Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Selbstgebackenes Knoblauchbaguette mit Kräuterpesto und Parmesan passt perfekt zum Grillabend.

Knoblauchbaguette

Unser selbst gebackenes Knoblauchbaguette mit frischen Kräutern und Parmesan ist nicht nur lecker, es lässt sich auch im Handumdrehen in eine raffinierte Bruschetta verwandeln.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

1 Portionen

Für den Teig:
  • 1 Würfel Hefe

  • 2 EL Zucker

  • 400 g Weizenmehl

  • 2 EL Weizenmehl

  • 1 EL Salz

  • 1 EL Olivenöl

Für die Füllung:
  • 50 ml Olivenöl

  • 1 Bund Kräuter, frische

  • 4 Knoblauchzehe

  • 50 g Parmesan

  • 1 TL Salz

Zubereitung

  1. 1

    250 ml warmes Wasser mit dem Zucker, der Hefe und den 2 EL Mehl verrühren. 15 Minuten stehen lassen.

  2. 2

    Mehl und Salz mischen, die Hefemischung und das Öl dazugeben. Das Ganze 10 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Eine Schüssel leicht ölen und den Teig darin abgedeckt 1 Stunde gehen lassen. Ofen auf 200 Grad vorheizen.

  3. 3

    Für die Füllung das Olivenöl in eine kleine Schüssel geben. Die Kräuter fein hacken und unterrühren. Den Knoblauch pressen und ebenso unterrühren. Den Parmesan reiben und hinzufügen. Die Mischung mit Salz abschmecken.

  4. 4

    Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den aufgegangenen Teig in zwei lange Rollen formen. Diese mit der Knoblauch-Kräuter-Mischung bestreichen und anschließend umeinander wickeln. Das Knoblauchbrot auf das Backblech legen und nochmals für ca 15 Minuten gehen lassen.

  5. 5

    Das Brot bei 200° Grad für ca 30 Minuten backen und etwas abkühlen lassen. Am besten schmeckt es noch leicht warm.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 10459kJ 125%

    Energie

  • 2498kcal 125%

    Kalorien

  • 377g 145%

    Kohlenhydrate

  • 85g 121%

    Fett

  • 74g 148%

    Eiweiß

Herzhafter Brotgenuss: Knoblauchbaguette-Rezept

Nicht nur zur Grillsaison im Sommer ist Knoblauchbaguette ein Dauerbrenner, der zu Fleisch, Würstchen und Co. passt. Selbst gebacken schmeckt es gleich nochmal so gut, und Sie können die Dosierung von Knoblauch und anderen Gewürzen je nach Gusto selbst bestimmen.

Knoblauchbaguette ist eine gute Beilage zu frischen Salaten. Probieren Sie es zum Beispiel zu unserem Salat mit Pfifferlingen. Oder Sie erweitern unser Knoblauchbaguette-Rezept um etwas Käse und essen es als herzhaften Snack ohne Beilage. Nehmen Sie dafür kurz vor Ablauf der Backzeit das Baguette aus dem Ofen, schneiden Sie es mehrmals schräg ein und verteilen Sie in den Schnittstellen dünne Käsestücke (z. B. vom Bergkäse). Dann einfach zu Ende backen, bis der Käse geschmolzen ist, und am besten noch warm genießen.

Wenn es mal etwas schneller gehen muss oder Sie noch übrig gebliebenes Brot verwerten möchten, empfiehlt sich die etwas einfachere Zubereitung in der Pfanne. Hierfür eine Knoblauchzehe fein schneiden und mit Olivenöl und etwas Salz erhitzen. Dann das Baguette (wer es gesünder mag und Kalorien sparen möchte, nimmt Vollkornbrot) in Scheiben schneiden und von beiden Seiten in der Olivenöl-Knoblauch-Mischung knusprig anbraten. Je nach Belieben können Sie auch noch Kräuter wie Thymian, Rosmarin oder Oregano ins Öl geben oder mit Chili für Extra-Schärfe sorgen.

Knoblauchbaguette-Rezept: italienische Variante

Variieren Sie unser Knoblauchbaguette-Rezept zu einer köstlichen Bruschetta! So nennt die italienische Küche ein mit Knoblauch bestrichenes, gegrilltes Brot, das noch mit Oliven und Tomaten belegt wird. Unser Bruschetta-Rezept mit Tomaten und Basilikum ist vor allem in der Toskana und in der Gegend um Neapel weit verbreitet. Je nach Region können die Toppings auch unterschiedlich ausfallen und die Bruschetta wird mit weiteren Zutaten wie Schinken, Mozzarella oder gebratenem Gemüse kombiniert. Egal für welche Variante Sie sich entscheiden: Als schnelle und leckere Vorspeise ist Bruschetta definitiv immer eine gute Wahl.