Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Eine vegetarische Alternative zu klassischen Buletten aus Hackfleisch gesucht? Probieren Sie einmal unsere Linsenfrikadellen mit selbstgemachtem Curry-Senf-Dip.
Schließen

Linsenfrikadellen

Eine vegetarische Alternative zu klassischen Buletten aus Hackfleisch gesucht? Probieren Sie einmal unsere Linsenfrikadellen mit selbstgemachtem Curry-Senf-Dip.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für die Linsenfrikadellen:
  • 300 g Linsen, rot

  • 1 TL Gemüsebrühe

  • 100 g Quinoa

  • 2 Stangen Frühlingszwiebel

  • 2 Zehen Knoblauch

  • 1 Karotte

  • 2 Stiele Petersilie

  • 40 g Semmelbrösel

  • 40 g Mehl

  • 1 TL Paprikapulver

  • 0.5 TL Kreuzkümmel (Cumin), gemahlen

  • 1 TL Kurkuma

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Cayennepfeffer

  • 4 EL Rapsöl

Für den Curry-Senf-Dip:
  • 100 g Joghurt

  • 100 g Schmand

  • 1 EL Dijon Senf

  • 1 Limette, davon der Saft

  • 1 TL Currypulver

  • 1 TL Ahornsirup

  • 1 Prise Salz

  • 2 Stiele Koriander

Zubereitung

  1. 1

    Linsen in ein Sieb geben und unter fließendem Wasser waschen. Nach Packungsanleitung mit der Gemüsebrühe in einem Topf gar kochen. Quinoa ebenfalls waschen und in leicht gesalzenem Wasser gar kochen, abschließend noch 5 Minuten abgedeckt quellen lassen.

  2. 2

    Frühlingszwiebeln waschen, Enden abschneiden und in feine Röllchen schneiden. Knoblauch pellen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Karotte schälen und auf einer Küchenreibe fein raspeln. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.

  3. 3

    Linsen und Quinoa abkühlen lassen, bis beides lauwarm ist. Dann mit Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Karotte und Petersilie zu einer homogenen Masse verkneten. Semmelbrösel und Mehl miteinander vermischen, zusammen mit den Gewürzen in die Linsenmasse einkneten und zu Frikadellen formen.

  4. 4

    Rapsöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Linsenfrikadellen von beiden Seiten für 5-6 Minuten goldbraun braten.

  5. 5

    Für den Dip Joghurt und Schmand glattrühren. Dijon-Senf und Limettensaft einrühren. Mit Currypulver, Ahornsirup und Salz abschmecken. Koriander waschen, trocken schütteln und fein hacken. Unter den Dip heben.

  6. 6

    Linsenfrikadellen mit Curry-Senf-Dip servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2529kJ 30%

    Energie

  • 604kcal 30%

    Kalorien

  • 84g 32%

    Kohlenhydrate

  • 23g 33%

    Fett

  • 24g 48%

    Eiweiß