Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Traditionell aus Österreich kommt unser Rezept für köstliche Krautfleckerl und schmeckt richtig schön deftig!
Schließen

Krautfleckerl

Nur in Italien kann man gut mit Pasta umgehen? Weit gefehlt: Mit unserem Krautfleckerl-Rezept lernen Sie, wie man in Österreich aus Weißkohl und Nudeln ein Gericht zubereitet, das sich leicht mit den Klassikern aus Italien messen kann.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • Eine große Portion Liebe

  • 500 g Weißkohl

  • 0.5 Sellerieknolle

  • 1 Gemüsezwiebel

  • 1 Knoblauchzehe

  • 180 g Speck, durchwachsen, geräuchert

  • 2 EL Rapsöl

  • 100 ml Weißwein

  • 200 ml Gemüsebrühe

  • 300 g Pasta (Bandnudeln oder Spaghetti)

  • 200 g Schmand

  • 100 ml Sahne

  • 2 EL Kümmel

  • 2 TL Paprika, edelsüß

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

  • 1 Prise Zucker

  • 1 Handvoll Walnusshälfte

  • 0.5 Bund Petersilie

Zubereitung

  1. 1

    Weißkohl von Strunk und äußeren Blättern befreien. Einzelne Blätter zu 500 g abtrennen und in einem Sieb unter fließendem Wasser waschen, abtropfen lassen.

  2. 2

    Weißkohl in kleine Blätter schneiden. Sellerie und Gemüsezwiebel schälen und fein würfeln. Knoblauch pellen und fein hacken. Rauchfleisch oder Speck in kleine Würfel schneiden.

  3. 3

    Rapsöl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Rauchfleisch, Zwiebeln und Knoblauch für 2 Minuten anbraten. Weißkohl und Sellerie dazu geben und unter regelmäßigem Rühren für weitere 2-3 Minuten anbraten. Mit Weißwein ablöschen und mit Gemüsebrühe auffüllen. Für 10-12 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

  4. 4

    In der Zwischenzeit die Bandnudeln in ausreichend leicht gesalzenem Wasser garkochen.

  5. 5

    Schmand und Sahne zum Kohl geben und einrühren. Mit Kümmel, Paprika, Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken, weitere 8-10 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen.

  6. 6

    Walnüsse grob zerkleinern und in einer beschichteten Pfanne ohne Zugabe von Öl anrösten. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein zerhacken.

  7. 7

    Bandnudeln abgießen und unter den Kohl heben, gut vermischen.

  8. 8

    Krautfleckerl auf Tellern anrichten, mit Walnüssen und frischer Petersilie garniert servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2495kJ 30%

    Energie

  • 596kcal 30%

    Kalorien

  • 38g 15%

    Kohlenhydrate

  • 38g 54%

    Fett

  • 19g 38%

    Eiweiß

Krautfleckerl-Rezept: Weißkohl und Nudeln, tolle Kombination

Wenn es um Nudelgerichte geht und welche Küche die besten ihrer Art auf den Tisch zaubert, ist die italienische Küche ganz vorne dabei. Danach fallen vielen Feinschmeckern vielleicht noch die asiatischen Nudelspezialitäten ein, aber dass auch die traditionelle österreichische Küche einiges zu bieten hat, wird meist vergessen. Aber Schlutzkrapfen, Käsenockerl, Schinkenfleckerl und andere Vertreter der klassischen Hausmannskost aus Österreich sollten Sie nicht unterschätzen! Unser Krautfleckerl-Rezept zeigt zum Beispiel, dass aus Weißkohl, Bandnudeln, Schmand, Sahne und Speck eine großartige, deftige Mahlzeit werden kann.

"Fleckerl" sind traditionellerweise übrigens quadratisch oder rautenförmig geschnittene Eierteignudeln, die ein wichtiger Bestandteil der österreichischen und böhmischen Küche sind. Wenn Sie die Pasta allerdings nicht selber herstellen möchten, können Sie als Alternative für unser Krautfleckerl-Rezept sowie unser Schinkenfleckerl-Rezept auch Bandnudeln oder Tagliatelle verwenden. Auf die Form der Nudeln kommt es letztlich ja ohnehin nicht an, Hauptsache das Resultat schmeckt Ihnen!

Kochen mit Kraut: Auf die richtigen Gewürze kommt es an

In Österreich, aber auch in der deutschen und ungarischen Küche spielt Weißkohl eine wichtige Rolle. Egal ob als Sauerkraut, roh, gekocht oder angebraten wie in unserem Krautfleckerl-Rezept: Das deftige Gemüse sorgt für einen ganz besonderen Geschmack.

Aber Vorsicht! Alle Kohlarten sind nicht ganz leicht verdaulich. Die richtigen Gewürze können aber die Bekömmlichkeit von Kohlgerichten deutlich verbessern. So spielt zum Beispiel Kümmel in vielen Gerichten eine wichtige Rolle – er wirkt besonders gegen Blähungen. Auch Majoran unterstützt Ihre Verdauung und wird deswegen sowohl für den Geschmack als auch für seine Heilwirkung zum Beispiel in unserem Rezept für herzhaften Weißkohl-Eintopf eingesetzt. Weitere Gewürze, die gleichermaßen für einen intensiven Geschmack als auch eine Unterstützung des Verdauungssystems dienen, sind Fenchel, Knoblauch, Oregano, Ingwer, Wacholderbeeren, Koriander oder Nelken.

Ist Ihnen unser Krautfleckerl-Rezept zu rustikal, Sie sind aber neugierig auf die Kombination von Kraut und Pasta? Dann schauen Sie sich einmal unser Krautnudeln-Rezept an!