Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Himbeer Muffins

Himbeer Muffins

Wunderbar luftiger Teig, dazu säuerliche Frische und angenehme Süße – unsere Himbeermuffins begleiten Sie während des Nachmittagskaffees ebenso elegant wie zum Picknick oder (Kinder-)Geburtstag. Testen Sie auch Varianten mit anderen Beeren.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

  • 200 g Himbeeren

  • 0.5 Zitrone, unbehandelt

  • 120 g Butter

  • 125 g Zucker

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 2 Ei

  • 150 ml Buttermilch

  • 200 g Weizenmehl (Type 550)

  • 50 g Mandel, gemahlen

  • 0.5 Päckchen Backpulver

Utensilien

Muffinblech, Muffinförmchen

Zubereitung
  1. 1

    Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) vorheizen und ein Muffinblech mit Muffinförmchen bestücken.

  2. 2

    Himbeeren waschen und trocken tupfen. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben.

  3. 3

    Butter, Zucker und Vanillezucker mit den Schneebesen eines Handrührgerätes cremig rühren. Die Eier einzeln zugeben und unterrühren. Zitronenabrieb und Buttermilch zugeben und verrühren. Mehl, gemahlene Mandeln und Backpulver vermischen und unter die flüssigen Zutaten rühren, bis ein glatter Teig entsteht. Etwa die Hälfte der Himbeeren unter den Teig heben.

  4. 4

    Den Teig auf die Förmchen verteilen und die restlichen Himbeeren auf den Teig setzen und leicht eindrücken. Muffins für ca. 25 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen backen. Herausnehmen und vollständig abkühlen lassen. Muffins aus der Form herauslösen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 930kJ 11%

    Energie

  • 222kcal 11%

    Kalorien

  • 25g 10%

    Kohlenhydrate

  • 11g 16%

    Fett

  • 4g 8%

    Eiweiß

Himbeermuffins-Rezept: Rührteig mit Buttermilch

Bei unseren Muffins mit Himbeeren setzen wir auf Buttermilch im Rührteig. Das macht die Muffins extra fluffig. Der Grund: Die Säure der Buttermilch reagiert mit dem Natron, das im Backpulver enthalten ist. Es entstehen Luftbläschen, die den Teig locker aufgehen lassen.

Tipp: Fehlt Buttermilch gerade im Kühlschrank, können Sie unsere Himbeermuffins für die saftige Konsistenz mit alternativen Produkten zubereiten. Flüssiger Joghurt eignet sich besonders gut. Verwenden Sie einfach dieselbe Menge. Das gilt auch für Kefir. Bei Milch müssen Sie etwas Säure, etwa Zitronensaft oder Essig, hinzufügen. 235 ml Milch ersetzt 250 ml Buttermilch. Für diese Menge benötigen Sie dann einen Esslöffel saure Flüssigkeit.

Himbeermuffins: Gibt es Fruchtalternativen?

Ja! Als Alternative für Himbeeren können Sie auch frische Blaubeeren, Brombeeren oder Johannisbeeren verwenden. Die Menge sollte dabei gleich bleiben, sonst gerät der Teig zu matschig. Aus diesem Grund sollten Sie Tiefkühl-Beeren (wenn gerade keine frischen erhältlich sind) auch nur im gefrorenen Zustand in den Teig geben und diesen dann möglichst sofort backen. Aufgetaute Früchte zerfallen schnell.

Einen extra fruchtig-säuerlichen Geschmackskick erzeugen wir bei unserem Rezept übrigens durch die Verwendung von Zitrone im Teig für unsere Himbeermuffins. Verwenden Sie für den Zitrusabrieb unbedingt unbehandelte Früchte in Bio-Qualität und waschen Sie sie vorher gründlich ab.

Himbeermuffins aufbewahren

Lagern Sie unsere Muffins am besten kühl und dunkel in einem luftdichten Gefäß. So bleiben sie länger saftig. Die beste Zeit für unsere Himbeermuffins ist übrigens zwischen Juni und September. Dann bekommen Sie die Früchte aus heimischem Anbau. Perfekt auch, um unsere Himbeer-Torte oder weitere Gebäckideen aus unseren Himbeer-Rezepten zuzubereiten.