Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Was eignet sich als Beilage zum Grillen besser als leckeres Kräuter-Zupfbrot? Zusätzlich zu den Kräutern sorgen Knoblauch und Parmesan für einen besonderen Geschmack.
Schließen

Kräuter-Zupfbrot

Schon in der Bibel kommt dem Teilen von Brot ein besonderer Stellenwert zu. Unser Kräuter-Zupfbrot-Rezept versorgt Sie mit herzhaftem Hefegebäck, das speziell zum Teilen erfunden wurde! Das Brot eignet sich ideal für gesellige Runden.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Hefeteig:
  • 450 g Weizenmehl (Type 550)

  • 320 ml Milch, lauwarm

  • 1 Packung Hefe

  • 1 TL Zucker

  • 1.5 TL Salz

  • 1.5 TL Olivenöl

Pesto:
  • 150 g Butter, weich

  • 1 Bund Kräuter

  • 4 Zehe Knoblauch

  • 50 g Parmesan

  • Salz

Zubereitung

  1. 1
    Zubereitung Hefeteig:

    Das Mehl, die Hefe, den Zucker und das Salz in einer großen Rührschüssel gut vermengen. Die Milch etwas erwärmen, dann zusammen mit dem Olivenöl zur Mehlmischung geben und für mindestens 3-4 Minuten verkneten.

  2. 2
    Zubereitung Hefeteig:

    Eine neue Rührschüssel mit etwas Pflanzenöl ausstreichen und den Teig an einem warmen Ort mit einem nebelfeuchten Tuch bedeckt für 1-1,5 Stunden gehen lassen.

  3. 3
    Zubereitung Pesto:

    In der Zwischenzeit die Kräuterbutter zubereiten. Dafür die weiche Butter in schmale Stücke schneiden, die Knoblauchzehen auf die Butter pressen und die Butter salzen. Mit einer Gabel alles gut vermengen. Zum Schluss die Kräuter fein hacken und untermischen.

  4. 4
    Zubereitung Pesto:

    Den Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsplatte zu einem großen Rechteck ausrollen (etwa 30cm x 50cm). Nun die Kräuterbutter darauf verstreichen, dann den Parmesan darüber verteilen. Das Teig-Rechteck sollte nun horizontal vor einem liegen. Anschließend den Teig mit einem Pizzamesser in 5 gleichbreite Streifen schneiden (also von oben nach unten). Diese Teigstreifen übereinander legen, sodass man einen Stapel hat.

  5. 5
    Zubereitung Pesto:

    Diese nochmal in 5 gleichgroße bzw. quadratische Stapel zerschneiden (mit einem Messer). Eine Kastenform fetten und die Stapel nacheinander hineinsetzen. Den Teig für weitere 45 Minuten gehen lassen.

  6. 6
    Zubereitung Pesto:

    Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Zupfbrot für 30-35 Minuten fertig backen, dabei evtl. die letzten 10 Minuten Alufolie über das Zupfbrot legen, falls es zu dunkel wird.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3467kJ 41%

    Energie

  • 828kcal 41%

    Kalorien

  • 92g 35%

    Kohlenhydrate

  • 44g 63%

    Fett

  • 20g 40%

    Eiweiß

Kräuter-Zupfbrot-Rezept: alle zusammen an einem Tisch

Das gelingt leider viel zu selten: eine gesellige Runde aus Freunden und/oder Familie zusammen an einen Tisch zu bekommen. Dabei ist Gesellschaft doch das, was der Mensch als soziales Wesen dringend braucht. Klappt es mit dieser gemütlichen Runde aber doch einmal, dann sollte auch etwas Leckeres auf dem Tisch stehen. Dabei kommt es nicht auf ein opulentes Mahl an, sondern auf den Spaß, den man beim gemeinsamen Essen und Teilen hat. Unser Kräuter-Zupfbrot-Rezept ist da einfach ideal. Zwanglos und unkompliziert wird das fertige Faltenbrot einfach in die Mitte des Tisches gestellt und jeder kann sich mit den Fingern bedienen. Das Zupfbrot wird in einer Kastenform so gebacken, dass man ganz einfach mundgerechte Stücke von dem würzigen Gebäck abzupfen kann. Eine gemütliche, lockere Atmosphäre ist so garantiert.

Für Ihre gesellige Runde eignet sich aber natürlich auch jedes andere Fingerfood. Gemüsesticks mit Dip, kleine frittierte Leckereien oder frisches Brot mit verschiedenen Aufstrichen sind dabei nur ein paar Ideen. Wenn Sie frisches Brot selber backen möchten, haben wir jede Menge Brot-Rezepte für Sie zusammengestellt. Ob Sie würzig-pikant wie mit unserem Kräuter-Zupfbrot-Rezept oder aber süßes Bananenbrot genießen möchten – hier finden Sie auf jeden Fall die richtige Inspiration für Ihren Snack.

Ideal zum Grillen: Kräuterbaguette mal anders

Kräuterbutter und gegrilltes Baguette sind für die einen beim Grillen so wichtig wie Steak und Würstel für die anderen. Selbst Grillpuristen, für die eine Beilage beim Grillen eine eher untergeordnete Rolle spielt, können sich dem verlockenden Geschmack eines frischen Kräuterbaguettes nicht entziehen. Unser Rezept für pikantes Kastenweißbrot steht dem in nichts nach. Auch unser Kräuter-Zupfbrot-Rezept liefert eine perfekte Ergänzung zum Essen vom Rost. Eine solche sollte nämlich folgende Punkte erfüllen: Sie nimmt keinen wertvollen Platz auf dem Grillrost ein. Sie ist einfach zu essen und am besten bereits mundgerecht portioniert. Sie schmeckt würzig und lecker. Sie lässt sich gut vorbereiten und so auch leicht als Gastgeschenk zu einem Grillfest mitbringen. All das trifft auf unser Kräuter-Zupfbrot-Rezept voll zu. Wenn Sie Brötchen bevorzugen, versuchen Sie doch einmal unser Rezept für Roggen-Kräuter-Brötchen.