Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Zaubern Sie mit unserem Rezept ein mediterranes Spaghetti-Gericht mit Kürbis, Lachs und Fenchel – verfeinert mit Sauerrahm und Pinienkernen!
Schließen

Kürbis-Spaghetti mit Lachs

Bringen Sie auch im Herbst eine mediterrane Note auf den Tisch: Dieses Rezept für Kürbis-Spaghetti mit Fenchel, Tomaten und Lachs verspricht entspannten Genuss. Eine raffinierte Kreation, die mit gerösteten Pinienkernen serviert wird!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

2 Portionen

  • Eine große Portion Liebe

  • 500 g Spaghettini

  • Salz

  • 400 g Lachs

  • 400 g Kürbisfleisch

  • 400 g Fenchel

  • 2 Zwiebel, rot

  • 1 Knoblauchzehe

  • 400 g Snack-Tomate

  • 50 g Pinienkerne

  • 2 EL Olivenöl

  • 2 EL Sauerrahm

  • schwarzer Pfeffer, gemahlen

Zubereitung

  1. 1

    Spaghettini nach Packungsanleitung in Salzwasser garen, dabei abschließend 200 ml Nudelwasser für die Soße zurückbehalten.

  2. 2

    Lachs in 2 x 2 cm große Würfel schneiden. Kürbis sehr fein würfeln. Fenchel und Zwiebeln in Streifen, Knoblauch in sehr feine Würfel schneiden. Fenchelgrün zurückstellen. Tomaten vierteln.

  3. 3

    Pinienkerne ohne Öl in einer beschichten Pfanne bei mittlerer Hitze und ständiger Bewegung goldbraun werden lassen. Die Kerne dann sofort aus der Pfanne nehmen, sonst verbrennen sie leicht. Olivenöl in die Pfanne geben und Fenchel- und Zwiebelstreifen bei mittlerer Hitze golden anbraten. Dann die Kürbisstücke und die Lachswürfel hinzugeben und anbraten, bis alles gar ist.

  4. 4

    Abschließend Sauerrahm, Spaghettini, Fenchelgrün und Pinienkerne vorsichtig unterheben und gegebenenfalls mit Salz und mit Pfeffer abschmecken. In der Pfanne servieren.

  5. 5

    Lust auf Pasta? Entdecken Sie auch dieses Rezept für Pasta mit Kürbis.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2726kJ 32%

    Energie

  • 651kcal 33%

    Kalorien

  • 58g 22%

    Kohlenhydrate

  • 25g 36%

    Fett

  • 35g 70%

    Eiweiß

Mediterraner Genuss für Herbsttage: Kürbis-Spaghetti-Rezept

Alle Jahre wieder in der Herbstzeit kommen Kürbisse ganz groß raus. Was nicht nur für ausgehöhlte Halloween-Kürbisse mit geschnitzten Gruselgesichtern gilt: Auch in der Küche sorgt das orangefarbene Herbstgemüse für leckere Abwechslung. Von der traditionellen Kürbissuppe über eine herzhaft herbstliche Kürbispfanne bis zu diesem ausgefallenen Rezept für Kürbis-Spaghetti: Die "größte Beere der Welt" ist äußerst vielseitig und bietet kalorienarmen, gesunden Genuss.

So verspricht auch unser Kürbis-Spaghetti-Rezept eine unbeschwerte Leichtigkeit. Von feinen Spaghettini über leckeren Lachs, frischen Fenchel und aromatische Tomaten bis zur richtigen Würze mit Knoblauch, Zwiebeln und Pfeffer: Mit unserem Kürbis-Spaghetti-Rezept zaubern Sie mediterranes Flair in die kühlen Herbstmonate.

Verfeinert wird die Kürbis-Spaghetti-Pfanne übrigens mit sahnigem Sauerrahm, bevor die kulinarische Köstlichkeit mit knackig gerösteten Pinienkernen auf den Tisch kommt. Endlich ein guter Grund, sich auf das Ende des Sommers zu freuen – und somit auf den Beginn der Kürbissaison!

Wie unterscheiden sich Kürbissorten im Geschmack?

Während in manchen Rezepten die empfohlene Kürbissorte angegeben ist, steht in anderen lediglich "Kürbisfleisch" auf der Zutatenliste. So auch in unserem Rezept für Kürbis-Spaghetti mit Lachs und Gemüse. Da stellt sich natürlich die Frage, welche Sorte man auf die Einkaufsliste schreiben soll. Die Antwort ist ganz einfach: Welche Sie wollen! Allerdings unterscheiden sich die verschiedenen Kürbissorten im Geschmack. Hier ein kurzer Überblick zu den in deutschen Supermärkten am meisten verkauften Sorten:

Der leuchtend orange Hokkaidokürbis zeichnet sich durch ein intensives Aroma mit kräftig-süßlicher Note aus. Neben einem hervorragenden Geschmack sprechen weitere gute Gründe für Hokkaidokürbisse: Die Schale ist so dünn und schmackhaft, dass man sie einfach mitessen kann.

Der Butternutkürbis hat – wie der Name bereits vermuten lässt – einen buttrig-milden Geschmack mit nussiger Note. Zu erkennen ist der Butternusskürbis an seiner Birnenform und der gelblich-hellen Schale, die sowohl glatt als auch genoppt sein kann. Anders als beim Hokkaido kann diese allerdings nicht mitgegessen werden, so dass der "Birnenkürbis" geschält werden muss.

Probieren Sie die verschiedenen Kürbissorten doch einfach mal aus – und neben unserem Kürbis-Spaghetti-Rezept noch weitere leckere Hauptgerichte. Von Nudeln mit Kürbis, Garnelen und Spinat bis zur vegetarischen Kürbis-Pasta mit Ziegenkäse und Salbei: Hier finden Sie köstliche Kürbis-Rezepte für jeden Geschmack!