchaufschäumer wird die Flüssigkeit schön geschmeidig und klumpenfrei. Ernähren Sie sich vegan oder leiden an einer Laktoseintoleranz, können Sie für unser Matcha-Latte-Rezept statt Milch problemlos pflanzliche Alternativen verwenden. Besonders lecker schmeckt das Getränk mit Mandelmilch, die mit ihrer süßen Note einen feinen Kontrast zum herbfrischen Grüntee setzt.

So verfeinern und erweitern Sie das Matcha-Latte-Rezept

Sie lieben würzige Heißgetränke? Dann empfehlen wir Ihnen, unser Rezept leicht abzuwandeln und einen Matcha-Chai-Latte zuzubereiten. Vanille, Kardamom, Zimt, Ingwer, Anis und Muskatnuss verleihen dieser Kreation nach Belieben einen besonderen Geschmack. Als kleiner Snack zu einem Matcha-Getränk passt auf jeden Fall Schokolade. Vielfalt mit weiteren Zutaten wie Nüssen und Früchten bietet unser Bruchschokolade-Rezept. Die weiße Sorte mit Kirschen und Mandeln wird hier übrigens mit Matcha-Pulver veredelt. Sie können die braune Süßigkeit auch direkt in Ihrem Matcha-Latte genießen: Geben Sie einfach etwas Kakao in die Mischung und kreieren Sie so einen Matcha-Latte-Chocolate. Das warme Getränk schmeckt vor allem an kühlen Tagen köstlich! Im Sommer dagegen sind eher kalte Drinks gefragt. Sind Sie hier noch auf der Suche nach erfrischenden Mischungen, sind unsere Switchel-Rezepte eine gute Wahl. Oder Sie gönnen sich mit dem Chai-Latte einen echten Klassiker!