Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Selbstgemacht noch viel leckerer als gekauft: Marinierter Hering mit Zwiebeln, Apfelstückchen, Gewürzgurke und Sahne.
Schließen

Marinierter Hering

Es gibt ihn als Salat, schlicht eingelegt, gebraten oder in Sahnesoße – Hering kennt viele Gesichter. Lecker sind Sie alle. Natürlich auch unser marinierter Hering. Den legen Sie in einer aromatischen Sahnesoße mit Apfel, Zwiebel und Gewürzgurken ein und lassen ihn im Kühlschrank ziehen. Ein Genuss!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Hering:
  • 4 Salzhering

  • 1 große Zwiebel

  • 1 Apfel

  • 4 Gewürzgurke

  • 200 g Sahne

  • 400 g Saure Sahne

  • 1 EL Apfelessig

  • 1 TL Zucker

  • 0.5 Bund Dill

  • 3 Stiele Petersilie

  • 1 Prise Salz, Pfeffer

  • 2 Blätter Lorbeer

Beilage:
  • 1 kg Kartoffel, festkochend

Zubereitung
  1. 1

    Salzheringe abtropfen lassen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel pellen und in kleine Würfel schneiden. Apfel waschen, trocken tupfen und fein würfeln. Gewürzgurken fein würfeln.

  2. 2

    Sahne, saure Sahne, 1 EL Gewürzgurkenwasser und 1 EL Apfelessig glatt rühren. 1 gehäuften TL Zucker einrühren. Dill und Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken, unter die Sahnesoße rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. 3

    Salzeheringe, Zwiebel, Apfel und Gewürzgurken in ein verschließbares Gefäß geben, mit der Sahnesoße übergießen, Lorbeerblätter hineingeben und verschlossen über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

  4. 4

    Marinierte Heringe mit Pellkartoffeln servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2789kJ 33%

    Energie

  • 666kcal 33%

    Kalorien

  • 55g 21%

    Kohlenhydrate

  • 40g 57%

    Fett

  • 22g 44%

    Eiweiß

Marinierter-Hering-Rezept: Salzhering in Sahnesoße

Eingelegter Hering beschert nicht nur den nördlicheren Regionen Europas kulinarische Glücksgefühle. Das richtige Rezept bringt den Fisch auch dem Süden näher. Gerade, wenn es wie unseres für marinierten Hering auf Salzhering setzt. Der wird direkt nach dem Fang noch auf dem Boot ausgenommen, unmittelbar in Salzlake oder Salz eingelegt und so für den Transport konserviert. Zu Hause folgt das Verfeinern. Unseren marinierten Hering bereiten Sie dabei mit saurer Sahne, dazu unter anderem Apfel, Gewürzgurke, Lorbeer, Petersilie und natürlich Dill zu. Der harmoniert besonders gut mit mariniertem Hering aller Art. Als Beilage sieht unser Rezept Pellkartoffeln vor, was ganz norddeutscher Tradition entspricht. Die passen außerdem wunderbar zu unserem Sahnehering, für den Sie aus Meerrettich, Creme fraîche, Zwiebeln sowie Gewürzgurken einen sämigen, aromatischen Dip anrühren.

Übrigens: Insgesamt gibt es mehr als 180 Heringsarten, und Matjes ist eine davon. Dessen wichtigstes Merkmal: Er hat noch nicht gelaicht.

Matjes, Brathering und marinierten Hering selber machen

Salzhering nimmt Ihnen gewissermaßen zwei zentrale Aufgaben ab. Denn da Hering als fetthaltiger Speisefisch schnell verarbeitet werden sollte, müssen Sie frische Exemplare einerseits jederzeit kühl lagern, andererseits durchgaren. Für unseren marinierten Fisch ist das nicht notwendig. Stattdessen lassen Sie den in Salz eingelegten Hering über Nacht im Kühlschrank in der Marinade ziehen und servieren ihn am nächsten Tag. Schneller bereit ist unser Brathering, für den Sie ebenfalls Fisch aus der Dose verwenden, um ihn danach mit Kürbis auf Salat anrichten. Beschäftigen Sie sich mit Hering, kommen Sie um Matjes natürlich nicht herum. Nicht nur in den Niederlanden oder Norddeutschland, wo die Heringsvariante besonders beliebt ist. Verschiedene Zubereitungsarten lernen Sie mithilfe unserer Matjes-Rezepte kennen.