Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Sie gehören zu den beliebtesten Klassikern der deutschen Küche und gelten als wahres Traditionsgericht – deftige Königsberger Klopse mit Kapernsauce! Mit unserem Rezept garnieren Sie die feinen Kalbsknödel noch mit Semmelbrösel!

Königsberger Klopse

Sie gehören zu den beliebtesten Klassikern der deutschen Küche und gelten als wahres Traditionsgericht – deftige Königsberger Klopse mit Kapernsauce! Mit unserem Rezept bereiten Sie die feinen Kalbsknödel auf traditionelle Weise zu.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für die Klopse :
  • 1 Brötchen vom Vortag

  • 300 g Hackfleisch vom Kalb

  • 1 Ei

  • 50 g Schalotte

  • 2 Lorbeerblatt

  • 1 Zweig Petersilie

  • 2 EL Rapsöl

  • 1 Prise Jodsalz

  • 1 Prise Pfeffer, bunt

  • einige Pfefferkorn

  • 1 TL Senf, mittelscharf

  • 10 g Sardellenfilet

  • 2 geh. TL Kapern

  • 200 g Vollmilch

Für die Sauce:
  • 50 g Schalotte

  • 1 geh. TL Kapern

  • 10 g Butter

  • 20 g Weizenmehl

  • 30 ml Weißwein, trocken

  • 500 ml Kalbsfond

  • 250 g Schlagsahne

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer, bunt

  • 1 Eigelb

  • 1 Spritzer Zitronensaft

  • 1 Msp. Muskat

Zum Garnieren:
  • etwas Kapern

  • 1 Zweig Petersilie

  • 40 g Semmelbrösel

  • 40 g Butter

Zubereitung

  1. 1

    Für die Klopse die Petersilie fein hacken. Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schalotten hinzugeben und anschwitzen. Währenddessen das Brötchen klein schneiden, mit der gehackten Petersilie vermengen. Die Milch und die angeschwitzten Schalotten hinzufügen.

  2. 2

    Die Masse kurz abkühlen lassen und dann das Hackfleisch hinzugeben und gut durchmengen. Ei, Senf, gehackte Sardellenfilets und gehackte Kapern untermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und etwa 30 Minuten kaltstellen.

  3. 3

    Von der Fleischmasse gleichmäßig kleine Klopse abdrehen. Wasser mit Lorbeerblatt und einigen Pfefferkörnern aufkochen, leicht salzen und die Klopse vorsichtig einlegen und 10-15 Minuten ziehen lassen.

  4. 4

    Für die Sauce die Schalotten schälen und in Würfel schneiden. In einer Pfanne mit der Butter anschwitzen. Mit dem Mehl bestreuen, mit dem Weißwein ablöschen.

  5. 5

    Kalbsfond angießen und auf etwa 100 ml einkochen lassen. Sahne hinzufügen und unter ständigem Rühren aufkochen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat, gehackten Kapern und Zitronensaft abschmecken. Die Sauce durch ein Sieb passieren.

  6. 6

    Anschließend das Eigelb mit 3-4 EL der Sauce verrühren und in die Sauce einrühren. Dabei sollte diese nicht mehr kochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  7. 7

    Etwas Butter in einer Pfanne schmelzen und die Semmelbrösel darin rösten, bis diese goldgelb sind. Danach bis zum Servieren zur Seite stellen.

  8. 8

    Die Klopse aus dem Wasser heben, gut abtropfen lassen und in die Sauce legen, Kapern, gehackte Petersilie und die gerösteten Semmelbrösel auf die Klopse streuen und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3153kJ 38%

    Energie

  • 753kcal 38%

    Kalorien

  • 29g 11%

    Kohlenhydrate

  • 63g 90%

    Fett

  • 22g 44%

    Eiweiß

Traditionelle Gerichte selber kochen – Königsberger Klopse

Ein Gericht für einen besonderen Anlass, ein Essen im Kreis der Familie oder ein lustiger Abend mit Freunden – mit unserem Rezept für Königsberger Klopse zaubern Sie innerhalb einer Stunde und 15 Minuten eine traditionelle Mahlzeit aus frischem Kalbshackfleisch auf den Tisch, die mit einer cremigen Kapernsauce vervollständigt wird. Für die intensiv würzige Note der saftigen Fleischbällchen sorgen ebenfalls Kapern, die den kleinen Klößen ihren unverwechselbaren Geschmack geben. Übrigens: Das einzigartige Aroma von Kapern veredelt nicht nur Königsberger Klopse, sondern wird auch in der mediterranen Küche sehr geschätzt. Zu den bekanntesten Beispielen zählen die italienischen Spaghetti alla Puttanesca mit Tomaten, Kapern und Oliven sowie die südfranzösische Tapenade, ein kräftiger Brotaufstrich. 

Rezept für Königsberger Klopse – Kapern richtig zubereiten

Sie galten einst als teure Luxus-Zutat und begeistern Gourmets bis heute mit ihrem einzigartig würzigen, intensiven Eigengeschmack. Doch was genau sind Kapern eigentlich? Der Begriff Kapern bezeichnet die eingelegten geschlossenen Blütenknospen des Kapernstrauchs, die gepflückt werden, bevor sie aufgehen. Die Knospen werden anschließend einige Tage getrocknet und dann in Salzlake und Essig eingelegt – erst bei diesem Schritt entwickelt sich der für Kapern so typische Geschmack. Tipps: Um das volle Aroma zu genießen, spülen Sie die eingelegten Knospen unbedingt vor dem Verzehr mit viel Wasser ab! So wird überschüssiges Salz entfernt. Als Topping für verschiedene Gerichte können Sie Kapern einfach mit etwas Butter kurz in einer Pfanne anschwitzen und im Anschluss über Fleisch- oder Gemüsegerichte geben.

Kapern und Kapernäpfel

Worin der Unterschied zwischen Kapern und Kapernäpfeln besteht, weiß unser EDEKA-Experte Reiner Ley. Zwar stammen beide vom gleichen Strauch, Kapernäpfel werden aber wesentlich später geerntet, so dass sich aus den Knospen (Kapern) richtige Früchte entwickeln können. Kapernäpfel schmecken ebenfalls würzig und werden gerne roh zu kleinen Snacks ähnlich wie Gewürzgurken oder Cocktailtomaten serviert.