Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Galaktoboureko
Schließen

Galaktoboureko

Gehen Sie kulinarisch auf Reisen und schlemmen Sie mit diesem raffinierten Rezept für Galaktoboureko wie in Griechenland! Wie die Köstlichkeit gelingt? Folgen Sie einfach unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Für den Grießpudding:
  • 1 Vanilleschote

  • 1 Orange, unbehandelt

  • 1 Liter Milch

  • 1 Prise Salz

  • 100 g Zucker

  • 150 g Weichweizengrieß

  • 5 Ei

Für den Sirup:
  • 300 g Zucker

  • 2 EL Honig, flüssig

  • 0.25 TL Zimt

Für den Teig:
  • 120 g Butter

  • 500 g Filoteig

Utensilien

Ofenform, rechteckig (ca. 34x24 cm)

Zubereitung
  1. 1

    Butter in einem kleinen Topf bei geringer Hitze schmelzen. Ofenform mit Butter einfetten und mit knapp 2/3 der Filoteigblätter auskleiden. Die Teigblätter dabei einzeln dünn mit Butter bepinseln.

  2. 2

    Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark auskratzen. Orange heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale abreiben sowie den Saft auspressen. Die Hälfte der Orangenschale zusammen mit Vanillemark, Milch, Salz und Zucker in einen Topf geben und aufkochen. Topf von der Herdplatte ziehen und den Grieß mit einem Schneebesen einrühren. Unter gelegentlichem Rühren auf kleinster Stufe aufquellen lassen. Beiseitestellen und abkühlen lassen.

  3. 3

    In der Zwischenzeit den Sirup herstellen. Zucker, Honig und 180 ml Wasser mit der übrigen Orangenschale und dem Orangensaft in einem Topf unter Rühren zum Kochen bringen. Für 10-15 Minuten bei mittlerer Hitze einkochen lassen. Mit Zimt verfeinern. Abkühlen lassen.

  4. 4

    Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) vorheizen.

  5. 5

    Eier verquirlen und sorgfältig in den abgekühlten Grießpudding einrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist. Grießpudding in die Ofenform geben und mit den übrigen Filoteigblättern bedecken. Dabei die Blätter immer wieder mit Butter einpinseln. Mit einem scharfen Messer bereits 12 Rechtecke in die oberen Filoteigschichten schneiden. Erneut mit Butter einpinseln und für 60 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen goldbraun backen.

  6. 6

    Galaktoboureko aus dem Ofen nehmen und mit Orangensirup übergießen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2223kJ 26%

    Energie

  • 531kcal 27%

    Kalorien

  • 70g 27%

    Kohlenhydrate

  • 23g 33%

    Fett

  • 10g 20%

    Eiweiß

Rezept für Galaktoboureko

Griechenland und die Türkei sind für ihre süßen und aufwendigen Desserts und Kuchen bekannt: Oft kommen dabei feiner Filo- oder Blätterteig, Honig, verschiedene Arten von Sirup, Mandeln und/oder Pistazien zum Einsatz. In diesem Rezept für Original-Galaktoboureko wird köstlicher Grießpudding von hauchdünnem Filoteig umschlossen und im Ofen gebacken.

Filoteig unterscheidet sich von Blätterteig nur in der Dicke der einzelnen Teigblätter: Verwenden Sie für das Galaktoboureko-Rezept Filoteig und nicht Blätterteig, damit der Nachtisch schön kompakt wird und wirklich so schmeckt wie in Griechenland. In der Türkei ist diese süße Leckerei übrigens unter dem Namen Milch-Börek (Sütlü Börek) bekannt. Sie können das traditionell griechische Galaktoboureko sowohl als Nachtisch als auch zum Kaffee servieren. Lassen Sie es allerdings immer ein paar Minuten abkühlen, wenn es aus dem Ofen kommt.

Galaktoboureko zubereiten

Als griechischer Nachtisch ist Galaktoboureko auf der Speisekarte entsprechend bei den Desserts zu finden. Auf den ersten Blick ähnelt die Süßspeise übrigens dem Bougatsa, einem Gebäck, das ebenfalls aus Filoteig hergestellt wird. Allerdings kann Bougatsa sowohl als süßes Gericht mit Grieß oder Pudding, sowie als herzhafte Speise mit Käse, Spinat oder Hack serviert werden.

Es lohnt sich, für dieses Rezept fertigen Filoteig zu kaufen, denn die Herstellung der dünnen Teigblätter ist sehr aufwendig. Sie entdecken den Teig im Kühlregal, oft auch unter dem Namen Yufkateig. Bleibt etwas übrig, können Sie damit mehr mediterrane Köstlichkeiten und Filoteig-Rezepte wie Börek, Spanakopita oder Baklava backen.

Wichtig ist, dass Sie die einzelnen Teigblätter bei der Zubereitung großzügig mit Butter bestreichen, damit der hauchdünne Teig beim Backen nicht reißt. Füllen Sie den Grießpudding erst in die Auflaufform, wenn er ausgekühlt ist und schneiden Sie den Filoteig vor dem Backen in zwölf kleine Rechtecke. Nach dem Backen wird das Galaktoboureko üppig mit dem Orangensirup beträufelt. Sie sind jetzt auf den Geschmack gekommen? Dann probieren Sie unbedingt unseren griechischen Grießkuchen aus!