Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Kartoffelgratin mit Speck

Kartoffelgratin mit Speck

Unser Rezept für Kartoffelgratin mit Speck und überbackenem Käse ist eine sichere Bank in der Alltagsküche: Das leckere Ofen-Gericht wird aus wenigen Zutaten zubereitet und schmeckt eigentlich allen – von Oma und Opa bis zu den Kindern. Probieren Sie es gleich morgen Mittag aus!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 1 kg Kartoffeln, vorwiegend festkochend

  • 2 Knoblauchzehe

  • 1 EL Bratöl

  • 200 g Schinkenspeck, gewürfelt

  • 250 ml Milch

  • 200 ml Sahne

  • 0.5 TL Salz

  • 1 Prise Pfeffer

  • 1 Prise Muskatnuss, frisch gerieben

  • 4 Zweig Thymian

  • 30 g Butter, weich

  • 200 g Emmentaler, gerieben

Utensilien

Auflaufform

Zubereitung
  1. 1

    Die Kartoffeln schälen und mit dem Küchenhobel zu feinen Scheiben hobeln. Knoblauch pellen und durch eine Knoblauchpresse drücken.

  2. 2

    Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Speck hineingeben und 1-2 Minuten bei mittlerer Hitze anschwitzen. Knoblauch zugeben und kurz mit anschwitzen. Inzwischen Milch und Sahne in einem breiten Topf aufkochen. Kartoffelscheiben zugeben und für ca. 2 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Thymian waschen, trocken tupfen, abzupfen und zugeben.

  3. 3

    Backofen auf 160 Grad Umluft (180 Grad Ober-/Unterhitze) vorheizen.

  4. 4

    Auflaufform buttern. Kartoffelmischung und Speck-Knoblauch-Mischung in der Auflaufform schichten und mit Emmentaler bestreuen. Für 40-50 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen gratinieren.

  5. 5

    Kartoffelgratin aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2659kJ 32%

    Energie

  • 635kcal 32%

    Kalorien

  • 46g 18%

    Kohlenhydrate

  • 34g 49%

    Fett

  • 37g 74%

    Eiweiß

Schmeckt immer: Kartoffelgratin mit Speck & Käse überbacken

Es gibt Gerichte, die dürfen in keiner guten Rezeptsammlung fehlen: Auf sie ist immer Verlass. Spaghetti Bolognese gehören dazu, Erbsensuppe, Pizza oder Hähnchen ebenfalls – und auch Gratin-Rezepte wie unser Rezept für Kartoffelgratin mit Speck. Kaum eine Familie, bei der diese Klassiker nicht am Mittagstisch bejubelt werden. Probieren Sie es gleich mal aus: Für unser Kartoffelgratin-Rezept mit Speck und Käse überbacken, brauchen Sie nicht viele Zutaten und auch die Zubereitung gelingt denkbar einfach. Das Rezept lässt sich zudem super am Vortrag vorbereiten und mittags in den Ofen schieben, auf diese Weise haben Sie alles in 40 bis 50 Minuten auf dem Tisch. Der Kartoffelauflauf mit Speck schmeckt außerdem nicht nur als Hauptgericht: Er gibt auch eine tolle Beilage zu weißem Spargel, Frikadellen, Bratwürstchen, Fischfilets oder dem oben bereits erwähnten Hähnchen ab.

Kartoffelgratin: ein Gericht mit viel Variations-Potenzial!

Möchten Sie das Kartoffelgratin mit Speck Rezept variieren, stehen Ihnen diverse Möglichkeiten offen. Für eine Extraportion Gemüse geben Sie z. B. Champignons, grünen oder weißen Spargel, Brokkoli, Lauch oder Rosenkohl mit in den Auflauf. Darf es neben dem Speck etwas mehr Fleisch sein, sind Rinderhack, Chorizo-Scheiben oder scharf angebratene Hähnchenbrust eine gute Wahl. Das Gericht funktioniert umgekehrt auch fleischlos: einfach den Speck weglassen, Milch, Eier, Sahne und Gewürze sorgen auch ohne ihn für einen herzhaften Geschmack. Tipp für Lachs-Fans: Bereiten Sie das Gratin statt mit Speck mal mit Räucherlachs zu.

Übrigens: Falls Sie sich die Frage stellen, ob es einen Unterschied zwischen Auflauf und Gratin gibt – die Antwort finden Sie auf unseren Expertenseiten!