Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Leinsamenbrot
Schließen

Leinsamenbrot

Beeindrucken Sie Freunde und Familie mit selbst gebackenem Brot! Servieren Sie es appetitlich und portionsweise in feuerfesten Gläsern: So ist unser leckeres Leinsamenbrot auch das ideale Mitbringsel – zum Beispiel, wenn Sie zu einem Brunch oder Grillfest eingeladen sind.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Für das Brot:
  • 100 g Leinsamen

  • 250 g Weizenmehl

  • 250 g Vollkorn-Weizenmehl

  • 1 Würfel Hefe, frisch

  • 2 TL Honig

  • 2.5 TL Salz

Utensilien

Paniermehl, Butter zum Einfetten

Zubereitung
  1. 1

    Die Leinsamen mit 500 ml kochendem Wasser übergießen, umrühren und zugedeckt 60 Minuten quellen lassen.

  2. 2

    Die Mehle in einer großen Rührschüssel mischen, die Hefe an eine Seite am Schüsselrand bröckeln, den Honig über die Hefe verteilen. Die gequollenen lauwarmen Leinsamen mit der Flüssigkeit darüber geben und mit der Hefe, dem Honig und etwas Mehl verrühren.

  3. 3

    Die Schüssel mit einem Tuch zudecken und etwa 15 Minuten an einen warmen Ort stellen. Dann das restliche Mehl und das Salz mit den Knethaken des Handrührgerätes oder einer Küchenmaschine unter den Vorteig kneten. Den Teig zugedeckt etwa 15 Minuten ruhen lassen.

  4. 4

    Den Teig noch einmal gründlich kneten, bis er geschmeidig ist und sich vom Schüsselrand löst. Eine Brotform oder Kuchenform einfetten und mit Paniermehl bestäuben. Den Teig in die Form geben und mit einem Tuch abdecken und nochmals 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

  5. 5

    Den Boden und die Seitenwände des kalten Backofens mit Wasser besprühen.

  6. 6

    Die Brotbackform auf den Backrost stellen und bei 200 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 180 Grad) ca. 40 Minuten backen. Stäbchenprobe machen!

  7. 7

    Aus dem Ofen nehmen und auf ein Kuchengitter stellen und abkühlen lassen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 787kJ 9%

    Energie

  • 188kcal 9%

    Kalorien

  • 29g 11%

    Kohlenhydrate

  • 5g 7%

    Fett

  • 7g 14%

    Eiweiß

Das steckt drin – Leinsamenbrot-Rezept

Unser herzhaftes Leinsamenbrot enthält neben gesundem Vollkorn-Weizenmehl lediglich Weizen, Hefe, etwas Honig, Salz und reichlich Leinsamen. Für das Leinsamenbrot-Rezept können Sie einfach eine Kastenform oder eine Kuchenform nutzen. Schon gewusst? Die kleinen braunen Körner sind Samen der Flachs-Pflanze, auch Gemeiner Lein genannt. Leinsamen oder Leinsaat schmeckt leicht nussig. Das darin enthaltene Fett – das Leinöl – liefert reichlich gesunde Omega-3-Fettsäuren. Diese mehrfach ungesättigten Fettsäuren sollen gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Entzündungen schützen und darüber hinaus das Immunsystem stärken. Außerdem haben Leinsamen eine verdauungsfördernde Wirkung. Dafür ist es allerdings wichtig, dass Sie zusätzlich auf eine reichliche Flüssigkeitszufuhr achten. Besonders wirksam sind Leinsamen, wenn sie aufgebrochen, also geschrotet sind. Leinsamen eignen sich auch wunderbar als Basis eines nahrhaften Frühstücks, zum Beispiel in einem Low-Carb-Porridge.

Übrigens: Weil die Körner vielseitig sind, gibt es eine Reihe toller Leinsamen-Rezepte vom Bagel bis zum dänischen Smörrebröd. Klingt lecker? Ist es auch. Probieren Sie sich durch und finden Sie bei uns Ihr Lieblingsrezept!

Leinsamenbrot- und andere Back-Rezepte

Brot selbst backen? Das ist viel einfacher, als Sie vielleicht denken. Der Vorteil: Wenn Sie Ihr Brot selbst herstellen, können Sie es perfekt auf Ihre individuellen Ernährungsvorlieben abstimmen. Und Sie wissen genau, welche Zutaten in diesem elementaren Grundnahrungsmittel enthalten sind.

Wenn Sie sich an der Low-Carb-Ernährung orientieren und weniger Kohlenhydrate zu sich nehmen, wählen Sie stattdessen Varianten, die weniger Kohlenhydrate aufweisen und vermehrt auf Eiweiß setzen. In unseren zahlreichen Brot-Rezepten finden Sie außergewöhnliche Backideen für jeden Anlass. Probieren Sie zum Beispiel unser köstliches Quarkbrot oder backen Sie ein leckeres Dinkelbrot. Auch mithilfe unseres Stullen-Rezepts servieren Sie – mit frischem Brot als Grundlage – einen ausgesprochen leckeren Snack. Wir wünschen guten Appetit und viel Freude beim kulinarischen Entdecken!