Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Wer sagt Pfannkuchen können immer nur süß zubereitet werden? Sorgen Sie mit diesem leckeren asiatischen Rezept für Abwechslung.

Koreanische Pfannkuchen mit Sojasprossen

Sie lieben Pfannkuchen und vegetarische Abwechslung? Dann machen Sie einen genussvollen Ausflug in die asiatische Küche. Koreanische Pancakes, in ihrer Heimat Pajeon genannt, bringen mit geschmortem Gemüse und süßsaurem Dip neue Geschmacksnuancen auf den Teller. Ausprobieren lohnt sich!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 300 ml Vollmilch

  • 4 mittelgroße Ei

  • 80 g Mehl

  • 200 g Spitzkohl

  • 6 Frühlingszwiebel

  • 1 Möhre

  • 100 g Shiitake-Pilze

  • 1 EL Sesamsaat, hell

  • 50 ml Sojasauce

  • 40 ml Reisessig

  • 1 EL Sesamöl, geröstet

  • 1 EL Honig

  • 1 rote Zwiebel

  • 1 TL Chiliflocken

  • 100 g Sojabohnensprossen

  • 6 EL Bratöl

Zubereitung
  1. 1

    Vollmilch, Eier, Mehl und 1 Prise Salz verrühren und 20 Minuten quellen lassen. Inzwischen Spitzkohl putzen, den Strunk entfernen. Spitzkohl in dünne Streifen schneiden und salzen. Frühlingszwiebeln putzen, waschen, längs halbieren. Möhre schälen und grob raspeln. Pilze putzen, nach Belieben entstielen und in Scheiben schneiden. Gemüse in 4 Portionen aufteilen.

  2. 2

    Sesam in einer Pfanne ohne Fett goldgelb rösten. Sojasauce, Reisessig, Sesamöl und Honig verrühren. Zwiebel schälen, grob würfeln und untermischen. Sesamsaat und Chilifocken zugeben. Sprossen waschen und im Sieb abtropfen lassen.

  3. 3

    1 El Öl in einer beschichteten Pfanne (20 cm Ø) erhitzen. 1 Gemüseportion in die Pfanne geben, ohne Rühren kurz anbraten. ¼ vom Teig zugießen, in der Pfanne verteilen, 2–3 Minuten braten. Mithilfe eines Topfdeckels wenden, ½ EL Öl zugeben, weitere 2–3 Minuten braten. Auf diese Weise 4 Pfannkuchen herstellen, im Backofen warmhalten. Pfannkuchen mit den Sprossen und dem Dip servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2031kJ 24%

    Energie

  • 485kcal 24%

    Kalorien

  • 33g 13%

    Kohlenhydrate

  • 31g 44%

    Fett

  • 15g 30%

    Eiweiß

Pajeon – Pfannkuchen auf Koreanisch

Koreanische Pancakes, Pajeon, gibt es als kleine und große Pfannkuchen. Pajeon setzt sich aus "pa" für Lauchzwiebel und "jeon" für "flach gebacken" zusammen. Ein Pajeon-Rezept ist häufig auf einer koreanischen Tafel zu finden, denn in dem ostasiatischen Land liebt man Pfannkuchen. Anders als bei uns wird das Essen in Korea nicht in Gängen serviert, sondern alle Speisen kommen gleichzeitig auf den Tisch. Reis und Suppen, Gemüse und Getreide sind die Hauptbestandteile einer koreanischen Mahlzeit. Eine feste Reihenfolge beim Essen gibt es nicht, jeder isst die verschiedenen Gerichte nach seinen persönlichen Vorlieben.

Koreanische Pfannkuchen: Gemüse nach Wahl

Koreanische Pfannkuchen-Rezepte sind vielfältig. Unser Pajeon-Rezept mit Spitzkohl und Sojasprossen bekommt durch den süßsauren Honig-Sesam-Dip seine besondere Note. Beliebt ist in Korea auch Kimchi Jeon, Pfannkuchen mit dem berühmten fermentierten koreanischen Kohlsalat mit Chili, Fischsauce, Knoblauch und Zwiebeln. Pajeon-Rezepte gibt es beispielsweise auch mit Möhren, Zucchini oder Meeresfrüchten. Seien Sie mutig und kreieren Sie Ihr eigenes Pajeon-Rezept, denn kaum ein Gericht lässt sich so vielseitig zubereiten wie Pfannkuchen. Dafür finden Sie auch in unserer Rezeptewelt jede Menge Belege. Etwa Pfannkuchen mit Gemüse, wenn es nicht koreanisch sein muss.

Sie mögen lieber süße Pfannkuchen? Dafür geht es von Korea am besten nach Down Under: Dort gibt es australische Pfannkuchen mit Honig. Exotisch wird es mit Bananen-Schaum-Pfannkuchen und goldenen süßen Pfannkuchen, beide mit pürierter Banane im Teig und einem fruchtigen Topping. Lecker!