Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Künefe
Schließen

Künefe

Wenn feine, knusprige Teigfäden auf eine cremige Käsefüllung treffen – und das Ganze noch in aromatischen Honigsirup getränkt ist –, dann gibt es für Naschkatzen kein Halten mehr! Wovon hier die Rede ist? Von der türkischen Spezialität Künefe. Wir zeigen, wie Sie das Dessert zu Hause zubereiten.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

  • 400 g Kadayif-Teigfäden (Engelshaar)

  • 200 g Butter

  • 250 g Mozzarella

  • 125 g Mascarpone

  • 50 g Pistazienkerne

Für den Sirup:
  • 1 Zitrone, unbehandelt

  • 1 Vanilleschote

  • 150 g Zucker

  • 100 ml Honig, flüssig

Für den Dip:
  • 2 Kardamomkapsel

  • 1 EL Ahornsirup

  • 300 g Sahnejoghurt

Außerdem:
  • Etwas Butter zum Einfetten

Utensilien

Ofenform

Zubereitung
  1. 1

    Für den Sirup die Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark auskratzen. Zucker, Honig, 200 ml Wasser, Zitronensaft und die Hälfte vom Zitronenabrieb in einen Topf geben und aufkochen lassen. Für 10 Minuten bei mittlerer Hitze unter regelmäßigem Rühren einkochen lassen. Hitze abstellen und den Sirup mit der Restwärme weitere 10 Minuten ziehen lassen. Abkühlen lassen.

  2. 2

    Backofen auf 210 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 190 Grad) vorheizen.

  3. 3

    Teigfäden mit den Händen klein zupfen und in eine Schüssel geben. Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen und mit den Teigfäden vermengen. Mozzarella abtropfen lassen und klein schneiden. In einer Schüssel mit der Mascarpone vermengen.

  4. 4

    Ofenform buttern und den Boden mit der Hälfte der Teigfäden-Butter-Mischung belegen. Die Mozzarella-Mascarpone-Mischung gleichmäßig darauf verteilen und mit den restlichen Teigfäden bedecken sowie leicht andrücken. Für 20 Minuten auf mittlerer Schiene im Backofen backen. Herausnehmen, die Masse vorsichtig mit zwei Pfannenwendern wenden und weitere 10-12 Minuten backen, bis die Teigfäden goldbraun und knusprig aussehen.

  5. 5

    Künefe aus dem Ofen nehmen und sofort mit dem Sirup begießen. Pistazien klein schneiden und auf dem Gericht verteilen.

  6. 6

    Für den Dip die Kardamomkapseln öffnen und die Samen in einem Mörser zerstoßen. Mit dem übrigen Zitronenabrieb sowie dem Ahornsirup zum Joghurt geben und verrühren. Den Dip zu den Künefe reichen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1985kJ 24%

    Energie

  • 474kcal 24%

    Kalorien

  • 46g 18%

    Kohlenhydrate

  • 28g 40%

    Fett

  • 10g 20%

    Eiweiß

Türkisches Engelshaardessert: Rezept für Künefe

Zugegeben, das türkische Dessert Künefe (Kuenefe) erfordert schon beim Einkaufen etwas Aufwand, aber es lohnt sich! Die wichtigste Zutat, die Kadayif-Teigfäden, gibt es nämlich nur im türkischen Supermarkt oder in gut sortierten Feinkostabteilungen. Die übrigen Künefe-Zutaten sind überschaubar und problemlos erhältlich. Zumal Sie den Sirup aus Honig und Zucker einfach selber machen können. Die sehr süße Mischung ist typisch für türkische Süßigkeiten und sorgt nicht nur bei Künefe für die unwiderstehliche Kombination aus knusprig und saftig. Auch das mit Filoteig zubereitete Schichtgebäck Baklava erhält durch Sirup die süße Krönung. Während die Füllung dieser Spezialität mit knackigen Pistazien begeistert, ist es bei Künefe zartschmelzender Käse, wobei es hier verschiedene Varianten gibt. In der levantinischen Küche wird Quark verwendet, für unser Künefe-Rezept kommen Mozzarella und Mascarpone zum Einsatz. Sie können aber auch nur Mozzarella benutzen.

Engelshaar: Teig aus Fäden prägt Künefe

Die Füllung ist also variabel, wenn Sie Künefe selber machen. Nichts ändern sollten Sie am Teig: Auch Engelshaar genannt, ist genau diese feingliedrige Konsistenz von Kadayif das Geheimnis des Künefe-Rezepts. Ganz zart zergeht der Gebäckmantel auf der Zunge. Wer den Knusperfaktor erhöhen will, spart am Sirup und reduziert so nebenbei die Kalorien, die Künefe reichlich enthält. Auch der Dip aus süßem Sahnejoghurt ist kein Muss, wenn Sie das türkische Dessert servieren. Das sollten Sie übrigens tun, wenn die Süßspeise noch warm ist: Das leise Zischen des kalten Sirups auf dem heißen Engelshaar gehört zum Genussritual dazu. Möchten Sie den Kalt-Warm-Kontrast noch mehr ausreizen, passt auch eine Kugel Vanilleeis perfekt dazu. Als Getränk können Sie zu Künefe einen Tee oder kräftigen Mokka reichen.

Künefe schmeckt am besten frisch zubereitet. Als auf Vorrat zubereitete türkische Süßigkeit empfehlen wir Ihnen dagegen unser Rezept für türkischen Honig – denn der weiße Nougat ist gut haltbar. Und wenn Sie süße mediterrane Köstlichkeiten schätzen, sollten Sie auch unser Rezept für griechisches Galaktoboureko probieren.