Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Himbeer-Tiramisu

Himbeer-Tiramisu

Kennen Sie das Geheimnis unwiderstehlicher Desserts? Es liegt in der Kombination von cremig-sahnigen und süßen Zutaten. Genau diese köstliche Mischung zeichnet unser Rezept für Himbeer-Tiramisu mit Mascarpone, Quark und Sahne aus!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

8 Portionen

Zutaten
  • 150 ml Espresso

  • 500 g Mascarpone

  • 500 g Quark

  • 200 g Schlagsahne

  • 100 g Zucker

  • 1 Prise Bourbon Vanille, gemahlen

  • 1 EL Zitronensaft

  • 200 g Löffelbiskuit

  • 250 g Himbeeren

  • 3 EL Kakaopulver, stark entölt

Zubereitung
  1. 1

    Espresso ziehen und etwas abkühlen lassen.

  2. 2

    Währenddessen Mascarpone, Quark, Schlagsahne, Zucker, Vanille und Zitronensaft verrühren.

  3. 3

    Die Hälfte des Löffelbiskuits in die Form legen und mit der Hälfte des Espressos beträufeln. Dann die Hälfte der Quark-Creme darauf gleichmäßig verstreichen.

  4. 4

    200g Himbeeren auf der Creme verteilen und gut in die Creme hineindrücken.

  5. 5

    Anschließend die 2.Lage Löffelbiskuit darüberlegen und mit dem restlichen Espresso beträufeln. Die übrige Quark-Creme auf dem Löffelbiskuit verteilen und glattstreichen.

  6. 6

    Himbeer-Tiramisu für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen oder einfach über Nacht.

  7. 7

    Anschließend das Himbeer-Tiramisu mit dem Kakaopulver bestreuen, in Portionen schneiden und mit den übrigen Himbeeren toppen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1009kJ 12%

    Energie

  • 241kcal 12%

    Kalorien

  • 15g 6%

    Kohlenhydrate

  • 18g 26%

    Fett

  • 6g 12%

    Eiweiß

Cremig und fruchtig: Rezept für Himbeer-Tiramisu

Es gibt zahlreiche Tiramisu-Rezepte, von klassisch mit Amaretto über leicht mit Magerquark bis hin zu fruchtigen Varianten. Unser Tiramisu mit Himbeeren reiht sich in die letzte Kategorie ein: Das Obst verleiht dem italienischen Dessertklassiker eine frische, leicht säuerliche Note, die es zum perfekten Nachtisch an warmen Tagen macht. Da das Himbeer-Tiramisu ohne Alkohol zubereitet wird, darf es auch der Nachwuchs genießen. Den Espresso können Sie gegebenenfalls einfach durch koffeinfreien Kaffee, Kakao oder auch Fruchtsaft ersetzen.

Tipp: Verwenden Sie tiefgekühlte Himbeeren für das Tiramisu, lassen Sie diese langsam auftauen und fangen Sie den Fruchtsaft auf. Sie können ihn dann zum Beträufeln des Löffelbiskuits nutzen. Haben Sie keine Himbeeren, lassen sich alternativ andere Früchte verwenden. Probieren Sie unser Tiramisu mit Erdbeeren aus!

Rezept für Himbeer-Tiramisu einfach anpassen

Tiramisu-Rezepte lassen sich gut an Ernährungskonzepte anpassen. Vegane Varianten sind ebenso möglich wie kalorienreduzierte oder laktosefreie. Manchmal sind aber auch einfach ein paar Zutaten nicht vorrätig und es fehlt die Zeit zum Einkaufen. Haben Sie zum Beispiel keine Eier im Haus, kommt unser Rezept gerade richtig. Im Gegensatz zur klassischen Version, lässt sich unser Himbeer-Tiramisu ohne Ei zubereiten, sofern Sie fertigen Löffelbiskuit verwenden. Diesen auch mal selbst zu backen, lohnt sich übrigens: Unser Himbeer-Tiramisu mit Mascarpone, Sahne und Quark schmeckt dann noch einmal eine Nuance besser! Backen Sie einfach gleich mehr und frieren einen Teil ein, hält sich der Aufwand in Grenzen. Am besten backen Sie einen hohen Biskuit, schneiden ihn in der Mitte durch und legen eine Hälfte in Klarsichtfolie gewickelt ins Tiefkühlfach. Zum Auftauen Folie entfernen und bei Zimmertemperatur ein paar Stunden stehenlassen – fertig! Mehr Obst zu kaufen, lohnt sich ebenfalls: Übrige Früchte können Sie für viele andere Himbeeren-Rezepte verwenden.